Szene aus "Maleficent - Die dunkle Fee"
Foto:

09. Aug 2016

Entertainment

UNICUM Filmkritik: Maleficent - Die dunkle Fee

-ARCHIV-

Ab 02.10. kommt Angelina Jolie als dunkle Fee auf DVD, Blu-ray und Blu-ray 3D ins Heimkino

Es war einmal eine niedliche, junge Fee ...

Schon der Einstieg des Films ist ein wahres Highlight. Fantasievoll, witzig, rührend und voller faszinierender Details tauchen wir in die friedliche Welt von Maleficent (Isobelle Molloy, später: Angelina Jolie) ein. Als Beschützerin der im Moor lebenden Fabelwesen besitzt sie magische Kräfte und kümmert sich mit Begeisterung um ihre Schützlinge. Im Reich der Menschen bestimmen dagegen Gier und Machthunger das Leben. Es kommt, was kommen muss: Krieg bricht zwischen Menschen und Fabelwesen aus.

... und ein machtgieriger, kleiner Junge.

Nach der Niederlage verspricht der angeschlagene König Henry (Kenneth Cranham) demjenigen sein Reich, der ihn rächt. Von dieser Aussicht angetrieben macht sich Stefan (Michael Higgins, später: Sharlto Copley) auf in die Moore. Als kleiner Junge hatte er sich dorthin schon einmal verirrt. Er begegnete damals der jungen Maleficent und zwischen ihnen entstand eine erste, zarte Liebe. Bis er sie verließ, um in die Welt der Menschen zurückzukehren.

Nun spielt er der erwachsenen Maleficent eine neu entflammte Liebe zu ihr vor, nur um sie im nächsten Moment schmerzlich zu hintergehen. Stefan stiehlt ihre Flügel. Maleficent sinnt auf Rache und spricht einen Fluch über seine neugeborene Tochter Aurora (Elle Fanning) aus. Ein Fluch, der nicht mehr zurückgenommen werden kann ...

Hat selbst das Böse einen guten Kern?

Der Film fällt insgesamt sehr düster aus. Die Welt der Moore, zuvor bunt und blühend, versinkt mit der Wandlung von Maleficent in einem Einerlei aus Grau, Braun und Schwarz. Auch der Verrat an ihr geht unheimlich an die Nieren. "Maleficent - Die dunkle Fee" ist für junge Zuschauer damit kaum geeignet. Dabei ist die deutsche Kino-Filmfassung zugunsten einer Altersfreigabe ab 6 Jahren bereits um wenige Sekunden gekürzt worden. Für das heimische Filmvergnügen hat sich Disney für einen Mittelweg entschieden: Nur die DVD enthält die Kinofassung, die beiden Blu-ray-Versionen warten mit der 97-minütigen ungekürzten Fassung auf.

"Maleficent - Die dunkle Fee" ist das Regiedebüt von Robert Stromberg. Er übernimmt Elemente aus dem Zeichentrickfilm, stellt sogar manche Szenen originalgetreu nach, sodass der Zuschauer das Märchen wiedererkennt. Nur um es fast im selben Moment, völlig neu zu erfinden. Stromberg begibt sich auf Spurensuche nach einem guten Kern im Bösen. Er lässt uns in einem der düstersten Disney-Charaktere ein Herz entdecken und liefert uns eine Erklärung für ihre Bosheit. Die Schlacht mit den Menschen legt den Grundstein für den Verrat an Maleficent. In ihrer Machart ist die Szene perfekt, jedoch endet sie zu abrupt, um wirklich hängenzubleiben.

Angelina Jolie ist fantastisch besetzt. Sie beherrscht die Atmosphäre des Films und versteht es die Widersprüche ihres Charakters darzustellen. Mit der Besetzung Auroras durch Elle Fanning ist ihr ein Kontrapunkt gegeben. Leuchtend, fröhlich und naiv erobert sie den Zuschauer mit ihrer liebevollen Art. Den Entwicklungen der Figuren wird Raum gegeben. Es wirkt nicht gezwungen, wenn Maleficent unvermutet Herz zeigt oder König Stefan zum Eremiten avanciert.

Märchenhaft schön bis zur letzten Sekunde

Wenn man den Film sieht, dann sieht man nicht die Computer-Animationen, nicht die Effekte, sondern eine fantasieanregende Welt. Getragen von stimmungsvollen Farben und mitreißender Musik. Disney besinnt sich mit "Maleficent - Die dunkle Fee" auf seine Stärken und schenkt uns ein Märchen mit Seele und Verstand, um es nun im Herbst auf der heimischen Couch zu genießen.

Der Titelsong "Once upon a dream" stammt aus dem Zeichentrickfilm von 1959 und niemand Geringeres als Lana del Rey gibt dem Song mit ihrer rauchigen, melancholischen Stimme eine neue, düstere Nuance. So bleibt man selbst zum Abspann des Films gerne sitzen und lässt sich noch ein wenig länger von den betörenden Klängen festhalten. Ein Film, den ihr keinesfalls verpassen solltet!

Maleficent - Die dunkle Fee

Fantasy, USA 2014

Darsteller u.a.: Angelina Jolie, Elle Fanning, Sharlto Copley, Sam Riley

Verleih: Walt Disney Germany

VÖ: 02. Oktober 2014

Offizielle Filmseite: www.disney.de/filme/maleficent

Artikel-Bewertung:

2.93 von 5 Sternen bei 80 Bewertungen.