Startup Inkubatoren Finanzierung
Startup Inkubatoren bieten neben Finanzierung und Beratung auch Arbeitsräume. | Foto: fauxels / Pexels

Leseempfehlung

Entrepreneurship studieren

Du träumst davon, dein Unternehmen zu gründen oder in einem Unternehmen das Management zu übernehmen? Dann ist der Studiengang Entrepreneurship das Richtige für dich. Wir verraten dir, was du darüber wissen musst.

Auf einen Blick findest du alle Infos zu:

  • ✅  Inhalte
  • ✅  Voraussetzungen
  • ✅  Berufsaussichten & Gehalt
mehr Infos »

Hochscule Bonn-Rhein-Sieg Entrepreneurship studieren


Autor

17. Mär 2022

Lina Krauß

Berufseinstieg

Startup Inkubatoren: So findest du Unterstützung für dein Startup!

Startup Inkubatoren: Unterstützung für Gründer /-innen

Die Gründung eines Startups bringt viele Herausforderungen mit sich. Neben der Frage nach der Finanzierung geht es um die Organisation eines Unternehmens und den Weg in den Markt. Bei all diesen Dingen können dir Startup Inkubatoren helfen. Wir erklären dir, warum Startup Inkubatoren gerade zu Beginn der Startup-Gründung hilfreich sind und wie du einen Inkubator findest, der zu deinem Startup passt.


Inhaltsverzeichnis:

  1. Definition
  2. Leistungen
  3. Vorteile
  4. Nachteile
  5. Inkubator finden
  6. Inkubatoren Deutschland
  7. Weitere Fragen
  8. Überblick

Definition: Was sind Startup Inkubatoren?

Ein Inkubator ist in der Medizin ein Brutkasten für Frühgeborene. Die Bedingungen im Brutkasten helfen dem Baby, sich richtig zu entwickeln. Auch Startup Inkubatoren versuchen, optimale Bedingungen für Startups zu schaffen, um sie auf dem Markt zu positionieren. Sie geben den neuen, jungen Unternehmen Starthilfe und unterstützen bei Herausforderungen und Problemen. Kurz gesagt, sind Startup Inkubatoren Organisationen, die Startups bei der Gründung und beim Aufbau des Unternehmens finanziell und mit Know-How unterstützen.

 

Leistungen: Das bieten Startup-Inkubatoren

Inkubatoren unterstützen Startups nicht nur finanziell. Sie bieten noch viele weitere hilfreiche Leistungen.

Erweiterung und Ergänzung des Teams

Wenn dein Gründungsteam nur sehr klein ist, bieten einige Startup Inkubatoren Mitarbeiter /-innen, die das Team vergrößern können. So entsteht ein Team, in dem sich Stärken und Schwächen ausgleichen und ergänzen.

Übernahme von organisatorischen Aufgaben

Mitarbeiter /-innen des Startup Inkubators können organisatorische Aufgaben in deinem Unternehmen übernehmen. So könnt ihr als Gründerteam euch ganz auf das Wesentliche fokussieren. Zu solchen organisatorischen Aufgaben gehören zum Beispiel Public Relations, Personalwesen / Human Resources oder Buchhaltung.

Arbeitsplätze

Dein Gründungsteam ist ein zusammengewürfelter Haufen und es fehlt euch an einem Ort, an dem ihr gemeinsam arbeiten könnt? Einige Startup Inkubatoren stellen ihre Räume als Arbeitsplätze für Startups zur Verfügung. So könnt ihr euch als Team zusammensetzen und ihr seid nah bei euren Unterstützern /-innen.

Analyse und Konzepterstellung

Startup Inkubatoren helfen dir bei der Marktanalyse und bei der Erstellung eines umfangreichen Unternehmenskonzeptes. Vielleicht hast du eine geniale Idee und die Entwicklung geht dir leicht von der Hand, dein unternehmerisches Wissen ist aber nicht besonders gut. Genau hier wird ein Inkubator mit seinen Beratern /-innen und Mentoren /-innen tätig und hilft dir, eine sinnvolle Unternehmensstrategie zu entwickeln.

Produktentwicklung

Ein Startup Inkubator kann dir auch bei der Entwicklung deines Produktes helfen. Inkubatoren haben Kontakte zu anderen Unternehmen, Wissenschaftlern /-innen und Experten /-innen, die dich dabei unterstützen können, das perfekte Produkt zu entwickeln.

Marketing

Marketing ist wichtig bei der Gründung eines Startups. Nur so werden dein Unternehmen und dein Produkt bekannt. Auch hier kann es gut sein, Aufgaben an den Inkubator abzugeben. Oder der Startup Inkubator hilft dir, eine Marketingstrategie zu entwickeln.

Kooperationen und Kapital

Startup Inkubatoren kennen sich in der Gründerszene aus. Deshalb können sie dir helfen, Kontakte zu knüpfen, die dir bei der Gründung deines Startups helfen. Das können Kooperationspartner /-innen sein oder Kapitalgeber /-innen. Nicht nur Startup Inkubatoren finanzieren Startups. Sie vermitteln auch an Dritte, die dein Startup mitfinanzieren können. Wie viel Kapital ein Inkubator in der ersten Finanzierungsrunde zur Verfügung stellt, ist sehr unterschiedlich. Die Finanzierung bewegt sich in einem Bereich von 100.000 Euro bis zu 1 Million Euro.


Startup Inkubatoren Team


Vorteile von Startup Inkubatoren

Business Angel, Accelerator oder Company Builder – es gibt noch viele weitere Möglichkeiten, finanzielle Unterstützung für dein Startup zu finden. Warum solltest du dich also für einen Startup Inkubator entscheiden?

1. Frühe Unterstützung: 

Startup Inkubatoren unterstützen schon vor der offiziellen Gründung des Unternehmens. Andere Unterstützer /-innen, z. B. Business Angel tun dies erst danach.

2. Mehr Kapital: 

Ein Inkubator ist nicht nur alleiniger Geldgeber für dein Startup. Er sammelt Geld in seinem Netzwerk, sodass auch Venture Capital Unternehmen, Familienunternehmen und Konzerne in dein Startup investieren.

3. Größerer Erfolg: 

Da du nicht nur finanziell, sondern auch beratend und praktisch unterstützt wirst, hast du eine größere Möglichkeit, schneller und langfristiger erfolgreich zu sein.

Nachteile von Startup Inkubatoren

Startup Inkubatoren sind eine tolle Möglichkeit, Unterstützung bei der Gründung deines Startups zu bekommen. Du solltest aber auch die Nachteile kennen, um für dich entscheiden zu können, ob dass für dich der richtige Weg ist.

1. Externes Team:

Ihr werdet nicht nur unter euch in eurem Gründerteam bleiben. Ihr werdet viel mit anderen Menschen zusammenarbeiten, die vielleicht ganz andere Vorstellungen haben. Das kann eine große Herausforderung sein, wenn von außen plötzlich jemand dazustößt. Auf der anderen Seite kann es euer Team auch bereichern.

2. Firmenanteile abgeben:

Da Startup Inkubatoren nicht nur Geld in dein Startup stecken, sondern auch Zeit und Wissen, wollen sie mehr Firmenanteile haben als andere Unterstützer /-innen.

3. Erfolgsdruck:

Ein Startup Inkubator unterstützt dich nicht nur, weil er das gerne macht. Er verfolgt seine eigenen Ziele und erwartet deshalb einen gewissen Erfolg. Das kann dich erheblich unter Druck setzen, wenn du dazu gezwungen bist, dass deine Idee erfolgreich wird.



So findest du einen Startup Inkubator!

Es gibt eine große Vielfalt an Startup Inkubatoren. Einige haben sich auf bestimmte Themenbereiche spezialisiert. So gibt es zum Beispiel Inkubatoren in den Bereichen Technik, Medien oder Nachhaltigkeit. Du solltest nicht willkürlich irgendeinen Inkubator auswählen. Nimm dir Zeit für eine sorgfältige Recherche und einen Vergleich der Startup Inkubatoren. Der Inkubator sollte genau zu dir passen. 

Frage dich deshalb: 

  • Was brauchst du? 
  • Wo investiert der Startup Inkubator bereits?
  • Wie viel Geld finanziert der Startup Inkubator in der ersten Runde?
  • Welche Leistungen bietet der Startup Inkubator?
  • Passen das Team und die Wertevorstellungen des Startup Inkubators zu deinem Startup?

Startup-Inkubatoren in Deutschland

Allein in Deutschland gibt es eine Vielzahl an Startup Inkubatoren in den unterschiedlichsten Bereichen. Einige bekannte sind Hubraum, Main Incubator, Projekt A Ventures, 1st Mover, Greenhouse Innovation Lab oder Media Lab Bayern. Auch einige Hochschulen bieten Inkubatoren an. Sie bereiten forschungsintensive Projekte für den Marktstart vor. Diese Inkubatoren sind aber meistens nur für Studierende.

Weitere Fragen:

Was ist ein Startup Inkubator?

Ein Startup Inkubator unterstützt Gründer /-innen bei der Umsetzung ihrer Geschäftsidee. Dabei geht es sowohl um finanzielle Unterstützung als auch um Beratung und Mentoring.

Was kosten Startup Inkubatoren?

Meistens sind Startup Inkubatoren kostenlos. Teilweise werden als Gegenleistung aber Anteile am Startup abgegeben.

Was bieten Startup Inkubatoren?

Startup Inkubatoren bieten finanzielle und beratende Unterstützung für Startups. Außerdem stellen sie teilweise eine gewisse Infrastruktur zur Verfügung, wie Büroräume. Die Tätigkeiten gehen von der Übernahme von organisatorischen Aufgaben über die Marktanalyse bis hin zur Suche nach Kooperationspartnern.

Überblick: 

  • Startup Inkubatoren unterstützen dich finanziell und beratend bei der Gründung deines Startups.
  • Zu den Leistungen gehören Erweiterung und Ergänzung des Teams, Organisation, Konzeption, Strategieentwicklung, Marketing, Infrastruktur, Kooperationspartner und Kapitalgeber finden.
  • Vorteile sind eine frühe Unterstützung, mehr Kapital und größere Erfolgschancen.
  • Nachteile sind die Zusammenarbeit mit einem externen Team, mehr Firmenanteile abgeben zu müssen und ein gewisser Erfolgsdruck.
  • Du solltest bei der Suche nach einem Startup Inkubator genau darauf achten, was du brauchst und welcher Inkubator zu dir und deinem Startup passt.

Artikel-Bewertung:

Anzahl Bewertungen: 80.

Deine Meinung:

×

Kostenloses Infomaterial