Foto: blanvalet
Foto:

15. Aug 2016

Bücher

UNICUM Buchtipp: Harter Schnitt

-ARCHIV-

Ab dem 26. August geht es mit der "Georgia"-Reihe weiter

Rache ist süß

Dr. Sara Linton, Kinderärztin und Rechtsmedizinerin im Grady Hospital in Atlanta, und Will Trend, Special Agent bei einer Sondereinheit im GBI, dem Bundeskriminalamt von Georgia, ermitteln zum dritten Mal gemeinsam in einem Fall. Dieses Mal trifft es Wills GBI-Partnerin Faith Mitchell. Als Faith nach der Arbeit nach Hause kommt, erlebt sie einen Schock: Das Haus ist verwüstet, überall ist Blut verteilt, ihre Tochter ist verschwunden und ihre Mutter Evelyn wurde entführt. Faith handelt sofort. Sie zieht ihre Waffe. Schüsse hallen, es gibt Tote. Doch Evelyn taucht nicht wieder auf. Worum geht bei der Entführung? Gemeinsam mit der GBI-Chefin Amanda Wagner und Ärztin Sara versucht Will alles, um Faith und ihre Familie zu schützen. Da bleibt es nicht aus, dass Will und Sara sich wieder einmal näher kommen ...

Karin Slaughter - Ihr Name ist Programm

"Harter Schnitt" liefert uns eine Geschichte voller Emotionen – Hass, Liebe, Angst, Enttäuschung oder Wut, das ganze Gefühlsrepertoire wird bedient. Dazu wird man actionreich von den altbekannten Charakteren durch die Story geführt: Das Ende ist kaum vorhersehbar, zumal die GBI-Chefin regelmäßig neue Verwirrung stiftet. Die Verschleierungen durch Amanda sind zwar nicht immer realistisch, aber es handelt sich ja auch nur um einen Roman. Und zwar um einen, der spannend beginnt und ebenso so endet. Der Wunsch, Seiten zu überblättern oder das Buch gar weg zu legen, kommt nicht auf.

Mal ganz davon abgesehen, dass Karin Slaughter eine mitreißende Thriller-Autorin ist und sich fast jedes ihrer Bücher zu lesen lohnt, sind die Vorgängerromane nicht zwingend notwendig, um die Story zu verstehen. Ihre Detailtreue macht manche brutale Szene so greifbar nah, dass man glatt die Knochen brechen hören kann. Durch ihr psychologisches Geschick sind viele der aufkommenden Gefühle gut nachvollziehbar.

Als ein "Feel Good"-Buch kann man "Harter Schnitt" nicht bezeichnen, das soll es auch nicht sein. Aber es ist gleichsam nicht nur voller Grausamkeit. Man sieht die Welt nicht schlechter, nachdem man es durchgelesen hat und man kann trotzdem noch gut schlafen, auch, wenn man es abends im Bett liest. "Harter Schnitt" ist also kein Hardcore-Thriller und auch schon für mittelschwache Nerven geeignet.

Harter SchnittKarin Slaughterblanvalet, August 2013Preis: 19,99 €

www.karin-slaughter.de

Artikel-Bewertung:

3.15 von 5 Sternen bei 121 Bewertungen.