Foto:

09. Aug 2016

Entertainment

UNICUM schaut: The Raven – Prophet des Teufels

-ARCHIV-

Den Thriller mit John Cusack als Edgar Allan Poe gibt's ab dem 07.12. auf DVD und Blu-ray

Krimi-Thriller mit Gothic-Charme

"Am 07. Oktober 1849 wurde Edgar Allan Poe dem Tode nahe auf einer Parkbank in Baltimore, Maryland aufgefunden. Was in den letzten Tagen seines Lebens geschah, ist nie geklärt worden" – Mit diesen Worten beginnt in The Raven die in düsteren Bildern gehaltene Jagd nach einem perfiden Mörder.

Edgar Allan Poe (John Cusack) – cholerisch, betrunken, chronisch bankrott – gerät unter Verdacht, nachdem bestialische Hinrichtungen nach Vorlage seiner Bücher durch die Polizei entdeckt wurden. Der junge Detective Emmet Fields (Luke Evans) sieht in dem Schriftsteller mehr den Schlüssel zu den Verbrechen: Kann er mithilfe seiner Werke den Killer entlarven? Die Situation spitzt sich zu, als Emily (Alice Eve), die heimliche Verlobte Poes, entführt wird. Die Jagd nach den entscheidenden Hinweisen wird zum Wettkampf mit der Zeit.

John Cusack geht sichtbar genüsslich in der Rolle des fluchenden und leicht überheblichen Schriftstellers auf. Ganz in Schwarz gekleidet wandelt er teils wild gestikulierend, teils mit düsterer Miene durch das morbide Setting. An die streckenweise etwas überbordende Darstellungsweise muss man sich eventuell anfangs gewöhnen, doch mit seiner selbstbewussten Schauspielkunst trägt Cusack den Film.

Abgesehen davon ist The Raven ein solider Thriller, der mit einigen Splattermomenten schockt, aber die Spannung nicht über die ganze Länge aufrechterhalten kann. Leider lassen sich die weiteren Schauspieler nicht mit der gleichen Lust wie Cusack von der gelungenen Gothic-Atmosphäre inspirieren und agieren teilweise, wie etwa Alice Eve, etwas statisch.

Regisseur James McTeigue schafft es nicht, seinen grandiosen "V wie Vendetta"-Erfolg zu wiederholen, seine dritte Arbeit (2009 gab's noch "Ninja Assassin") sorgt aber dennoch dank Ausstattung, einem herausragenden Hauptdarsteller und vielen Verweisen auf Poes Werke – vor allem natürlich auf das titelgebende Gedicht "Der Rabe" (1845) – für Unterhaltung, die sich zwar nicht ins Gedächtnis brennt, aber immerhin für kurzweilige 106 Minuten sorgt.

The Raven – Prophet des Teufels

Thriller/Horror, USA 2012

Regie: James McTeigue

Mit u.a.: John Cusack, Luke Evans, Alice Eve, Brendan Gleeson

Verleih: Universum Spielfilm

VÖ: 07. Dezember 2012

FSK: ab 16 Jahren

Artikel-Bewertung:

3.17 von 5 Sternen bei 76 Bewertungen.