Rette mich vor dir - Cover
Foto:

15. Aug 2016

Bücher

UNICUM Buchtipp: Rette mich vor dir

-ARCHIV-

Die Geschichte um Juliette geht fantastisch weiter

Gejagt, entkommen - der Kampf beginnt

Sie kann durch Berührung töten. Sie sollte eine Waffe für das Reestablishment sein. Doch Juliette ist ihnen entkommen. Zusammen mit ihrer großen Liebe Adam. Nach einer spektakulären Hetzjagd sind sie in dem unterirdischen Versteck der Widerstandskämpfer, Omega Point, gelandet. Dort angekommen lauern schon neue Schwierigkeiten auf die beiden: Juliettes Gabe wird zu einer ernsten Bedrohung für Adam, auch wenn sie diese mehr und mehr zu begreifen lernt. Das Reestablishment rückt unaufhaltsam näher und es droht ein Krieg auszubrechen. Juliette und Adam müssen kämpfen – um ihre Freiheit und um ihre Liebe.

Bedroht wird dies vor allem durch eine Person: Warner, den gefühlskalten Anführer. Er hat sich von Juliettes Schuss in die Schulter erholt und startet eine großangelegte Suchaktion nach ihr. Um die Hintergründe seiner Suche wissen die Leser der Kurzgeschichte "Zerstöre mich". Die ergänzende Geschichte ist vor dem zweiten Band als E-Book erschienen. Ohne dieses Vorwissen baut sich im Roman eine unmerkliche Spannung auf, die sich mit einem Knall entlädt und niemanden unbeschadet daraus hervorgehen lässt.

Trost in einer trostlosen Welt

Der zweite Band lässt uns tiefer in die Welt von Juliette hineinblicken. Im ersten Band war die Sicht beschränkt auf Juliettes wenigen Erfahrungen. Denn bereits mit 14 Jahren, kurz nach der Machtergreifung des Reestablishments, ist sie in eine "Irrenanstalt" gesperrt worden, weil sie versehentlich ein Kind getötet hat. Juliette kennt die Welt außerhalb dieser Mauern nicht. In "Rette mich vor dir" offenbaren sich also nicht nur dem Leser, sondern auch ihr zunehmend die Strukturen dieser fremden Welt und vor allem ungeahnte Verwicklungen. Die Menschen leben in einem starren System, das durch permanente Kontrolle, Mangel und Zwang geprägt ist. Das tägliche Leben wird durch Soldaten überwacht. "Wer auf Sperrgebiet erwischt wird, verstößt gegen das Gesetz des Reestablishment und wird hart bestraft." In den Siedlungen sind die Bewohner umgeben von Ödland – eine wahre Dystopie:

"Die Siedlung ist umgeben von Abfallhaufen, und überall sind Plastikfetzen und Metallstücke verstreut. Eine dünne Schneeschicht liegt über allem, als wolle die Natur ihren schlimmen Zustand kaschieren. Was nicht mehr gelingen kann."

In dieser aussichtslosen Situation versucht Juliette, den Glauben an eine bessere Welt nicht zu verlieren. Sie will kämpfen und hadert gleichzeitig mit ihrem Schicksal. Juliettes emotionale Achterbahnfahrt entwickelt durch Mafis bildgewaltige Sprache eine ungeheure Kraft. Mafi verzaubert auch im zweiten Band mit ungewöhnlichen Bildern und Vergleichen und lässt den Leser von Anfang an darin versinken:

"Vielleicht ist die Welt heute ein pralles Spiegelei. Vielleicht tropft der große gelbe Ball in die Wolken, verläuft am leuchten blauen Himmel, der kalte Hoffnung verheißt und heuchlerische Versprechen von schönen Erinnerungen macht, von wahren Familien, herzhaftem Frühstück, Bergen von Pancakes, triefend vor Ahornsirup …"

Diese ersten Sätze des Romans beschwören eine gedrückte Stimmung herauf, die den Grundtonus vorgeben. Es ist eine beeindruckende Stärke des Romans, dass sich auch in seiner Sprache die Bedrohung des Kampfes und der Schrecken des Verlustes widerspiegeln.

Tahereh Mafi ist mit der Fortsetzung ein kleines Kunststück geglückt: "Rette mich vor dir" lässt das Herz anschwellen und vor Liebestaumel beinahe bersten. Man sehnt ein glückliches Ende herbei und wünscht sich gleichzeitig, die Geschichte um Juliette möge nie enden!

Rette mich vor dir Tahereh Mafi Goldmann Verlag, September 2013 Preis: 16,99 €

Artikel-Bewertung:

2.94 von 5 Sternen bei 129 Bewertungen.