Foto:

09. Aug 2016

Entertainment

UNICUM schaut: Ich – Einfach Unverbesserlich 2

-ARCHIV-

Seit dem 07. November gibt's den Animations-Hit auch für's Heimkino!

Mehr Minions!

Sie zanken sich, sie spielen Feuerwehr, sie singen, tanzen und richten ständig ein großes Chaos an: Mit den Minions stehen zwar fleißige, aber gleichermaßen ebenso anarchische Mitarbeiter an der Seite des ehemaligen Superschurken Gru. Dieser hat sich mittlerweile von seinem Bösewicht-Dasein verabschiedet und konzentriert sich vielmehr als Marmeladenhersteller ganz auf seine drei Adoptivtöchter Margo, Edith und Agnes. 

Doch Gru kann seiner Vergangenheit nicht entfliehen: Unvermittelt wird der glatzköpfige Griesgram von der Agentin Lucy entführt, die ihn im Namen der "Anti-Verbrecher-Liga" um nichts Geringeres bittet als um seine Unterstützung bei der Rettung der Welt. Denn ein geheimnisvoller Superverbrecher hat ein Serum entwickelt, dass jedes Lebewesen in ein wütendes Monster verwandelt. Und dieser Bösewicht hat es zu allem Übel auch noch auf die Minions abgesehen...

Nach dem Erfolg des ersten Teils waren die Erwartungen an "Ich – einfach unverbesserlich 2" bei den Fans ziemlich hoch. Geschürt wurden diese noch durch etwaige Kurzfilme, in denen vor allem die Minions in der Vordergrund gestellt wurden. Das Warten hat sich gelohnt: Zwar kommt "Ich – einfach unverbesserlich 2" nicht in allen Punkten an den Vorgänger heran, richtig Laune macht der Kinohit aber dennoch. 

Wo die Story diesmal simpler gestrickt ist und etwas konstruiert wirkt , begeistert umso mehr die grandiose Animation und die hemmungslose Kreativität. Da gibt es Szenen wie etwa einen Kindergeburtstag, bei dem selbst im Hintergrund so viel Lustiges passiert, dass man gar nicht weiß, wohin man schauen soll. Auch die Komik der Minions wird konsequent ausgereizt, ohne dass man ihnen überdrüssig wird. Spätestens wenn diese zum großen Finale  ein bekanntes Liebeslied anstimmen, kann sich selbst der hartgesottenste Humorverweigerer nicht mehr zurückhalten.

Kurzweilig, vergnüglich und liebenswert: "Ich – einfach unverbesserlich 2" ist eine gelungene Fortsetzung, die zudem Lust auf mehr macht. Eine gute Nachricht für alle Fans: Ende 2014 erobern die Minions mit einem eigenen Kinofilm die Leinwand.

Ich – Einfach Unverbesserlich 2

Animation, USA 2013

Regie: Chris Renaud, Pierre Coffin

Mit den Stimmen von u.a.: Oliver Rohrbeck, Martina Hill, Sonya Kraus

Verleih: Universal Pictures Deutschland

VÖ: 07. November 2013

www.unverbesserlich2-film.de

Artikel-Bewertung:

3.1 von 5 Sternen bei 91 Bewertungen.