Marco Reus' Fashionlabel
Marco Reus steht auf lässige Urban-Streetwear | Foto: Robert Hoernig
Autorenbild

06. Sep 2016

Ann-Christin Kieter

Promis & Interviews

"purSuit": Fashion à la Marco Reus

Das Modelabel des Fußballstars

Fußball verbindet

So war das auch bei Robin Kaul, Marcel Fornell (beide 26) und Marco Reus (27). Ja, genau der Marco Reus. Mittelfeld-Star bei Borussia Dortmund und vom Verletzungspech verfolgter Nationalspieler. Alle drei kennen sich seit der Kindheit, vom Bolzplatz in der Nachbarschaft und der BVB-Jugend. Auch als Marcos Profi-Karriere bei Gladbach anfing, riss der Kontakt nie ab. Irgendwann beschloss das Trio: "Wir müssen was zusammen starten." Und da die Kumpels immer schon modeaffin waren und bei der Outfit-Frage gerne mal länger vor dem Spiegel standen, kam das Modelabel "purSuit" heraus.

Seit Ende 2015 vertreiben sie nun lässige Urban-Streetwear über den eigenen Online-Shop, aber neuerdings auch in ausgewählten Stores, um die Bekanntheit zu pushen. Dabei hilft es sicher, dass Marco selbst einem als Testimonial von der Homepage bzw. von Roll-ups direkt ins Auge springt.

Doch Robin und Marcel betonen: "Wir beide sind zwar die Geschäftsführer und haben das Unternehmen mit unseren eigenen Ersparnissen aufgebaut. Aber Marco ist definitiv mitten drin im Business. Nur dadurch, dass er nicht so viel Zeit hat, übernehmen wir das ganze Operative." In der Planung der Teile sei er trotzdem voll involviert und bringe seine Ideen ein. "Sobald die Muster aus der Produktion kommen, macht er dann 'Daumen hoch' oder 'Daumen runter' – ohne, dass er es nicht absegnet, wird auch nichts produziert", erklärt Marcel. Schließlich müsse Marco die Sachen in der Öffentlichkeit tragen und sich darin wohlfühlen.

Schwarz-gelb gibt’s nur auf dem Platz

Marco Reus, Marcel Fornell und Robin KaulUnd worin fühlt sich der Star wohl? Neon-Farben sind es in dem Fall definitiv nicht: "Bei den Farbtönen sind wir nicht so krass, wir halten es lieber etwas schlichter und verzichten auch auf auffällige Labels", sagen die Jungs. Trotzdem könnten die Teile auch Eyecatcher auf Partys sein, nur fielen sie eben durch hohe Qualität, asymmetrische Schnitte und andere gute Details auf.

Bislang beschränkt sich die Produktpalette auf Oberteile und Caps, ab nächsten Sommer sollen Jeans und eventuell mal Schuhe dazukommen. Die Sachen für Frauen werden hingegen nach und nach aus dem Store verschwinden: "Wir tragen einfach zu wenig Frauenklamotten, uns gehen die Ideen aus", grinst Marcel.

Als angehender Wirtschaftsjurist bringt der 26-Jährige das nötige Know-how in Sachen Unternehmensrecht und Co. mit, unter anderem als es um die Frage "GbR oder GmbH" ging, vor der jedes Start-up irgendwann steht. "Wir haben uns für die Gesellschaft bürgerlichen Rechts entschieden, das ist einfacher. Es ist zum Beispiel kein Stammkapital erforderlich und es muss keine Gewinn- und Verlustrechnung erstellt und veröffentlicht werden", erklärt er.

Als gelernter Handelsfachwirt und ehemaliger Mitarbeiter bei Puma bringt Robin hingegen das nötige Sales-Wissen mit. Unterstützt werden die beiden aktuell durch einen Vertriebsmitarbeiter und einen Modedesigner.

So gelingt es den Freunden dann meistens auch, sich trotz der Doppelbelastung aus Marcels Studium an der Westfälischen Hochschule Recklinghausen und der Selbstständigkeit die Wochenenden frei zu halten. "Was nicht bedeutet, dass man nicht auch mal samstags oder sonntags auf wichtige Kunden-Mails reagieren muss", relativiert Robin.

Getreu dem Motto des Markennamens "purSuit" (Englisch: das Streben) heißt es für die Jung-Unternehmer eben: ein Ziel verfolgen und alles geben, um es zu erreichen.


Gewinnspiel und Gutschein-Code:

  • Es gibt drei von Marco Reus signierte Caps zu gewinnen! Schreibt dazu bis zum 30.09. eine Mail mit Betreff "purSuit" an gewinnspiel@unicum.com. Vergiss nicht, deine Adresse mitanzugeben. Es gelten die allgemeinen Teilnahmebedingungen.

Marco Reus Mode Label

 

 

Artikel-Bewertung:

3.12 von 5 Sternen bei 334 Bewertungen.

Deine Meinung: