Autorenbild

21. Jun 2016

Heike Kruse

Archiv

Bologna-Reform

-ARCHIV-

HRK-Präsident Hippler kritisiert Bachelor und Master

Jetzt wird abgerechnet

Die Bologna-Reform steckt voller Mängel - so könnte das Fazit des HRK-Präsidenten Horst Hippler zum Erfolg der Reform lauten. Im Interview mit der Süddeutschen Zeitung kritisierte Hippler zum einen, dass es seit der Bologna-Reform nicht leichter geworden sei, ins Ausland zu gehen. "Dieses Versprechen ist nicht wirklich erfüllt worden. Im Ausland müssen sie sich die Leistungen auch erst mal anerkennen lassen. Das ist oft nach wie vor schwierig." Zum anderen läge mit einem Bachelor-Abschluss keine Berufsqualifikation vor, sondern eine "Berufsbefähigung". Unternehmen sind jedoch auf der Suche nach "Persönlichkeiten, nicht nur Absolventen".

Im Jahr 2002 trat die Bologna-Reform in Deutschland in Kraft und sollte Verbesserungen in der Lehre und beim Berufseinstieg bringen sowie für die internationale Vergleichbarkeit der Abschlüsse sorgen. Für Hippler sind diese Ziele nicht erreicht worden. Damit widerspricht er Bildungsministerin Annette Schavan (CDU), die die Bologna-Reform als "europäische Erfolgsgeschichte" bezeichnete.

Schluss mit Verschulung

Vielmehr fordert Hippler: "Vor allem brauchen wir wieder ein Studieren in unterschiedlichen Geschwindigkeiten, abseits der starren Vorschriften der Regelstudienzeit." Das die Regelstudienzeit auch in der Realität zu knapp bemessen ist, zeigt die aktuelle Studie des Statistischen Bundesamtes (Mai 2012). Denn nur 39 Prozent des Prüfungsjahrganges 2010 erreichten einen Hochschulabschluss innerhalb der Regelstudienzeit. Zudem sei laut Hippler die Anwesenheitspflicht ebenfalls zu überdenken. Viele Studenten bemängeln das Fehlen jeglicher Freiheiten im Studium, die auch kaum Raum lasse, um Berufserfahrungen zu sammeln.

Positiv hob Hippler hervor, dass mit dem Bachelor-Abschluss eine erste Orientierung für Studenten gegeben sei, die zeigt, wie es für sie an der Universität weiter gehen soll. Fachhochschüler könnten sich mit dem Abschluss erfolgreich bewerben. An dem Bachelor-/ Master-System, das dieses Jahr sein zehnjähriges Jubiläum feiert, rüttelt Hippler nicht. Eine Umkehr wäre der falsche Weg.

Artikel-Bewertung:

2.96 von 5 Sternen bei 159 Bewertungen.

Passende Artikel