Traineeship in der IT Berufseinstieg
Ein Traineeship in der IT ist ein guter Start ins Berufsleben. | Foto: Andrea Piacquadio / Pexels
Autor

21. Jun 2022

Lina Krauß

Berufseinstieg

Traineeship in der IT: Das erwartet dich!

Traineeship in der IT: Start ins Berufsleben

Viele Studiengänge sind sehr theoretisch aufgebaut. Hast du dein Informatik-Studium nun abgeschossen und fühlst dich praktisch noch gar nicht richtig auf das Berufsleben vorbereitet? Ein Traineeship in der IT bietet dir die Möglichkeit, in einem Unternehmen mit IT-Schwerpunkt unterschiedliche Bereiche der IT in der Praxis kennenzulernen und dein vorhandenes Wissen praktisch zu vertiefen. Hier erfährst du, welche Voraussetzungen du für ein Traineeship in der IT haben musst, wie es abläuft und welche Vorteile dir ein Traineeship bietet.


Inhaltsverzeichnis:

  1. Definition
  2. Voraussetzungen
  3. Ablauf
  4. Gehalt
  5. Traineeship finden
  6. Vor- und Nachteile
  7. Berufsaussichten
  8. FAQ
  9. Überblick

Definition: Traineeship in der IT

Als Trainee bei einem Traineeship in der IT durchläufst du in einem Unternehmen eine praktische Ausbildung in mehreren Abteilungen. So wirst du auf das spätere Berufsleben vorbereitet. Du kannst das ein bisschen mit einem Referendariat bei angehenden Lehrern /-innen oder einem Volontariat bei angehenden Journalisten /-innen vergleichen. Du arbeitest in einer Firma, die einen IT-Schwerpunkt hat. Aber auch größere Unternehmen mit großen IT-Abteilungen bieten Trainee-Programme in der IT an. Du kannst deine vorhandenen Kenntnisse aus dem Studium in der Praxis vertiefen. Neben der Arbeit im Unternehmen besuchst du Seminare und Workshops, wo du auch theoretisch noch etwas dazulernst.

Voraussetzungen für ein Traineeship in der IT

Für ein Traineeship in der IT brauchst du in der Regel ein abgeschlossenes Studium der Informatik. Manchmal hast du aber auch Chancen, mit einem Mathe-, Physik oder BWL-Studium eine Stelle als Trainee in der IT zu bekommen. In diesem Fall  solltest du als Nebenfach oder als Schwerpunkt Informatik gewählt haben. Wichtig ist, dass der Bereich Informatik nicht ganz neu für dich ist. Denn in einem Trainee-Programm sollst du vorhandenes Wissen praktisch vertiefen und nicht alles komplett neu lernen. Viele Unternehmen sehen es gerne, wenn Bewerber /-innen schon Vorerfahrungen durch Praktika gesammelt haben. Aber keine Sorge: Auch ohne Praktika hast du Chancen, eine Stelle als Trainee zu finden. Weitere Voraussetzungen sind gute Deutsch- und Englischkenntnisse. Außerdem solltet du bestimmte Soft Skills mitbringen. Dazu gehört zum Beispiel, dass du gut im Team arbeiten kannst und eine hohe Lernbereitschaft zeigst. Noch mehr dazulernen ist schließlich das Ziel des Traineeships.

So läuft ein Traineeship in der IT ab

Wie ein Traineeship abläuft, ist nicht festgelegt. Der Betrieb, bei dem du arbeitest, bestimmt die Rahmenbedingungen. Es gibt Dinge, die du bei der Arbeit im Unternehmen lernst und andere Dinge, die du in vertiefenden Seminaren und Workshops lernst. Meistens dauert ein Traineeship in der IT ein bis zwei Jahre.

On-the-job

Bei der Arbeit, also on-the-job, durchläufst du alle oder mehrere Abteilungen, die mit IT zu tun haben. So erhältst du einen Einblick in unterschiedliche Fachbereiche und Tätigkeitsfelder. Du wirst in Projekte eingebunden und erhältst immer mehr Verantwortung. Je nachdem, worauf dein Unternehmen spezialisiert ist, unterscheiden sich die Abteilungen und Aufgaben. Typische Aufgaben für Trainees in der IT sind aber zum Beispiel:

  •  Analyse, Neu- und Weiterentwicklung von IT-Prozessen im Unternehmen,
  • Betreuung und Wartung von Netzwerken und Serversystemen oder
  • Gestaltung und Programmierung von Testdesigns. 

In Unternehmen, die andere beraten, wirst du auch Kundenkontakt haben und beratende Gespräche führen. Außerdem sollst du während des Traineeships das Unternehmen kennenlernen. Viele Betriebe bilden ihre Trainees so aus, dass es zum Unternehmen passt, um sie später zu übernehmen. Wenn dein Betrieb international tätig ist, gibt es vielleicht auch die Möglichkeit für einen Auslandsaufenthalt.

Off-the-job

Neben der Arbeit im Unternehmen besuchst du Seminare und Workshops. Das nennt man dann off-the-job-Training. Dort kannst du dein vorhandenes Wissen vertiefen und du lernst neue fachspezifische Dinge hinzu. Außerdem werden hier deine Soft Skills gefördert. 

Mentoring

Im Gegensatz zum Direkteinstieg in den Beruf wirst du im Traineeship noch mehr an die Hand genommen. Häufig wird dir eine bestimmte Person als Mentor /-in zugeteilt. Ein /-e Mentor /-in zeigt dir die Abläufe im Unternehmen und in der Abteilung. Er/Sie ist deine Ansprechperson bei Unklarheiten, Fragen und Problemen. Du kannst alles ansprechen, was dich beschäftigt. Von deinem /-r Mentor /-in bekommst du Feedback zu deiner Arbeit. Nur wenn du weißt, was gut und was schlecht läuft, kannst du an dir arbeiten und dich verbessern. 


Traineeship in der IT Schulungen und Seminare


Gehalt: Das verdienst du während und nach dem Traineeship

Allgemein kann man sagen, dass Informatiker /-in ein gut bezahlter Job ist. Absolventen /-innen eines Informatikstudiums können sich über ein hohes Einstiegsgehalt freuen. Das bedeutet: Als Trainee bekommst du schon ein ordentliches Gehalt ausgezahlt. Das liegt durchschnittlich bei 3.500 Euro brutto im Monat. Manchmal gibt es auch Zusatzleistungen wie ein Firmenhandy, ein Firmenlaptop, Zuschüsse zu Fahrtkosten oder Weihnachtsgeld.

Nach dem Traineeship wird dein Gehalt dann steigen. Das ist aber natürlich abhängig von der Größe deines Unternehmens und den Aufgaben, die du haben wirst. Mit mehr Berufserfahrung wirst du auch mehr verdienen. Das können später in Führungspositionen sogar bis zu 9.000 Euro brutto im Monat sein.

So findest du ein Traineeship in der IT

Immer mehr Unternehmen mit Bezug zur IT bieten ein Traineeship an. Die Stellen werden ganz normal ausgeschrieben, wie auch Stellen zu Praktika oder Jobs. Im UNICUM Karrierezentrum findest du zahlreiche Angebote für Trainee-Programme. Du solltest dir am besten vor der Bewerbung Gedanken machen, was du mit deinem Traineeship erreichen möchtest und was du lernen möchtest:

  • Welche Fachbereiche interessieren dich am meisten?
  • Welche Unternehmen bieten welche Fachbereiche und Tätigkeitsfelder an?
  • Wie lange möchtest du das Traineeship machen?
  • Wie groß soll das Unternehmen sein?
  • Möchtest du darauf vorbereitet werden, später eine Führungsposition zu übernehmen?
  • Möchtest du ins Ausland?
  • Möchtest du die Chance haben vom Unternehmen übernommen zu werden?

Vor- und Nachteile eines Traineeships in der IT

Bevor du richtig in den Beruf startest, erst mal noch dazulernen und langsam mehr Verantwortung zu übernehmen, klingt ziemlich gut. Es gibt viele Vorteile bei einem Traineeship in der IT.  Vielleicht ist aber auch ein direkter Berufseinstieg für dich die bessere Wahl. Damit du eine für dich passende Entscheidung treffen kannst, haben wir dir hier die Vor- und Nachteile eines Traineeship in der IT aufgelistet.

Vorteile

  • Du hast die Chance von dem Unternehmen übernommen zu werden.
  • Du kannst die Arbeitswelt und das Unternehmen langsam kennenlernen und wirst nicht ins kalte Wasser geworfen.
  • Schritt für Schritt übernimmst du Verantwortung. Du kannst immer mehr machen und später vielleicht sogar eigene Projekte leiten.
  • Du kannst während deines Traineeships Kontakte knüpfen und netzwerken. Die Kontakte können dir später bei deiner Karriere weiterhelfen.
  • Du bekommst während des Traineeships Unterstützung durch eine /-n Mentor /-in. Du musst dich nicht alleine zurechtfinden, sondern hast eine feste Ansprechperson für Fragen und Probleme.

Nachteile

  • Du verdienst zwar auch während eines Traineeships in der IT schon viel Geld. Teilweise kann das Einstiegsgehalt bei einer normalen Stelle höher sein als das eines Trainees.
  • Ein Vertrag für ein Traineeship ist meistens begrenzt und die Übernahme nicht gesichert. Wenn du einen unbefristeten Job suchst, solltest du speziell danach Ausschau halten.
  • Im Gegensatz zu einem direkten Einstieg in den Beruf musst du dich im Traineeship noch mehr nach deinen Vorgesetzten richten und alles absprechen. Du bekommst erst später mehr Verantwortung.
  • Ein Traineeship verpflichtet dich in gewisser Weise erst einmal bei deinem Unternehmen zu bleiben. Ein Traineeship abzubrechen, ist etwas anderes, als einfach nur den Job zu wechseln.

Loading...

Loading...


Berufsaussichten: Wie geht es nach dem Traineeship weiter?

Häufig sind Verträge für ein Traineeship in der IT auf ein oder zwei Jahre befristet. Doch viele Unternehmen übernehmen ihre Trainees. Es ist für sie meistens viel einfacher, ein Trainee einzustellen, als jemanden neu einzuarbeiten. Deine Karrierechancen als Trainee sind also sehr gut. Nicht zuletzt, weil viele Traineeprogramme darauf ausgelegt sind, Führungskräfte auszubilden. Wenn du nach deinem Traineeship in deinem Unternehmen bleibst, wird dein Vertrag wahrscheinlich unbefristet sein. Aber auch, wenn du dich in anderen Unternehmen bewirbst, wirst du gute Chancen haben. Nach einem Traineeship in der IT kannst du schon einige Berufserfahrung nachweisen. Das ist in vielen Betrieben gern gesehen.

Jobs gibt es in der IT-Branche viele. Du wirst nach deinem Traineeship eine große Auswahl an möglichen Stellen haben.

FAQ: Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Traineeship in der IT?

Ein Traineeship ist die Möglichkeit, nach dem Studium eine Art praktische Ausbildung in einem Unternehmen zu bekommen. Du lernst unterschiedliche Abteilungen kennen, vertiefst vorhandenes Wissen in der Praxis und nimmst begleitend an Seminaren und Workshops teil. 

Warum sollte ich ein Traineeship in der IT machen?

Ein Traineeship hat im Gegensatz zum direkten Einstieg in den Beruf einige Vorteile. Du übernimmst Schritt für Schritt mehr Verantwortung und wirst dabei von einem /-r Mentor /-in begleitet. Du hast die Chance, vom Unternehmen übernommen zu werden und du kannst Kontakte knüpfen, die dir bei deiner Karriere weiterhelfen.

Wie viel verdiene ich bei einem Traineeship in der IT?

Die Gehälter für ein Traineeship in der IT sind unterschiedlich. Es kommt immer darauf an, wie groß das Unternehmen ist und welche Aufgaben du letztlich hast. Durchschnittlich verdienen Trainees in der IT aber 3.500 Euro brutto monatlich.

Überblick: Alles, was du zum Traineeship in der IT wissen musst

  • Mit einem Traineeship in der IT kannst du langsam in die Berufswelt starten und vorhandenes Wissen praktisch vertiefen.
  • Du solltest ein abgeschlossenes Studium im Bereich Informatik haben.
  • Ein Traineeship besteht häufig aus on-the-job- und off-the-job-Training. Du arbeitest im Unternehmen und nimmst an Seminaren und Workshops teil.
  • Bei einem Traineeship wirst du von einem /-r Mentor /-in begleitet.
  • Durchschnittlich verdienen Trainees in der IT 3.500 Euro brutto im Monat.
  • Bei einem Traineeship gibt es viele Vorteile. Für manche ist aber auch der direkte Einstieg in den Beruf sinnvoll.

Artikel-Bewertung:

Anzahl Bewertungen: 15.

Passende Artikel

Deine Meinung:

×

Kostenloses Infomaterial