UNICUM liest: Untot - Lauf, solange du noch kannst
Foto:

15. Aug 2016

Bücher

UNICUM liest: Untot - Lauf, solange du noch kannst

-ARCHIV-

Zombies, Zombies, Zombies – aber warum?

Bobby ist mit ihrer neuen Klasse auf dem Rückweg einer Skifreizeit und sie ist super froh darüber. Die Klassenfahrt war für sie der blanke Horror, weil Bobby ihre Mitschüler absolut nicht leiden kann. Als sie an einem Café Pause machen, bleibt sie deshalb allein mit Bad Boy Smitty im Bus sitzen. Auf einmal kommt Klassenkameradin Alice total verstört und in Tränen aufgelöst zum Bus gerannt. Sie erzählt Bobby und Smitty, dass alle anderen im Café, wie aus heiterem Himmel, tot umgefallen sind. Ehe sich die Drei über die Situation bewusst werden, taucht ihr Lehrer in der Nähe des Busses auf.

Doch er sieht nicht aus wie vorher! Seltsam taumelnd und keuchend, mit blutunterlaufenen Augen und einem angsteinflößend hungrigen Blick, kommt er immer weiter auf sie zu. Er hat sich in einen Zombie verwandelt und auch die anderen Mitschüler und Besucher im Café, sind nicht wirklich tot. Nur Klassenkamerad Pete und ein Geschwisterpaar, das im Café zu Gast war, sind nicht von der scheinbaren Epidemie befallen. Zusammen mit Bobby, Smitty und Alice, beginnt für sie eine rasante Flucht vor den Untoten. Doch es bleibt die Frage nach dem Warum. Ist es wirklich eine Epidemie, die alle in Zombies verwandelt oder steckt etwas anderes dahinter?

Not schweißt zusammen

Mit einem einfachen Schreibstil und einem sehr gelungenen Spannungsaufbau, schafft es Kirsty McKay, den Leser von der ersten Seite an das Buch zu fesseln. Die ständige Angst vor den Zombies, lockert sie mit witzigen Sprüchen und Aktionen der vier komplett verschiedenen Mitschüler auf. Die Charaktere könnten dabei nicht klischeemäßiger sein. Smitty, der Bad Boy der Klasse, hat auch in den gefährlichsten Situationen immer einen draufgängerischen Spruch auf Lager. Alice, das Modepüppchen, bringt ständig blöde Bemerkungen und macht ihrem Ruf als Oberzicke alle Ehre. Pete hingegen ist der Klassennerd und versucht der Frage nach der Ursache näher zu kommen. Dann ist da noch Bobby, die Neue in der Klasse und eine typische Außenseiterin.

Obwohl die Vier so unterschiedlich sind und eigentlich nichts miteinander zu tun haben, wachsen sie durch die Extremsituation immer mehr zusammen. Gezicke und kleine Streitereien bleiben natürlich nicht aus. Trotzdem halten alle zusammen, wenn es drauf ankommt. Auch das Geschwisterpaar, welches sich der Vierertruppe angeschlossen hat, wird in die Gruppe aufgenommen und von den anderen beschützt.

Urkomisch und erschreckend zugleich

Der gelunge Roman von Kirsty McKay ist nicht nur blutig, sondern auch lustig. Besonders dann, wenn Alice die Zicke, Pete den Nerd und Bobby den Rabauken so richtig raushängen lassen. Aber es gibt auch immer wieder traurige Momente, bei denen bestimmt nicht jedes Auge trocken bleibt. Als zum Beispiel klar wird, wie stark Geschwisterliebe sein kann sein oder welcher selbstlose Mut für eigentlich ungeliebte Personen aufgebracht wird.

Eine wirklich erfrischende und empfehlenswerte Horrorkomödie – blutig, traurig, lustig, ernst, angsteinflößend, kurzweilig!

 

Kirsty McKay

Untot – Lauf, solange du noch kannst

Verlag: Chicken House, 2012

Preis: 14,95

Artikel-Bewertung:

2.98 von 5 Sternen bei 46 Bewertungen.