UNICUM hört: Green Day
Foto:

16. Aug 2016

Musik

UNICUM hört: Green Day "¡TRÉ!"

-ARCHIV-

Die letzte CD der lang erwarteten "¡UNO! ¡DOS! ¡TRÉ!"-Trilogie

Zum Träumen und Rocken

Mit diesem Album ist Anfang Dezember der letzte Teil der Green Day-Trilogie erschienen. Wegen ihres Vorhabens wurde die US-amerikanische Band von manchen schon als größenwahnsinnig bezeichnet. Auf ¡TRÉ! sind nicht nur harten Rocksongs zu finden, sondern auch etwas ruhigere, welche durch die raue Stimme des Sängers Billie Joe Armstrong zu etwas ganz Besonderem gemacht werden.

Neben einigen ernsteren Liedern wie "Brutal Love", in dem es um die Liebe und ihre Schwierigkeiten geht, die eher zum Träumen und Nachdenken anregen, gibt es auch richtige Gute-Laune-Songs. "Dirty Rotten Bastards" ist einer dieser Tracks, welcher mit seiner Melodie direkt ins Ohr geht und zum Wippen mit dem Fuß anregt. Es findet sich eine gute Mischung auf ¡TRÉ! , was das Hören sehr angenehm macht. Billie Joe hat mit seinen selbst geschrieben Texten einige unterschiedliche Themen aufgegriffen – Liebe und Schmerz, sowie "Sex, Drugs & Violence".

Die letzte Platte dieser Trilogie hebt sich stark von den ersten beiden ab, indem sie wieder sehr viel Wert auf die einzelnen Instrumente legt und mehr in Richtung Stadionrock geht. Bei ¡TRÉ! kommen auch die eingefleischten Green Day-Fans wieder auf ihre Kosten und auch Hörer, die dieser Band bisher kaum etwas abgewinnen konnten, werden einige Lieder finden die sie überzeugen. "Missing You" ist beispielsweise ein klassischer Green Day-Song, wohingegen "8th Avenue Serenade" ein kleines Experiment war, welches sehr gut gelungen ist.

Eine besondere Überraschung

Viele fragten sich, ob es überhaupt möglich sei, 37 gute Songs nacheinander zu schreiben – diese Frage wurde mit¡TRÉ! mehr als gründlich beantwortet. Selbst wenn es immer mal wieder ein paar Lieder gibt, die dem ein oder anderen nicht gefallen, muss man der Band trotzdem eine große Leistung anerkennen. Es ist ganz sicher für jeden etwas dabei.

Selbst für eine interessante Überraschung ist gesorgt: Green Day haben einen Titel zum Twilight-Soundtrack beigesteuert. Der letzte Song "The Forgotten" lässt sich auch auf dem Album zu dem letzten Vampirfilm wiederfinden. Der Track ist eher ruhig, melancholisch und beinahe perfekt geeignet, um diese Trilogie zu beenden. Er verbreitet eine ganz besondere Stimmung, sodass man sich schon auf das nächste Album freut, aber trotzdem noch die Möglichkeit hat, ¡TRÉ! in zu genießen und ausklingen zu lassen.

Green Day

¡Tré!

Reprise Records (Warner)

VÖ: 07.12.2012

Für Fans von: gefühlvollen und einfühlsamen Liedern, ebenso wie dem typischen Green Day-Sound

www.greenday.de

Artikel-Bewertung:

5 von 5 Sternen bei 1 Bewertungen.