Foto:

21. Jun 2016

Entertainment

UNICUM hört: Josh Kumra "Good Things Come To Those Who Don't Wait"

Das Debütalbum des Briten erschien am 31. Mai

Mission erfüllt!

"Emotionale Songs haben es mir schon immer angetan", sagt Josh Kumra. "Mit diesen Liedern fühle ich eine Verbundenheit. Nicht, dass ich unglücklich wäre oder ein Sadist, aber Menschen in Songs leiden zu hören hat für mich eine große Anziehungskraft. Wenn ich den Schmerz hören kann, fühlt es sich wesentlich realer an." Auch auf seinem eigenen Debütalbum lassen sich größtenteils ruhige Balladen und emotionale Uptempo-Nummern finden. Dabei reicht sein Gefühlsspektrum von minimalen Nummern wie "Brave Face" bis hin zu verträumten Stücken mit mitreißendem Refrain wie "Reckless Love". 

Josh Kumra traut sich, über die Genre-Grenzen des Soul-Pop zu treten: "Don't Go" wird dank des fetten Beats schnell zum Ohrwurm, "Find my Way" erhält durch Anleihen bei Blues und Gospel einen leidenschaftlichen Twist, während "I'm not the One" und "Where do we go from here" mit dem Rock liebäugeln. Dabei ist es die soulige Stimme des gerade einmal 21-Jährigen, die den roten Faden auf "Good Things Come To Those Who Don't Wait" bildet und die Tracks verbindet.

Wer sich auf Josh Kumra einlassen will, sollte definitiv ein Faible für Singer/Songwriter-Musik haben. Das Album ist abwechslungsreich und gut produziert, ein richtig tanzbarer Track ist darauf allerdings nichts zu finden. "Be my Light" kommt noch am ehesten an einen modernen Dance-Song heran und beweist, dass der talentierte Kumra sich durchaus an solche Nummern trauen kann. Auch mit "Fingertips", einem Track der Deluxe-Version, zeigt der Brite, das ihm die schnellen Tracks gut stehen. 

Doch Kumra versteht sich selbst eher als "Bedroom Singer-Songwriter mit der Gitarre in der Hand. So sollen mich die Leute sehen". Wenn das so ist: Mission erfüllt! "Good Things Come To Those Who Don't Wait" ist ein gelungenes Debüt, das ganz in der modernen Tradition des britischen Soul-Pop steht. 

Josh Kumra

"Good Things Come To Those Who Don't Wait"

Sony Music

VÖ: 31.05.2013

Anspieltipps: The Answer, Reckless Love, Don't Go, Find my Way, Be my Light, Where do we go, White and Black

www.joshkumra.com

Artikel-Bewertung:

3.03 von 5 Sternen bei 105 Bewertungen.