Foto:

21. Jun 2016

Entertainment

UNICUM hört: ZAZ "Recto Verso"

Verführerische Klänge aus Frankreich ab dem 15. November 2013 als Collectors Edition in den Musikläden

Die Musikerin

Hört man die Lebensgeschichte von Isabelle Geffroy – von der Straßenmusikerin auf die großen Bühnen der Welt –, klingt das nach einem Märchen, das zu schön ist, um wahr zu sein. Harte Arbeit steckt sicherlich auch hinter dem Aufstieg der Sängerin, die gerne mit der legendären Meisterin der großen Gefühle, Edith Piaf, verglichen wird. Ich kann den Vergleich verstehen, liegt doch in der Stimme von ZAZ fast ebenso viel Schmerz und melancholische Sehnsucht. Und wenn jemand Edith Piafs Lieder singen darf, dann ZAZ mit ihrer kraftvollen, rauchigen Stimmgewalt. So findet sich auf ihrem ersten Album "ZAZ" (VÖ: 2010) auch die mutige Neuinterpretation von "Dans ma rue" aus dem Jahr 1952.

Das erste Album: ZAZ

ZAZ ist und bleibt für mich seit langem DIE musikalische Entdeckung. Das erste Album verzaubert mich stets aufs Neue und ich werde nicht überdrüssig dieses in den CD-Spieler zu legen. Auch wenn sie über melancholische Momente und bedrückende Erfahrungen singt, berauschen die Lieder oft durch den Kontrast von schweren Themen unterlegt mit fröhlichen, temporeichen Melodien. In Frankreich längst ein Star hatte ZAZ mit dem Lied „Je veux“ dann auch in Deutschland Anfang 2011 ihren Durchbruch. In dem Ohrwurm besingt sie ihre Ungezwungenheit und die Werte, auf die es für sie im Leben wirklich ankommt: Liebe, Freude und gute Laune. Es ist ein träumerisches Album, das von ZAZs gefühlssatter Stimme getragen wird. Wenn die ersten Klänge des Albums ertönen, versetzt einen der Song „Le passants“ in die malerischen Cafés von Paris und es riecht nach frisch aufgebackenen Croissants und duftendem Kaffee. Egal, worüber die 33-Jährige auf „ZAZ“ singt, die Lieder versprühen französische Leichtigkeit und süße Muße.

Das neue Album: Recto Verso

Die Funken sprühen bei "On ira", der ersten Single des neuen Albums "Recto Verso". Meinen Fuß kann ich kaum ruhig halten, wenn die ersten Takte der schwungvollen, phantasiereichen Melodie erklingen. Bei diesem Lied muss man sich in einem luftigen Petticoat-Kleid durch die Wohnung drehen, bis einem schwindelig ist und rosa Kirschblüten durchs Fenster hereinfliegen. Wunderschön!So sind die ersten Lieder des Albums, spielerisch, schwungvoll, energiegeladen und voller sonniger Melodien. Dabei vermisse ich dann doch ihre gefühlvolle Stimme. Aber dann kommt "La lessive" und ich höre ein mit Nachdruck und Herz gesungenes Lied. Zazs Stimme ist rein und klar ohne eine große instrumentale Begleitung. Dagegen versetzt mich "J‘ai tant escamoté" mit seinen Quetschkommoden-Klängen auf einen alten Jahrmarkt. Ich sehe sich drehende Karussells, Zuckerwatte und eine traurige Frau auf einer Holzkiste sitzen und singen. Während gleich die Vorstellung im Festzelt beginnt und die Leute an ihr vorbeiströmen. Drängend trägt mich das Lied fort. In "Déterre" holt ZAZ dann wieder ihre ganze Stimmgewalt hervor und erinnert mit diesem Lied sehr stark an das erste Album. "Éblouie Par La Nuit" ist das Herzschmerz-Lied des Vorgängers, auf diesem Album ist es ganz klar "Si". Ausrufezeichen. Wenn das Lied ertönt, steht die Welt für einen Moment still. Aus diesem Gefühlsstrudel reißt das spaßige Lied "Oublie Loulou" mit seinem wohl nicht ganz ernst gemeinten Quatsch-Text sofort heraus. Ein schneller Song, der mit schwungvollen Geigenklängen und Beats wieder zum lebhaften Anfang des Albums zurückführt. Bei "Recto Verso" ist die Gefühlsachterbahn vorprogrammiert. Anders als auf dem ersten Album sind viel mehr fröhliche, spaßige Lieder darauf zu finden und bietet eine neue Facette von ZAZ. Ihre spritzige Energie.

Das noch neuere Album: Recto Verso - Collectors Edition

Das Album erreichte in Deutschland mittlerweile Goldstatus und ist seit dem 15. November 2013 auch in einer erweiterten Version erhältlich: Neun Bonustracks und eine exklusive Doku über das Unplugged-Konzert von ZAZ auf dem Mont Blanc warten auf der Collectors Edition von "Recto Verso". Mit einem zwanzig Kilo schweren Kontrabass machte sich die Französin daran, den Gipfel zu stürmen und ihre Stimme in schwindelerregender Höhe erklingen zu lassen. Ein berauschendes Musikerlebnis!Aber auch andere Gefilde stürmt ZAZ: Der Bonustrack "Belle" ist der Titelsong zum Film "Belle und Sebastian", der am 19. Dezember 2013 in die Kinos kommt. Darin geht es um den Waisenjungen Sebastian, der in einem französischen Bergdorf lebt und sich mit einem wilden Hund anfreundet. Ihr Freundschaft muss sich allerdings gegen einige Widerstände behaupten ...

Fazit

Bisher dachte ich: Wenn die Welt nur böse Überraschungen bereithält, dann hört man ZAZ. Doch mit ihrem neuen Album beweist sie, dass ZAZ gerade auch in heiteren Momenten mitreißende Lieder singen kann. In Frankreich gibt es zurzeit keine vergleichbare Sängerin und das neue Album "Recto Verso" ist eine wahre Freude für gefühlsbetonte Chansons-Liebhaber, die gerne durch den Sommerregen tanzen. Ein musikalisches Muss für dieses Jahr!

Veranstalter: Prime Tours

  • 7.5. FRANKFURT - Women of the World Festival

ZAZ

Recto verso

Sony Music

VÖ: 10.05.2013

Anspieltipps: Si und Comme ci, comme ça

www.zazofficial.com

Artikel-Bewertung:

3.12 von 5 Sternen bei 158 Bewertungen.