Shotgun Lovesongs von Nickolas Butler
Foto:

15. Aug 2016

Bücher

UNICUM Buchtipp: Shotgun Lovesongs

-ARCHIV-

Ein Roman mit eigenem Soundtrack

Das kleine Örtchen Little Wings

Little Wings, ein Fleckchen unberührter Natur in Wisconsin. Maisfelder, Kühe, selbstgepflanzte Bäume und sanft dahinfließende Bäche. Hier spielt sich das Leben in geregelten Bahnen ab, aber nur beinahe: "Es war ein guter Morgen. Wir saßen bis in den frühen Nachmittag zusammen auf der Veranda, lümmelten in unseren besten Kleidern herum und hatten die Schuhe ausgezogen. Wir schauten den Rehen zu und kifften, …". So verleben Henry, Beth, Ronny, Kip und Lee ihre Zeit, wenn sie sich treffen. Sie alle kennen sich seit ihrer Kindheit.

Henry, der mit Beth glücklich verheiratet ist, ist die treue Seele des Buches. Er führt am Anfang des Romans die verschiedenen Charaktere ein und zeichnet uns so schon ein Bild von der Clique. Kip, der nach neun Jahren als Rohstoffhändler aus Chicago zurückgekehrt ist. Ronny, der erfolgreiche Rodeoreiter mit einem Alkoholproblem und Lee, der weltweit erfolgreiche Sänger mit einer tiefen Verbundenheit zur alten Heimat. Sein erstes Album "Shotgun Lovesongs" machte ihn zum Star. Keiner von ihnen ist ein Held, alle haben ihre Macken und genau das macht die Figuren so überaus sympathisch. Die Geschichte beginnt mit Kips Hochzeit. Nicht alle freuen sich über seine Rückkehr, war er doch in der Clique eher der Außenseiter. Die Zeichen stehen auf Sturm: Kip hat für einen Batzen Geld Paparazzi zu seiner Hochzeit eingeladen, die den berühmten Lee ungewollt mit seiner neuen Freundin ablichten. Das führt zum Zerwürfnis zwischen ihm und den anderen. Aber dabei bleibt es nicht, es folgen zwei weitere Hochzeiten, zwei Scheidungen und ein Beinschuss …

Ein erwachsenes Buch über Kindheitsfreunde

Obwohl Nickolas Butler sich in der Beschreibung des Örtchens zurückhält, entsteht vor dem inneren Auge des Lesers ein immer konkreter werdendes Bild. Man riecht förmlich die klare Luft und hört die alles übertönende Stille. Das mag daran liegen, dass Butler selbst in dieser Region aufwuchs. Die Struktur des Romans ist unheimlich raffiniert. Die Figuren wechseln sich von Kapitel zu Kapitel ab, treiben die Geschichte stets weiter, aber werfen auch immer einen Blick zurück auf ihr Leben. So enthüllen sich die feinen Verstrickungen zwischen allen Fünfen. Eifersucht, Unverständnis und Selbstzweifel kommen ans Tageslicht. Butler lässt den Leser stets auf die Klärung des Konfliktes warten, ein gekonnt eingesetzter Kniff, der seine Wirkung nicht verfehlt. Nach dem Roman muss man erst einmal durchatmen, dermaßen bewegt hat einen die Geschichte um Henry, Beth, Ronny, Kip und Lee. Ein sehr lesenswerter Roman für alle, die eine gute Story über Freundschaft aus Kindheitstagen lieben!

 

Shotgun LovesongsNickolas ButlerKlett-Cotta, September 2013Preis: 19,95 €

 

Ein kleiner Tipp: Besucht die Website zum Roman und entdeckt Bilder und Musik rund um Little Wings unter www.shotgun-lovesongs.de

Artikel-Bewertung:

2.9 von 5 Sternen bei 101 Bewertungen.