Foto:

21. Jun 2016

Entertainment

UNICUM hört: Heino "Mit freundlichen Grüßen"

Heino rockt! Im wahrsten Sinne des Wortes ... Ab dem 01. Februar auf CD erhältlich!

Track by Track

  • JungeWas im Original von den Ärzten hochironisch daherkommt, verliert in der Version von Heino leider jegliche Brisanz. Der Schlagersänger intoniert Zeilen wie "Brich deiner Mutter nicht das Herz" als generationenübergreifenden Appell. Es beschleicht den Hörer das Gefühl: Ich sollte wohl endlich etwas mit meinem Leben anfangen. Mein Opa macht sich schon Sorgen.
  • Haus am SeeDer Song von Peter Fox in einer langsamen, aber durchweg sympathischen Version. Das Lied passt zu Heino, man wünscht ihm ganz viele "Orrrrrangenbaumblätter" auf dem Weg. Und auch Textzeilen wie "Hier bin ich gebor'n, hier werd ich begraben. Hab taube Ohr'n, 'nen weißen Bart und sitz im Garten. Meine 100 Enkel spielen Cricket auf'm Rasen. Wenn ich so daran denke, kann ich's eigentlich kaum erwarten." bringt der Sonnenbrillenträger wunderbar nonchalant rüber.
  • Ein KomplimentEin kleines Glockenspiel, gefolgt von Tröten und einem Chor – keine Frage, die Umsetzung des Sportfreunde Stiller-Hits hat ordentlich Schmiss. Selbst die älteren Heino-Fans dürften weiche Knie bekommen, wenn er Zeilen wie "Wenn man so will, bist du meine Chill-Out Area" ins Mikro säuselt.
  • Augen aufDas passt. Irgendwie. Irgendwie aber auch nicht. Heino beschwört leise "Eckstein, Eckstein", nur um dann zu verkünden: "Augen auf ich komme". Bei Oomph! hat's dann doch authentischer gewirkt.
  • SonneNach diesem Song kann man nur für einen gemeinsamen Auftritt von Heino und Rammstein plädieren. Dem Schlagersänger gelingt es tatsächlich, die düstere Stimmung des Originalliedes aufzufangen. Im Refrain wird's dann schön dramatisch. Dieser Track kann locker in jeder Gothic-Disko gespielt werden.
  • GewinnerMit dieser Songauswahl hat sich Heino dagegen keinen Gefallen getan. Wo es bei Clueso richtig melancholisch wird, herrscht beim Nachmacher nur Langeweile. Schade, vielleicht hätte Heino lieber "Chicago" auswählen sollen.
  • LiebesliedHeino rappt! Ja, wirklich! Und es ist: ziemlich großartig! Das führt zu der Frage: Kann man den Sänger auch für Hochzeiten buchen? Und kann er dann da dieses Lied singen? Nicht mal Drrrrum 'n Bass hält jetzt mit deinem Herrrrzen Schrrritt.
  • LeuchtturmEin Schlagersänger singt das Lied einer Schlagersängerin. Könnte auch ein "echter" Heino-Song sein. Nena-Hasser dürften diese Version besser finden als das Original.
  • Vogel der NachtHeino covert auf "Mit freundlichen Grüßen" nicht nur moderne Hits. Mit dem 1987er-Stück von Stephan Remmler ("Trio") hat er sich an einen Klassiker gewagt. Der Song funktioniert ziemlich gut, auch wenn es ihm etwas an Verve fehlt.
  • MFGDie Fantastischen Vier haben so viele wunderbare Songs, die alle toll zu Heino gepasst hätten: "Tag am Meer", "Sie ist weg" oder vielleicht "Troy". Bei "MFG" rattert der Sänger die Strophen leider nur runter. Dafür geht's im Refrain richtig zur Sache. Trompeten, ein Chor: hier wird alles aufgefahren. Das rettet den Track!
  • Kling KlangDer jüngeren Zielgruppe sagt das Lied von Keimzeit aus dem Jahr 1993 wahrscheinlich weniger. Das könnte sich nun ändern. Heino verschafft dem Hit tatsächlich einen frischen (!) Anstrich. Eine gelungene Umsetzung.
  • WillenlosWir stellen uns vor: Heino streift in seinem roten Jackett durchs Kurbad, eine ältere Dame nach der anderen verfällt dem Charme des weißhaarigen Casanovas. Bilder wie dieses drängen sich beim Hören des Westernhagen-Covers unweigerlich auf. Doch der Song swingt und macht Spaß, vielleicht gerade dank der unweigerlichen Gedankenspielereien.
  • Fazit

    Die einen werden "Mit freundlichen Grüßen" lieben, die anderen Heino verteufeln. Das Album ist und bleibt einfach Geschmackssache. Immerhin hat es der Sänger geschafft, sich mit Nachdruck ins Gespräch zu bringen. Man darf gespannt sein, ob und was nach diesem Longplayer von Heino noch so alles kommen wird.

    Heino

    Mit freundlichen Grüßen

    Sony Music

    VÖ: 01.02.2012

    Für Fans von: ... gute Frage! Zumindest ist das Album nix für Hardcore-Heino-Fans und wahrscheinlich wird auch Rockmusik-Puristen bei diesen Klängen leicht unwohl werden. Ansonsten: Für Fans von Musik mit Augenzwinkern.

    www.heino.de

    Artikel-Bewertung:

    3.17 von 5 Sternen bei 187 Bewertungen.