Thor 2
Foto:

09. Aug 2016

Entertainment

UNICUM Filmkritik: Thor 2 – The Dark Kingdom

-ARCHIV-

Neues vom Marvel-Superheld: Ab dem 20. März auf DVD, Blu-ray, Blu-ray 3D und als VoD

Wo Avengers aufhört, setzt Thor 2 an

Nach den Ereignissen aus "Marvel's The Avengers" hat Thor (Chris Hemsworth) alle Hände voll zu tun. Immerhin muss er in allen neun Welten das Chaos, das sein Bruder Loki (Tom Hiddleston) losgetreten hat, beseitigen. Da bleibt keine Zeit für die Liebe zu Erdenbürgerin Jane Foster (Natalie Portman), zu der Göttervater Odin (Anthony Hopkins) aber ohnehin jeden Kontakt verboten hat. 

So erfüllt Thor pflichtbewusst die ihm aufgetragenen Missionen und unterdrückt seine Emotionen – bis Heimdall (Idris Elba), allsehender Wächter der Götterwelt Asgard, Jane nicht mehr orten kann. Aufgewühlt reist der Donnergott zur Erde, wo er schnell erkennt, dass etwas mit seiner Angebeteten nicht stimmt. Denn Wissenschaftlerin Jane ist unbeabsichtigt mit dem Äther, einem der sechs "Unendlichkeits-Steine" zu denen auch der Tesserakt-Würfel aus "The Avengers" gehört, in Berührung gekommen und hat die geheimnisvolle Macht absorbiert.

Die Befreiung des Äthers weckt nicht nur unkontrollierbare Kräfte in Jane, sondern auch die Aufmerksamkeit von Malekith (Christopher Eccleston). Der Anführer der Dunkelelfen hat vor Jahrtausenden den Unendlichkeits-Stein erschaffen, ihn im Gefecht dann aber an Asgards Götter verloren. Doch jetzt scheint Malekiths Ziel endlich wieder in greifbare Nähe zu rücken: Er will alles Dasein zerstören und die Welten in die Dunkelheit stoßen.

Um den Plan des grausamen Bösewichts zu vereiteln, muss Thor sich mit einem nicht minder gefährlichen Verbündeten zusammentun: denn nur Loki, Meister der Illusion, kann dem Donnergott jetzt helfen.

Nicht nur für Marvel-Fans!

Die Marvel-Comicverfilmungen der letzten Jahre stehen für bombastische Action, markigen Wortwitz und bestes Popcorn-Kino. In diese Tradition will sich auch "Thor – The Dark Kingdom" einreihen, doch leider schafft es der zweite Leinwandauftritt des Donnergottes nicht, auf ganzer Linie zu überzeugen.

Regisseur Alan Taylor, mehr für seine erfolgreiche Arbeit im TV ("Game of Thrones", "Die Sopranos") bekannt, liefert solide, unterhaltsame Actionkost ab. Dennoch fehlt seinem "Marvel"-Debüt das gewisse Etwas, das dem "Avengers"-Film oder der "Iron Man"-Reihe ihre große Fangemeinschaft verschafft hat.

Zum einen bleiben alle Figuren – auch im direkten Vergleich zum ersten "Thor"-Teil – zu eindimensional, zu beliebig. Kenneth Branagh hatte als Regisseur des Vorgängers eine komplexe Welt mit durchdachten Figuren erschaffen, leider durchbricht Taylor an vielen Stellen das bereits bestehende Konstrukt, leider nicht immer zum Positiven. Oftmals lassen sich die Motivationen nur schwer erahnen. Ein wenig mehr Tiefe tut auch einem Actionfilm gut.

Zum anderen wirken die Handlung und die Kampfgefechte teilweise mehr wie die Abfolge einzelner Szenen als ein durchdachtes Gerüst aus Story und Schlacht. So ist auf der einen Seite vieles zu schnell vorhersehbar, auf der anderen Seite überrascht dann doch das abrupte Ende, das den Zuschauer ein wenig unbefriedigt in die Realität entlässt.

Nichtsdestotrotz ist "Thor – The Dark Kingdom" sehenswert – und zwar nicht nur für "Marvel"-Fans. Das liegt an Optik, Ausstattung und natürlich dem Cast. Chris Hemsworth ist einfach die ideale Besetzung, ebenso wie Natalie Portman. Auch die Nebendarsteller Kat Dennings ("2 Broke Girls") und Stellan Skarsgård ("Nymph()maniac") sorgen als Sidekicks für Glanzpunkte. Über allem thront aber regelrecht Tom Hiddleston, der durch sein grandioses Spiel Loki wahrscheinlich die größte Fanbase im Thor-Universum beschert hat.

"Thor – The Dark Kingdom" kann sich zwar nicht ganz mit den anderen "Marvel"-Filmen messen, garantiert aber dennoch kurzweilige und spannende Unterhaltung. Zudem macht der Film Lust auf mehr – und das nicht nur wegen den zwei Szenen, die nach dem Abspann folgen ...

Thor – The Dark Kingdom

Action, USA 2013

Regie: Alan Taylor

Darsteller u.a.: Chris Hemsworth, Natalie Portman, Tom Hiddleston

Verleih: Walt Disney Germany

VÖ: 20. März 2014

de.marvel.com/thor

Artikel-Bewertung:

2.92 von 5 Sternen bei 124 Bewertungen.