Auslandssemester

19.08.2014

Gebührenfrei im Ausland studieren

Gebührenfrei im Ausland studieren

Übersicht: 11 Länder ohne...

Nach einem kurzen Gastspiel sind die Studiengebühren in Deutschland längst wieder Geschichte. Und auch in anderen Ländern können einheimische wie ausländische Studenten g ... mehr »

Autorenbild

21. Jun 2013

UNICUM Onlineredaktion

Archiv

Wo gibt's derzeit noch Studiengebühren?

-ARCHIV-

Eine kurze Chronik der aussterbenden Campus-Maut

Studiengebühren in Deutschland: Wie alles begann

Alle bayrischen und niedersächsischen Studenten dürfen sich freuen: Sie studieren zwar in den letzten Bastionen der unbeliebten Campus-Maut, doch haben die Landesregierungen für die Zukunft deren Abschaffung endgültig beschlossen.

Die Geschichte des Bezahlstudiums in Deutschland begann mit einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts. 2005 gaben die Karlsruher Richter einer Klage der unionsgeführten Länder Baden-Württemberg, Sachsen-Anhalt, Hessen, Saarland, Hamburg, Bayern und Sachsen gegen das damalige Hochschulrahmengesetz (HRG) recht. Das 2002 novellierte HRG des Bundes schloss allgemeine Studiengebühren aus. Das Verfassungsgericht sah darin einen unzulässigen Eingriff des Bundes in die Gesetzgebungskompetenz der Länder. Der Weg für Studiengebühren war geebnet.

Folglich beschlossen CDU/CSU-regierte Länder nach und nach die Einführung von Studiengebühren. SPD, Grüne und Die Linke stimmten sich gegen die Gebühren aus (Ausnahme: die Grünen in Hamburg). Erstsemester-Studenten in Hessen, Niedersachen und Nordrhein-Westfalen mussten ab dem Wintersemester 2006/07 die Campus-Maut bezahlen. Zum Sommersemester 2007 mussten allgemein Studenten in Hessen, Niedersachsen, NRW, Baden-Württemberg, Bayern und Hamburg eine Gebühr von maximal 500 Euro entrichten. Das Saarland folgte zum Wintersemester 2007/08.

2008 folgt bereits das langsame Aus für die Gebühren

Die Abwahl von Hessens Ministerpräsident Roland Koch bedeutete den Anfang vom Ende der Studiengebühren in Deutschland. Nach einigem Hin und Her beschloss der hessische Landtag am 17. Juni 2008 als erster die Abschaffung der Gebühren zum Wintersemester 2008/09. Die „Jamaika-Koalition“ (CDU, FDP, Grüne) im Saarland entschied sich zu einer Abschaffung zum Sommersemester 2010. Dort gibt es allerdings noch Langzeitstudiengebühren von maximal 400 Euro pro Semester. Jede Hochschule darf aber selbst darüber entscheiden und bis jetzt verlangt praktisch keine Uni die Gebühren.

Es folgten, nach Landtagswahlsiegen von SPD und Grünen, NRW (Abschaffung zum Wintersemester 2011/12), Baden-Württemberg (Sommersemester 2012) und Hamburg (Wintersemester 2012/13). Mit Bayern und Niedersachsen haben im Februar 2013 auch die letzten Studiengebühren-Verfechter die Abschaffung besiegelt. Eine Ausnahme gibt es allerdings noch: Die Landesregierung übernimmt in Baden-Württemberg nicht die finanziellen Ausfälle durch die fehlenden Studiengebühren an den kirchlichen Hochschulen, deshalb werden dort die Gebühren lediglich gesenkt (siehe Infokasten).

Ebenso bleiben davon unberührt die Gebühren für ein Zweitstudium in Rheinland-Pfalz, Sachsen und Sachsen-Anhalt von bis zu 650 Euro, sowie die Sondergebühren für Langzeitstudenten.

Studiengebühren auf einen Blick

Gebühren für Langzeitstudenten

  • Bremen: 500 Euro pro Semester nach dem 14. Fachsemester
  • Niedersachsen: 600 bis 800 Euro ab dem fünften Semester über Regelstudienzeit
  • Sachsen: 500 Euro ab dem fünften Semester über Regelstudienzeit
  • Sachsen-Anhalt: 500 Euro nach dem vierten Semester über Regelstudienzeit
  • Thüringen: 500 Euro ab dem fünften Semester über Regelstudienzeit

Abschaffung der allgemeinen Studiengebühren

  • Nordrhein-Westfalen: Wintersemester 2011/12
  • Baden-Württemberg: Sommersemester 2012
  • Hamburg: Winteresemester 2012/13
  • Bayern: geplant zum Wintersemester 2013/14
  • Niedersachsen: geplant spätestens zum Wintersemester 2014/15

Ausnahme

  • Baden-Württemberg: 280 (Bachelor) bis 500 (Master) Euro an kirchlichen Hochschulen (in Freiburg)

Artikel-Bewertung:

3.13 von 5 Sternen bei 336 Bewertungen.

Passende Artikel