Foto:

09. Aug 2016

Entertainment

UNICUM schaut: Raising Hope

-ARCHIV-

Die neue US-Sitcom von Greg García ("My Name is Earl") gibt's ab 12. April auf DVD und als VoD

Liebenswürdige Figuren und derbe Witze

Jimmy (Lucas Neff) ist zwar herzensgut, aber ein totaler Loser: Mit seinen 23 Jahren wohnt er noch bei seinen Eltern und arbeitet mit Vater Burt (Garret Dillahunt) als Poolreiniger und Gärtner. Als er eines Abends in den Supermarkt geschickt wird, um Kaugummi-Eis zu holen, läuft ihm die attraktive Lucy (Bijou Phillips) vor den Wagen, die scheinbar von ihrem wütenden Freund verfolgt wird. Die Rettungsaktion endet in einem One-Night-Stand – und einer schrecklichen Erkenntnis am nächsten Morgen: Denn Lucy ist eine gesuchte Mörderin. Mutter Virginia (Martha Plimpton) pfeffert der meuchelnden Schönheit kurzerhand den Fernseher über den Kopf und alarmiert die Polizei. 

Lucy landet hinter Gittern und letztendlich auf dem elektrischen Stuhl, hinterlässt Jimmy aber noch ein kleines "Abschiedsgeschenk": Aus dem gemeinsamen Quickie ist eine kleine Tochter entstanden und die muss nach dem Ableben der Mutter ja irgendwo hin ...

Es wurde auch Zeit, dass "Raising Hope" endlich in Deutschland erscheint. Nach der TV-Ausstrahlung im November 2012 auf RTL Nitro, folgt nun der DVD-Release der ersten Staffel. Und alle, die auf abgedrehten Humor à la "My Name is Earl" steht, sollten einen Blick riskieren. Produzent Greg Garcia hat auch bei seiner neusten Serienkreation seine deutliche Handschrift hinterlassen und verbindet einmal mehr skurille, aber liebenswürdige Figuren und derbe Witze zu erfrischender Fernsehkost.

Neben den kurzweiligen Storylines überzeugen die sympathischen Darsteller auf voller Linie. Schauspielneuling Lucas Neff spielt wunderbar natürlich gegen die Chaos-Familie an. "Mutter" Martha Plimpton hat für ihre grandiose Performance gar eine Emmy-Nominierung ergattert. Daneben kann auch "Vater" Garret Dillahunt mit seinem Timimg und Talent überzeugen, ebenso wie Comedyprofi Cloris Leachman ("Malcom Mittendrin") als debile "Maw Maw", die gerne einmal oben ohne das Haus verlässt.

"Raising Hope" fährt in jeder kurzen Folge erfrischend originelle Ideen auf und macht richtig Spaß. Aber, wie schon erwähnt: In Bezug auf den Humor muss man sich auf einiges gefasst machen, denn politisch korrekt ist's meist nie. Dafür aber richtig amüsant!

Raising Hope – Staffel 1

TV-Sitcom, USA 2010

Idee: Greg García

Darsteller u.a.: Lucas Neff, Martha Plimpton, Garret Dillahunt, Cloris Leachman, Shannon Woodward, Skyler Stone

Verleih: 20th Century Fox Home Entertainment

VÖ.: 12. April 2013

Artikel-Bewertung:

2.78 von 5 Sternen bei 123 Bewertungen.