Foto:

21. Jun 2016

Entertainment

UNICUM hört: Kensington "Vultures"

Mit Album Nr. 2 wollen die Niederländer seit dem 30.08. auch bei uns durchstarten

"Lekker" Musik aus den Niederlanden

Sage und schreibe fünf ihrer Songs liefen zeitweise parallel in der Heavy Rotation des großen niederländischen Radio-Senders 3FM, der Kensington zudem gleich bei den eigenen jährlichen Awards mit Preisen überhäufte. Doch nicht nur in ihrer Heimat bewegt sich das Quartett zielstrebig auf den Superstar-Status zu, sogar Coldplay haben ihren Fans die 2005 gegründete Band via Twitter wärmstens ans Herz gelegt. Da wundert es schon fast, dass der gute Ruf der vier Mannen noch nicht bis nach Deutschland gedrungen ist. Als Sprungbrett für Kensington wurde hierzulande, wie schon für so viele talentierte Indie-Bands, ein Werbeclip: Ihre Single "Home Again" untermalte den Spot einer bekannten Outdoor-Marke und sorgte so für Aufmerksamkeit.

"Home again" ist eine wunderbare Ohrwurm-Hymne, doch dass sie mehr als ein One-Hit-Wonder sind, beweisen die Niederländer eindrucksvoll auf ihrem zweiten Longplayer. "Vultures" ist ein durchweg stimmiges Pop/Rock-Album; für die zwölf Tracks haben sich Kensington die Rosinen aus dem Genre herausgepickt und sie mit ihrer eigenen Handschrift versehen. Eloi Youssef (Gesang/Gitarre), Casper Starreveld (Gesang/Gitarre), Jan Haker (Bass) und Niles Vandenberg (Drums) legten Wert auf einen "internationalen" Klang, der sich zwar an Größen wie z.B. eben jenen Coldplay orientiert, aber nicht zu glatt, zu beliebig wird.

Das Schöne an "Vultures": Man kann das Album am Stück durchhören, so melodisch gehen die Lieder ineinander über. Kensington halten gekonnt das Niveau hoch, bei keinem Song zuckt der Finger Richtung Skip-Taste. Auf Fußwipper wie "Send me away" folgen Kings of Leon-Soundzwillinge wie "No way out", Tracks mit leichten Synthie-Background wie "We are the Young" oder das balladeske "Ghosts". Allesamt Tracks, die dieses Jahr auch hervorragend auf den Festivalbühnen wie etwa beim Pinkpop in den Niederlanden oder beim Sziget in Ungarn funktioniert haben.

Kensington stehen für einen treibenden, melodischen Pop/Rock, der zwar auf den Mainstream schielt, aber dennoch mit einem Bein fest in der Indie-Musik verankert ist. Die Songs sind treibend, die Songs wollen mitreißen: Alles in allem mal wieder ein "lekker" Export aus unserem Nachbarland!

Kensington

Vultures

Universal Music

VÖ: 30.08.2013

Anspieltipps: Home again, Send my away, No Way out, We are the young, Ghosts

www.kensingtonband.com

Artikel-Bewertung:

2.79 von 5 Sternen bei 110 Bewertungen.