March Madness 2017
Sei bei der March Madness 2017 dabei! | Fotos: Getty Images
Autorenbild

16. Mär 2017

Freizeit

TV-Tipp: "March Madness" auf SPORT1 US

-ANZEIGE-

Ausverkaufte Arenen, fantastische Stimmung und K.o.-Spiele ohne Ende

Die "March Madness" ist DAS Jahreshighlight im College Basketball: Über drei Wochen hinweg duellieren sich im Rahmen des NCAA Men's Basketball Championship Tournament die besten 68 Mannschaften aus über 300 US-Colleges.

Bis zu 30 Partien sind im Pay-TV auf SPORT1 US live oder zeitversetzt mit US-amerikanischem Originalkommentar zu sehen – von der ersten Runde ab Mitte März bis zum Final Four Anfang April.

Deutscher Wolverine möchte beim "Big Dance" bis zum Schluss tanzen

Mittendrin im Basketball-Spektakel: Moritz Wagner, der mit den Michigan Wolverines in diesem Jahr die Big Ten Conference gewann und sich auch in der Endrunde Chancen ausrechnet. Für den 19-jährigen Berliner ist die Teilnahme an der auch als "Big Dance" titulierten "March Madness" der Lohn einer herausragenden Saison: Der ehemalige deutsche Juniorenmeister hat mit im Schnitt über 12 Punkten pro Partie den Durchbruch an der renommierten University of Michigan geschafft und bildet gemeinsam mit Power Forward D.J. Wilson eine gefährliche Flügelzange, die auch in der Postseason für Furore sorgen kann.

Moritz Wagner

Welches College meistert in diesem Jahr die "Road to Championship"?

Im Vorjahr holten die Villanova Wildcats zum zweiten Mal nach 1985 den Meistertitel im NCAA Basketball. Das Team aus Pennsylvania setzte sich in einem hochdramatischen Finale vor 74.340 Zuschauern im Football-Stadion von Houston mit 77:74 gegen die North Carolina Tar Heels durch. Schauplatz für das Final Four ist in diesem Jahr das University of Phoenix Stadium, wo vom 2. bis 4. April die NBA-Stars von morgen ihren Champion küren.


InfoSendetermine: "March Madness" auf SPORT1 US

  • First Round ab Donnerstag, 16. März
  • Second Round ab Samstag, 18. März
  • Sweet Sixteen ab Freitag, 24. März (Nacht von Do. auf Fr.)
  • Elite Eight ab Samstag 25. März
  • Final Four – Seminfinals ab Sonntag, 2. April (Nacht von Sa. auf So.)
  • Final Four – National Championship Game am Dienstag, 4. April (Nacht von Mo. auf Di.)

So können die Zuschauer SPORT1 US empfangen

Der Sportsender SPORT1 US wird über die Pay-TV-Plattformen von Sky, Vodafone und Unitymedia, über Entertain der Deutschen Telekom, über UPC Austria und A1 TV in Österreich sowie upc cablecom in der Schweiz verbreitet und auf diesen Plattformen jeweils in ausgewählten Programmpaketen angeboten.

Zudem ist SPORT1 US auch als Online- und Mobile-TV-Stream einzeln oder zusammen mit SPORT1+ im "All-In-One-Paket" auf SPORT1.de buchbar. Auf SPORT1 US sind die Top-Ligen NBA und NHL, College Football und College Basketball aus der NCAA sowie mit der IndyCar Series auch Motorsport zu sehen.

Artikel-Bewertung:

4.11 von 5 Sternen bei 37 Bewertungen.

Deine Meinung: