Trends 2018
Der Hashtag #cleaneating wird uns wohl auch 2018 noch verfolgen. | Foto: Victor Freitas/Pexels

Freizeit

09.10.2017

Unverpackt Laden

Unverpackt: So geht das Einkaufen ohne Plastikmüll

Immer mehr Geschäfte bieten Lebensmittel ohne Verpackung an. Aber wie funktioniert das unverpackte Einkaufen überhaupt? Wir haben’s für euch getestet!

Autorenbild

10. Jan 2018

Nina Weidlich

Studibuzz

Food & Co.: Zehn Trends, auf die wir uns 2018 freuen dürfen

Blick in die Zauberkugel: Das erwartet uns 2018

Welche Innovationen, Entwicklungen und Themen werden 2018 relevant? Darüber haben sich Experten aus den verschiedensten Branchen auf dem Portal 1000Trends.com Gedanken gemacht. Wir haben die wichtigsten Trends des Jahres 2018 für dich zusammengefasst.

1) Flamingos

Spätestens, als die erste Einhorn-Bratwurst über die Ladentheke ging, war klar: Das Einhorn ist endgültig tot. Trends sind halt nur immer solange niedlich, bis sie von Supermärkten, Drogerieketten & Co. ausgeschlachtet werden. 

Klopapier, Duschgel, Schokolade und was sich sonst noch so verunstalten lässt, könnte laut den Experten von 1000trends.com schon bald von einem neuen Tier geziert werden: dem Flamingo. Erste Anzeichen für einen Flamingo-Hype gab es ja schon 2017. Mit seiner rosa Färbung und der exotischen Herkunft passt er zumindest ganz gut ins Profil. Wir können uns aber auch vorstellen, dass Lamas oder Faultiere ihm noch kurzfristig den Rang ablaufen.

2) Holz

Ich und mein Holz, ich und mein Holz (Holzi, Holzi, Holz) – der Song ist zwar sowas von 2016, könnte aber in diesem Jahr noch einmal relevant sein. Denn Experten vermuten, dass Accessoires aus Holz 2018 der heiße Scheiß werden.

Egal ob als Brillengestell, Schmuck, Schlüsselanhänger oder Handyhülle: Der natürliche Look ist dabei besonders wichtig. Die verwendeten Materialien sind nämlich meist recycelt oder komplett unbehandelt.

3) Blockbuster

Unter den Blockbustern, die uns 2018 im Kino erwarten, finden sich vor allem Fortsetzungen. Fifty Shades of Grey geht in die dritte Runde, Mission Impossible bringt sogar schon den sechsten Teil auf die Leinwand. Auch auf einen zweiten Teil von "Phantsastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" und die Marvel-Fortsetzung "Avengers: Infinity War" dürfen wir uns in diesem Jahr freuen.

Aber auch Frauenpower bleibt 2018 im Trend: Neben Saiorse Ronan in "Lady Bird" trumpfen auch die Filme "I, Tonya" oder der neue "Tomb Raider" mit Alicia Vikander mit starken Frauen auf, die sogar schon als heiße Kandidatinnen für die Oscars 2018 gehandelt werden.

4) Plastikmüll

Der Wunsch, Plastik in Form von Tüten oder Verpackungen aus unserem Alltag zu verbannen, ist ja nicht mehr neu. Das Problem ist aber immer noch aktuell: 300 Millionen Tonnen Kunststoff werden pro Jahr produziert, fünf bis 13 Millionen Tonnen davon landen als Plastikmüll im Meer.

Ein neues Problem: China nimmt seit dem 01. Januar 2018 keinen Müll aus dem Ausland mehr an – bisher haben wir jedes Jahr 1,5 Millionen Müll nach China und Hongkong geschickt. Ein Grund mehr, sich im neuen Jahr noch mehr Gedanken zur Müllvermeidung zu machen: Die Zero Waste-Bewegung oder Containern gegen Lebensmittelverschwendung können dazu ein guter Ansatz sein.

5) Insekten-Food

Auch nach dem Dschungelcamp werden Insekten in diesem Jahr eine Rolle spielen, denn: Seit Anfang 2018 sind Insekten als Nahrungsmittel in der EU offiziell erlaubt. Die hippen Food-Startups aus Berlin Mitte haben schon funkelnde Herzchen in den Augen, wenn sie an all die Heuschreckenburger und Mehlwurmschnitzel denken, die bald über die Foodtruck-Theke gereicht werden.

Beim nächsten Street-Food-Festival solltest du also besser einen genauen Blick auf die Zutatenliste werfen, um eine böse Kakerlaken-Überraschung zu vermeiden. Experten der Food and Agriculture Organization of the United Nations (FAO) aber glauben, dass Insekten als umweltfreundliche und nährstoffreiche Alternative zu Fleisch in unserer Ernährung in Zukunft häufiger auf unseren Tellern landen könnten (und sollten). 

Krypto-Währungen

Den Begriff "Bitcoin" hat ja mittlerweile vermutlich jeder schon mal gehört. Die digitale Währung, die bereits seit 2009 im Umlauf ist, konnte ihren Wert im Laufe des letzten Jahres enorm steigern. Bitcoin ist zwar die bekannteste, aber längst nicht die wertvollste Digitalwährung. Unbekanntere Namen mit höherem Wert sind zum Beispiel Ripple, Ardor, Ethereum oder Golem. 

Selbst die "Dogecoin", die das Internet-Meme "Doge" zeigt und eigentlich nur zum Spaß entwickelt wurde, ist mittlerweile zwei Millarden Dollar wert und gehört zu den beliebtesten Krypto-Währungen der Welt. 2018 könnte der Hype noch weiter gehen: Neben hunderten neuen Währungen werden auch viele unerfahrene Investoren erwartet, die von dem Trend profitieren wollen.

7) Reisen

Die beliebtesten Reiseziele für das Jahr 2018 sind laut den Reiseexperten von Lonely Planet Chile, Südkorea und Portugal. Auch Dschibuti, Neuseeland und Malta schaffen es in die Top Ten. Wer auf Städtetrips steht, kann sich außerdem Sevilla, Detroit und Canberra ganz oben auf die Must-See-Liste schreiben. Innerhalb Deutschlands hat es übrigens Hamburg ins Lonely Planet-Ranking geschafft.

Auch wenn du noch nicht weißt, wohin es dich in diesem Jahr verschlägt: Ein bisschen von der Ferne träumen kann in den ersten, grauen Monaten des Jahres ja auf keinen Fall schaden. Außerdem ist das Reisebudget beim Träumen ja zum Glück erst einmal egal.

8) Gesunde Lebensmittel

Der Hype um gesunde Lebensmittel und Superfoods wird laut den Experten von auch im Jahr 2018 nicht zurückgehen. Nicht nur Sport, sondern auch eine gesunde Ernährung bleiben wichtige Themen. Vegetarismus und Veganismus werden dabei immer noch für viele mit einer gesunden Ernährungsweise gleichgesetzt.

Auch in Sachen Online-Dating kann es mittlerweile übrigens weiterhelfen, sich zum Vegetarismus zu bekennen: Veggies werden auf Dating-Portalen 52 Prozent häufiger angeschrieben, bei Veganern liegt die Quote sogar bei 62 Prozent.

9) Eigenproduktionen

Serienmäßig werden Streaming-Dienste wie Netflix oder Amazon Video in diesem Jahr noch stärker auf Originals setzen. Die selbst produzierten Serien, Filme oder Dokumentationen sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden – das zeigt sich vor allem an der Entwicklung der Netflix Originals: Während es 2013 nur zehn Eigenproduktionen auf der Streaming-Plattform gab, waren es im letzten Jahr schon über 100 Stück.

Unser Online-Jahresrückblick 2017 hat gezeigt, dass viele der Netflix Originals sogar zu den meistgestreamten Serien des letzten Jahres gehörten  darunter zum Beispiel "Mindhunter", "Anne with an E" oder "The Crown". Mit anderen Produktionen wie "13 Reasons Why" oder "To the Bone" hat die Plattform außerdem für reichlich Gesprächsstoff gesorgt.

10) Zeitumstellung

Bist du auch immer so platt, wenn die Uhren von Winter- auf Sommerzeit umgestellt werden? Damit könnte ab 2018 möglicherweise Schluss sein: Seit Ende 2017 ist eine EU Kommission nämlich damit beauftragt, den Sinn der Zeitumstellung zu überprüfen.

Könnte also sein, dass in diesem Jahr entschieden wird, ob wir zukünftig noch die Uhren umstellen müssen oder nicht (bzw. ob unser Smartphone das für uns tun muss). Insgesamt wird übrigens nur in 40 Prozent der Länder weltweit die Uhr umgestellt, besonders viele davon liegen in Europa. 

Artikel-Bewertung:

3.18 von 5 Sternen bei 501 Bewertungen.

Deine Meinung: