Autorenbild

15. Aug 2016

Lena Vanessa Niewald

Studibuzz

Die Studi-Olympiade

Diese 5 typischen Uni-Typen haben die Goldmedaille schon sicher

Der Mensa-Sprinter

Er ist der Erste in der Mensa. Kurz vor Öffnung der Pforten zum heiligen Essens-Saal schert der Mensa-Sprinter schon unruhig mit den Füßen. Stift, Block, Laptop, Wasserflasche? Alles schon eingepackt. Das Ende der Stunde ist fast erreicht.

Nach den lang ersehnten Worten "Dann bis nächste Woche" legt der Mensa-Sprinter einen phänomenalen Start hin und ist in Null Komma Nichts der Erste an der Essensausgabe: kein Gedränge, kein Anstehen, Teller und Besteck bis zum Abwinken und freie Platzauswahl – dieser Sprint lohnt sich.
 

via GIPHY


Der Bibo-Boxer

Besonders in der Klausurenphase läuft dieser Studierendentypus zur Höchstform auf. Seine Mission: einen Platz in der Bibliothek ergattern – mit Steckdose. Bevor er sich auf macht, checkt der Bibo-Boxer noch kurz die sozialen Netzwerke wie Facebook oder Jodel: "In der Bibo noch Plätze frei?"

Wenn seine Frage verneint wird, wächst der Ehrgeiz des Bibo-Boxers erst recht. Das wär' doch gelacht, wenn er keinen Platz bekommen würde! Schnell die Sachen einschließen, den letzten Korb absahnen und dann heißt es: Ellbogen einsetzen. Der letzte Platz gehört ihm.
 

via GIPHY


Der Marathon-Student

Ein Studium in sechs Semestern absolvieren? Das ist nichts für den Marathon-Student. Der lässt's lieber ruhig angehen. Die Uni ist sein zweites Zuhause: Jedem zweiten Gesicht nickt er freundlich zu, mit den Professoren ist er per Du. In der Mensa bekommt er ohne Worte sein Essen: man kennt ihn.

Seit über 15 Semestern geht der Marathon-Student hier ein und aus. Ein Ende ist nicht in Sicht. Warum auch? So lebt es sich doch auch nicht schlecht.
 

via GIPHY


Der Party-Schwimmer

Mitschreiben, Pauken, Bücher ausleihen – für den Party-Schwimmer sind das Fremdwörter. Statt in der Bibliothek findet man ihn auf den Tanzflächen der Stadt. Er lässt keine Party aus, ist immer mit guter Feierlaune am Start.

Für ihn fängt das Studentenwochenende gerne auch schon donnerstags an. Ach, aber auch montags, dienstags oder mittwochs gibt es für den Party-Schwimmer genug Gründe, richtig einen drauf zu machen.
 

via GIPHY


Der Klausuren-Zehnkämpfer

Dieser Studierendentypus nimmt jede Klausur im Semester mit. Drei Klausuren in der Woche schafft er locker. Der Klausuren-Zehnkämpfer paukt bis spät in die Nacht: Wenn schon bestehen, dann auch mit einem guten Ergebnis.

In seiner heißen Phase bekommt man den Klausuren-Zehnkämpfer nur selten zu Gesicht. Verschanzt in seinem Zimmer, die Nase in seinen Unterlagen, ernährt er sich hauptsächlich von Fertigsuppen oder TK-Pizza.
 

via GIPHY

Artikel-Bewertung:

3.28 von 5 Sternen bei 188 Bewertungen.

Deine Meinung: