Colin Farrell und Matthew Davis | Foto: Twentieth Century Fox
Foto:

09. Aug 2016

Entertainment

UNICUM schaut: Tigerland

-ARCHIV-

Die psychologisches Kriegsdrama erscheint am 28.06. auf DVD und BD

Auf dem Weg ins Tigerland

Die Einheit um Rekrut Roland Bozz (Colin Farrell) wird 1971 für den Vietnamkrieg vorbereitet. Dafür steht ein zweimonatiges Trainingslager in Louisiana auf dem Ausbildungsplan. Bevor es letztendlich zum Kriegseinsatz kommt, verbringen sie die letzte Woche im sogenannten "Tigerland". In diesem letzten Übungslager ist die Kriegssituation in Vietnam realistisch nachgestellt. Am letzten Ausgangswochenende, vor Beginn der Ausbildung, wird aus einem Gespräch zwischen Roland Bozz und Jim Paxton (Matthew Davis) deutlich, dass Bozz kein Interesse am Krieg und Soldatendasein hat. Dies drückt er auch in seinem Verhalten aus. Er rebelliert in jeder Übung und mischt die Truppe ordentlich auf.

Die Ausbildung ist hart und mit Psychoterror von Seiten der Sergeants durchsetzt. Die starke Belastung macht sich bald in der Truppe bemerkbar. Die ersten Soldaten deuten an, nicht mehr länger bei der Army bleiben zu wollen. Das sieht der Bozz, der mit der Zeit zum Zugführer geworden ist, als Stichwort und will helfen. Er gibt seinen Kameraden Tipps und verhilft, angefangen mit Rekrut Cantwell (Tom Guiry), mehr als einem zum Ausstieg. Bozz Einfluss auf die Einheit bekommen auch die Ranghöheren mit, die versuchen, ihn mit Drohungen unter Kontrolle zu bekommen. Ganz langsam beginnt auch der Rebell den Ernst der Lage zu erkennen.

Regisseur Joel Schumacher hat mit Tigerland ein psychologisch packendes Kriegsdrama produziert. Die Gefühle der Soldaten greifen auf den Zuschauer über. Colin Farrell überzeugt in seiner Rolle als bescheidener, heldenhafter Rebell und erweckt die Hoffnung, dass es auch in der Realität solche Soldaten in der Armee gibt. Die unterschiedlichsten Charaktere und überraschende Wendungen machen den Film Tigerland abwechslungsreich. Das Zusammenspiel aus Aggression, Gefühl und Dramatik hält die Spannung während des ganzen Films auf einem hohen Limit.

Tigerland ist kein Werk für einen ruhigen, gedankenlosen Sonntagabend. Schwache Nerven sind hier fehl am Platz. Die Situation des Krieges wird in ihren Extremen dargestellt, um eine Auseinandersetzung kommt man nicht herum. Für Gänsehaut ist in diesem Film gesorgt, vor allem in den letzten Szenen ist der Schauer über dem Rücken vorprogrammiert.

Tigerland

Western-Kriegsfilm, USA 2000

FSK: 16

Regie: Joel Schumacher

Darsteller: u.a. Colin Farrell, Matthew Davis, Clifton Collins junior, Tom Guiry, Shea Whigham

VÖ: 28.06.2013

Mitmachen und Gewinnen

Gewinnt zum Release des amerikanischen Kriegsdramas "Tigerland" am 28. Juni 2013 zwei "Harte Kerle"-Fanpakete bestehend aus mehreren Action-Filmen auf Blu-ray, sowie zwei verschiedenen Handywerker-Tools von Black & Decker!

Die Verlosung findet ihr unter unicum.de/gewinnspiele

Artikel-Bewertung:

2.99 von 5 Sternen bei 121 Bewertungen.