Marketing Praktikum
Ein Praktikum im Marketing eröffnet dir viele Möglichkeiten. Foto: BestforBest/gettyimages
Autor

03. Mai 2021

Autor

Berufseinstieg

Der Weg ins Marketing

Praktikum bei einer Online Marketing Agentur

Online-Marketing – die Kundengewinnung von Morgen

Ob Industrie, Händler oder Dienstleister, jede Branche ist auf zufriedene Stammkunden und interessierte Neukunden angewiesen. Das Marketing zielt meist auf Kundengewinnung ab und verbindet klassische Werbemaßnahmen mit Strategien, die einen direkten Austausch mit alten und neuen Kunden ermöglicht. Durch die fortschreitende Digitalisierung hat sich das Marketing in den letzten Jahrzehnten verändert und spielt sich immer stärker auf Webseiten oder in sozialen Netzwerken ab.

Mit einem Praktikum im Marketing erwirbst Du vielfältige Kompetenzen, von denen Du bei Deinem späteren Berufseinstieg profitierst. Neben dem fachlichen Einstieg in Themen wie Werbung und Online-Marketing gewinnst Du Einblicke in die vertriebliche Nutzung von Social-Media. Dieses Wissen lässt sich später auf andere Firmenbereiche übertragen, vom Vertrieb bis zum Kunden-Support.

Die Marketing-Branche ist gleichermaßen kreativ und analytisch. Wie Du am Marketing der Großkonzerne erkennst, werden große Beträge in die Hand genommen, um Kunden zu gewinnen und langfristig an das eigene Unternehmen zu binden. Bei einem Praktikum machst Du erste Schritte in diesem spannenden Bereich und erfährst mehr von technischen Voraussetzungen bis hin zur Verkaufspsychologie.

Was ein Praktikum im Marketing umfasst

Was Dir Dein Praktikum im Marketing bietet, hängt wesentlich vom Unternehmen ab. Hierbei sind grob zwei Arten des Praktikums zu unterscheiden. Entweder Du absolvierst dieses in der Marketing-Abteilung eines Unternehmens direkt. Hier dreht sich neben den Grundlagen von Werbung und Marketing alles um die jeweils angebotenen Produkte und Dienstleistungen. So kannst Du Deine Fähigkeiten mit ins Praktikum einbringen und lernen, wie die Kundengewinnung in diesem speziellen Berufsumfeld abläuft.

Wenn Du einen grundlegenden Überblick über das Thema Marketing gewinnen willst, solltest Du Dein Praktikum bei einer Agentur absolvieren. Aufgrund der zunehmenden Verschiebung von klassischem Marketing zu Online-Marketing bietet sich hier vor allem eine Online-Marketing-Agentur an. Hier wirst Du bei guten Agenturen aktiv in die Gestaltung von Kampagnen eingebunden und kannst Deine kreativen und technischen Fähigkeiten einsetzen. Lerne beispielsweise, wie man Bilder bearbeitet, redaktionalle Beiträge in sozialen Netzwerken postet oder digitale Kundendaten über Klicks und Verkäufe für das zukünftige Marketing nutzt.

Stelle sicher, dass deine Praktikumsfirma seriös ist.

Eine gute Grundlage für ein BWL-Studium

Hast Du Gefallen am Berufsfeld des Marketings gefunden, stehen Dir viele Wege offen. Neben einer Ausbildung in diesem Bereich kannst Du über ein Studium der Wirtschaftswissenschaften nachdenken. Hier erhältst Du eine betriebswirtschaftliche Grundlage und kannst während des Studiums Deinen Schwerpunkt im Bereich Marketing setzen.

Eine gute Agentur begleitet Dich oft auch durch das Studium und steht Dir für praxisnahe Arbeiten zur Seite. In den Semesterferien kannst Du hier weitere Praktika belegen und eine enge Verbindung zwischen Lehrinhalten des Studiums und praktischer Erfahrung herbeiführen. Dies hilft Dir bei der Finanzierung Deines Studiums und sorgt für Kompetenzen, die Dir den späteren Einstieg ins Berufsleben erleichtern.

Mit Sicherheit gibt Dir die richtige Agentur auch Tipps für Deine Prüfungen und Du kannst von Deiner Erfahrung aus einer echten Arbeitsumgebung profitieren. Speziell wenn es um die Planung von Kampagnen oder den Einsatz von Social-Media geht, sind praktische Erfahrungen wertvoller als theoretische Kenntnisse von Marketing-Strategien.

Seriosität der Marketingagentur wichtig

Damit Du von Deinem Praktikum im Bereich Marketing maximal profitierst, solltest Du auf die richtige Online-Marketing-Agentur als Partner achten. Größere und kreative Agenturen in Großstädten wie Stuttgart sind eine gute Wahl, da diese im Regelfall über einen größeren Kundenkreis verfügen. Hierdurch erlernst Du in Deinem Praktikum die Arbeit an größeren Kampagnen, was sich für Dein späteres Berufsleben auszahlt.

Eine gute Agentur gibt Dir außerdem die Möglichkeit, vor dem eigentlichen Start des Praktikums einen Eindruck von Deiner Tätigkeit als Praktikant zu gewinnen. So kannst Du bei einem Probetag das Praktikum-Feeling erleben und erste Tätigkeiten ausführen, die Dich einige Wochen später als echter Praktikant erwarten. An so einem Probetag merkst Du am schnellsten, ob die Marketingbranche etwas für Dich ist und Dir die Mischung aus digitaler und kommunikativer Arbeit Spaß macht.

Natürlich gehört auch eine faire Bezahlung für Dich als Praktikant zu einer seriösen Online-Marketing-Agentur. Renommierten Marketing-Agenturen werden Dein Engagement und Interesse zu schätzen wissen. Schließlich gibt es viele spannende Tätigkeiten unter Einsatz digitaler Medien, die Du bereits als Praktikant nach einer gewissen Einarbeitung übernehmen kannst.

 

Artikel-Bewertung:

4.17 von 5 Sternen bei 18 Bewertungen.
×

Kostenloses Infomaterial