Filmicum WM Film Tipps
Freiluftkino ist während der WM auf jeden Fall eine gute Option | Foto: Robin Kirchner
Autorenbild

07. Jun 2018

Hella Wittenberg

Filme

Film-News: Film- und Serien-Tipps für alle WM-Muffel

Neu im Kino: "Jurassic World 2" und "Die brillante Mademoiselle Neïla"

"Jurassic World 2: Das gefallene Königreich" (Start: 06. Juni 2018) – Der Dinosaurierpark ist längst Geschichte und die Urzeittiere leben nun für sich allein auf der Insel. Doch so ganz können Dino-Spezialist Owen (Chris Pratt) und Claire (Bryce Dallas Howard), die Ex-Managerin des Parks, die Dinge nicht ruhen lassen. Denn als ein Inselvulkan auszubrechen droht, wollen die zwei unbedingt die Leben der vielen einzigartigen Kreaturen retten. Also kehren sie zurück zu den Ort, der in der Vergangenheit zu ihrem absoluten Horror-Szenario wurde ...

Auch der neue Teil des Franchises bietet beeindruckende Bildwelten und vor allem ziemlich coole Dinosaurier-Arten, die in 3D sehr gut kommen. Das Visuelle ist bei so einem Sci-Fi-Werk natürlich richtig wichtig. Aber hauptsächlich sollte man sich das düstere Abenteuer im Kino anschauen, weil es dieses Mal explizit um’s Klonen geht – entsteht dabei ein moralisches und ethisches Dilemma? Und wie schützenswert sind Lebewesen, auch wenn sie im Reagenzglas entstanden sind? Ein Popcornfilm, bei dem man auch mal mitdenken darf.

"Die brillante Mademoiselle Neïla" (Start: 14. Juni 2018) – Sie hat es geschafft: Neïla (Camélia Jordana) darf an der Assas Law School in Paris studieren. Damit ist sie ihrem Ziel, Anwältin zu werden, gleich ein Stückchen näher gekommen. Doch schon am ersten Tag an der Uni läuft nichts so wie geplant. Erst erscheint sie zu spät zur Vorlesung und dann begegnet ihr Professor Pierre Mazard (Daniel Auteuil) auch noch mit einer rassistischen Bemerkung. Neïla reicht es endgültig. Aber auch für den Dozenten stellt dieser Tag keine Sternstunde dar. Sogleich wird er aufgrund seiner Provokation von der Universitätsleitung abgemahnt – wenn er sich jetzt nicht für seine junge Studentin einsetzt, wird er gefeuert. Und so entwickelt sich nach dem äußerst schlechten Beginn bald zwischen den beiden eine spannende, intellektuelle Freundschaft.

Was nach einem bekannten Kultur- und Altersclash klingen könnte, hat im Detail sogar noch mehr aufzuwarten. Es geht auch darum, Alltagsrassismus aufzuzeigen. Dass dieser sogar an Orten vorkommt, wo mehr Intelligenz erwartet werden würde. Außerdem erlaubt Regisseur Yvan Attal mehrere Perspektiven, sodass deutlich wird: Toleranz ist überall ein rares Gut. Und die Möglichkeit, sich selbst ausleben zu können, muss man sich immer wieder hart erkämpfen. Dieser Film hat tolle Schauspieler zu bieten und schreckt nicht davor zurück, schwierige Themen durch witzige Augenblicke aufzulockern.


Thema der Woche: Was machen WM-Muffel zur Zeit? Unsere Film- und Serientipps schauen!

Am 14. Juni geht es mit der Fußball-Weltmeisterschaft los. Einen Monat lang wird es dann fast täglich Männer auf sattgrünen Rasenflächen zu beobachten geben, wie sie einem Ball hinterherjagen. Aber was fängt man denn bis zum 15. Juli mit seiner Zeit an, wenn das Herz nicht gerade für Fußball schlägt? Wir haben mal ein paar Alternativen zusammengesucht!

Hole die besten Streifen im Open Air Kino nach

Ja, endlich auch mal im Freien schöne Filme genießen! Denn der Fußball hat das Public Viewing nicht für sich allein gepachtet. Überall in Deutschland haben zig Kinos im Sommer ein Freiluftfilm-Angebot. Das Besondere daran: Das Programm ist nicht zwingend auf Aktualität ausgerichtet und so kannst du auch noch echte Klassiker wie Fritz Langs Monument "Metropolis" oder den französischen Teenie-Spaß "La Boum" anschauen. Oder aber du holst Kinofilme nach, die zwar vor kurzem angelaufen, aufgrund der vielen Blockbuster jedoch schon wieder aus dem täglichen Saalplan gefallen sind.

Aus dieser Sparte empfiehlt es sich beispielsweise "Tully" zu gucken. In dem Drama wird Charlize Theron zum dritten Mal Mutter und so langsam aber sicher ist die Belastung für sie zu groß. Bevor sie einen Nervenzusammenbruch erleidet, soll ihr eine Nacht-Nanny (Mackenzie Davis) unter die Arme greifen. Aber so richtig leicht wird plötzlich trotzdem nichts. Die schwere Kost lässt sich wirklich besser unter freiem Himmel verdauen! Genauso wie den deutschen Film "In den Gängen". Hier wird das Leben der Mitarbeiter eines Großmarkts (u.a. Franz Rogowski und Peter Kurth) näher beleuchtet. Ein ruhiges, aber unfassbar intensives Werk!

Binge die neuesten Serien auf Netflix und Amazon

So richtig Zeit zum Serien-Wegbingen hat man ja eigentlich doch nie. Irgendwie kommen immer zig Termine und Dates dazwischen. Die WM bietet neue Ruhe. Klicke dich mal auf den von dir bevorzugten Streaming-Plattformen herum und suche dir etwas Passendes aus.

Wie wäre es zum Beispiel mit der neuen Netflix-Serie "The Rain"? In der hat ein tödlicher Regen fast die gesamte Menschheit dezimiert und nur eine kleine Gruppe wurde übrig gelassen. Die versucht das Ganze nun zu verstehen. Acht Folgen lang bleibt man da gerne dran und gruselt sich ein bisschen mit.

Auf Amazon Prime wartet "The Bold Type" darauf von dir in einem Stück weggeschaut zu werden. Drei junge Frauen werden am Anfang ihrer Karriere bei einem renommierten Frauenmagazin begleitet. Es werden mutige Alleingänge, tolle Team-Projekte und jede Menge amüsante Momente gezeigt. Es lohnt sich!

Veranstalte einen WM-Muffel-Abend bei dir

Auch die Mediatheken geben viel her. Nimm dir endlich mal so richtig Zeit und schaue, was man so bei ARD, arte oder auch ServusTV tolles finden kann. Mehr Spaß macht das natürlich, wenn du dir eine kleine Popcornmaschine besorgst und dazu noch für deine anderen WM-Muffel-Freunde zu dir einlädst. Denn ganz sicher bist du mit dem Fußball-Problem nicht allein! Und daraus kann man einen regelrechten Marathon machen. Was sich dafür anbietet: "Das Institut – Oase des Scheiterns". Die urkomische Serie wird vom BR gezeigt und präsentiert das Land Kisbekistan, das zerbombt ist und beständig von Korruption und Cholera heimgesucht wird. Mittendrin befindet sich das Institut für deutsche Sprache und Kultur, in dem sich sechs Mitarbeiter versuchen durch den lebensgefährlichen Alltag zu schlagen und dabei doch immer wieder in interkulturelle Fettnäpfchen treten.

Eine andere Möglichkeit wäre dann noch "Der Staat gegen Fritz Bauer". Zum Inhalt: Fritz Bauer (Burghart Klaußner) ist Generalstaatsanwalt und hat sein Leben der Jagd auf NS-Verbrecher verschrieben. Sein größter Fall: Adolf Eichmann. Bauer sieht ihn aber fast schon als hoffnungslos an, als ihn ein Brief erreicht. Ein Mann behauptet, Eichmann in Argentinien aufgespürt zu haben. Mit Ronald Zehrfeld, Sebastian Blomberg und Laura Tonke. Da habt ihr in der Gruppe sicherlich auch viel Gesprächs- und Diskussionsstoff!

Und jetzt wünschen wir dir eine richtig schöne WM-freie Zeit!

Rekordverdächtig: Benedict Cumberbatch hat keine Lust mehr auf den Gender Pay Gap

Wie toll ist denn Benedict Cumberbatch bitte? Der "Sherlock"-Darsteller hat nun Stellung bezogen zum Thema ungleiche Bezahlung von Schauspielerinnen und Schauspielern. Tatsächlich will der Brite sein Gesicht für keinen Film mehr hergeben, in dem sein weiblicher Co-Star weniger Honorar bekommt als er selbst. Das ist doch mal wirklich rekordverdächtig!

In Hollywood wurde bereits viel über das krasse Lohngefälle zwischen Mann und Frau gesprochen, aber nun besteht auch echt Handlungsbedarf. Cumberbatch macht somit das einzig Richtige und setzt ein Statement. Hoffentlich folgen viele seinem Beispiel!

Streaming-Perle:"#Uploading_Holocaust"

"#Uploading_Holocaust" (Verfügbar bis zum 16. Juni in der ARD-Mediathek) – Die Doku zeigt, wie jedes Jahr Zehntausende israelische Schüler nach Polen fliegen, um sich dort ehemalige Konzentrationslager und Gedenkstätten anzuschauen. Für die Doku haben die Jugendlichen selbst ihre Erlebnisse mit dem Smartphone festgehalten. So ermöglichen sie verschiedenste Blickwinkel, aber vor allem auch einen bewegenden Blick auf die Geschichte der Juden in Europa.

Darauf freuen wir uns: "Asphaltgorillas"

"Asphaltgorillas" (Kinostart: 30. August 2018) – Willkommen in der Berliner Nacht! Hier hat El Keitar (Kida Khodr Ramadan) das sagen. Doch Atris (Samuel Schneider) hat keine Lust mehr nur sein Handleger für die Drecksarbeit zu sein. Nur anstatt eine richtig lässige Falschgeld-Nummer durchzuziehen, versaut er so ziemlich alles. Jetzt muss er versuchen, wieder alles ins Lot zu bringen ­– dabei helfen ihm sein Kumpel Frank (Jannis Niewöhner) und die Diebin Marie (Ella Rumpf). Das ist mal ein Actionfilm, der wirklich mit den ganz großen Kalibern weltweit mithalten kann. Wir können es wirklich kaum erwarten!


Die nächste Filmicum erscheint am 21.06.2018.

Artikel-Bewertung:

2.87 von 5 Sternen bei 131 Bewertungen.

Deine Meinung: