Sing Party | Foto: Presse
Foto:

09. Aug 2016

Entertainment

UNICUM spielt: Sing Party

-ARCHIV-

Viel Party, nichts dahinter?

Gemeinsamer Partyspaß

Keine Frage, bei Sing Party ist der Name Programm. Hier geht es mehr um gemeinsamen Partyspaß als Punktesammeln und Highscore-Jagd, selbst wenn auch das beim ersten Nintendo eigenen Karaokespiel möglich ist. Doch die Japaner haben einige eingespielte Grundsätze bisheriger Gesangsspiele ignoriert und präsentieren ein buntes Karaoke-Programm, das ohne originale Musikvideos auskommen muss. Stattdessen laufen bunte 3D-Animationen im Hintergrund ab, die selten zur Stimmung des Songs passen und teilweise einfach nur billig und austauschbar wirken.

Die Trackliste ist gespickt mit bekannten alten und aktuellen Hits, für jedes Alter gibt’s passende Songs zur Auswahl – von den allzeit beliebten Village People und Gloria Gaynor über Justin Bieber und Katy Perry bis zu Carly Rae Jepsen und Bruno Mars. Viele der Tracks haben es musikalisch ganz schön in sich und bergen für Highscore-Sammler im Gesangsmodus einige Tücken. Dort geht es um Punkte und die sammelt man, indem man Tonhöhe, Kraft und Ausdruck beim Singen unter Beweis stellt. Zur Orientierung laufen die Karaoke üblichen Balken über den Bildschirm, eine farbige Linie markiert den eigenen Tonhöhenverlauf.

Die Bewertung

Doch im Gegensatz zur Konkurrenz wie „Singstar“ oder „Lips“ überzeugt die Gesangsmessung bei Sing Party nur selten. Zwar kann man sich an den vorgegebenen Tonbalken orientieren, aber nur solange man den Song einigermaßen gut kennt. Vor allem wenn man nebenbei den Text mitlesen will, reicht der Blick auf die Balken kaum, um seine Stimmlage rechtzeitig anzupassen. Neben der exakten Tonlage zählen für die Endbewertung auch die Kraft und Ausdruck beim Gesang. Doch selbst wenn man kräftig ins Mikrofon singt, heißt das nicht, dass man dort eine gute Bewertung erzielt. Ausdruck wird vor allem dann gewertet, wenn man in Textpausen eigenständig improvisiert und eigene Melodien dazu summt oder etwas in die (fiktive) Menge ruft.

Allerdings ist es zu keinem Zeitpunkt möglich, die Mechanismen hinter der Wertungsmessung zu durchschauen, so dass man nur mit Glück eine hohe Punkt- und damit eine hohe Sternbewertung erzielt. Die Sterne und Bewertungen, auch in den Einzelbereichen Kraft, Ausdruck und Tonhöhe, sind allerdings für die Aufgaben bedeutsam, die man nebenher abarbeitet, um Awards zu erzielen. Ein Achievement-System wie Xbox und Playstation hat die Wii U allerdings nicht, so dass diese Erfolge kaum dauerhaft motivieren.

Die verschiedenen Gesangsmodi

Im Gesangsmodus kommen bis zu zwei Mikrofone, zwei Wii Fernbedienungen und das Wii U Gamepad zum Einsatz. Auf dem Gamepad kann man sich die Songs auswählen, dann Songlänge – kurz oder vollständig – bestimmen sowie, ob man solo, im Duett oder gegeneinander singen möchte. Während des Songs kann über das Gamepad die Trackliste verändert werden ebenso wie die Lautstärke des Sängers angepasst und gemixt werden kann. Im Abschnitt Jam kann ein zweiter Spieler, der gerade nicht singt, nach Belieben verschiedene Trommelgeräusche und ähnliches als musikalische Begleitung erzeugen.

Im Team-Modus treten zwei Teams gegeneinander an und kämpfen entweder um die meisten Punkte oder deaktivieren die automatische Bewertung des Spiels, um selbst zu entscheiden, wer am Ende gewonnen hat. Der Wettkampf geht über wahlweise vier, acht oder zwölf Runden. In jeder Runde wählen die Teams ihre Songs und treten in verschiedenen Disziplinen an, wie zum Beispiel der Staffel oder dem Chorgesang. Bei der Staffel müssen sich die Sänger eines Teams an fest markierten Stellen abwechseln und das Mikro weiterreichen. Beim Chor singen alle Teammitglieder gemeinsam in das Mikrofon. Daneben gibt es den Soloauftritt, bei dem das Team den besten Sänger für den Song auswählt, der dann allein für sein Team kämpft. Der Teammodus ist abwechslungsreich und somit durchaus gelungen. Schade nur, dass die Rundenanzahl so streng vorgegeben und limitiert ist.

Sein wahres Potenzial zeigt Sing Party erst im Partymodus. Der unterscheidet sich nicht nur grafisch vom Rest des Spiels, sondern auch spielerisch. Hier kommt es ganz auf den Spaß beim Singen an, so dass jeder für sich selbst entscheiden kann, wie sehr er sich bei seiner Performance ins Zeug legt. Das Gamepad funktioniert hierbei als Textmonitor, das der Sänger in seiner Hand hält. Wie bei einer normalen Karaokemaschine läuft der Text ohne Tonhöhenvorgaben durch, Improvisationen und eigene Interpretationen sind also nicht nur erlaubt, sondern ausdrücklich erwünscht. Zusätzlich erscheinen unter dem Text kleine Regieanweisungen für den Performer, so dass er an bestimmten Stellen des Songs zum Beispiel nach oben schauen oder das Mikrofon in Richtung Publikum halten soll.

Parallel dazu erhalten die Partygäste über den TV-Bildschirm eigene Anweisungen und sollen mittanzen, jubeln oder auch bestimmte Textpassagen mitsingen, die dann groß eingeblendet werden. Die originalen Musikvideos gibt es natürlich auch hier nicht, dafür haben die Entwickler jedem Song im Partymodus eine Performance eines eigenen ausgedachten Spielcharakters verpasst, der farblich und choreographisch gut auf den jeweiligen Song abgestimmt ist. Der Partymodus macht wirklich Laune und eignet sich nicht nur für den nächsten Mädelsabend, denn hier wird niemand mit Punkte-Leistungsdruck und Solo-Gesang allein gelassen.

Übrigens: Wer sich trotz allem nicht mit mittelmäßigen Bewertungen zufrieden geben möchte, wählt den Übungsmodus aus. Dort können alle Tracks in Dauerschleife – solo oder im Duett -  so lange geübt werden, bis man sie in- und auswendig kennt.

Fazit

Sing Party überzeugt vor allem als Stimmungsmacher und simpler Karaokemaschinen-Ersatz. Denn im Partymodus kommt es nur darauf an, mit Freunden viel Spaß beim Singen zu haben. Abseits davon kann das Nintendo eigene Gesangsspiel mit der bisher schon großen Konkurrenz nicht mithalten. Ohne originale Musikvideos und mit einer undurchschaubaren Gesangsmessung lohnt sich das Trällern nach Punkten trotz prominent besetzter Trackauswahl leider kaum.

Übersicht: Trackliste "Sing Party"

  • Alanis Morissette – Ironic
  • The B-52's – Love Shack
  • B.O.B. - So Good
  • The Beach Boys - Surfin' U.S.A.
  • Betty Everett – The Shoop Shoop Song (It's In His Kiss)
  • Bruno Mars – Just the Way You Are
  • Charly Rae Jepsen – Call Me Maybe
  • Chic – Le Freak
  • Christina Perri – Jar Of Hearts
  • The Darkness – I Believe In A Thing Called Love
  • Deee-Lite – Groove Is In The Heart
  • Duffy – Mercy
  • Fleetwood Mac – Go Your Own Way
  • Florence + The Mechanic – You've Got The Love
  • Frank Sinatra – Theme From New York, New York
  • Gloria Gaynor – I Will Survive
  • Heart – Alone
  • Huey Lewis and The News – The Power of Love
  • Irena Cara – Flashdance / What A Feeling
  • Jackson 5 – I Want You Back
  • James Brown – I Got You (I Feel Good)
  • Jason Mraz – I'm Yours
  • Justin Bieber feat. Ludacris – Baby
  • Katrina and the Waves – Waling On Sunshine
  • Katy Perry – Fireworks
  • Kim Wild – Kids in America
  • Lady Antebellum – Just A Kiss
  • Lady Gaga – The Edge of Glory
  • Lena – Satellite
  • Lionel Richie – Dancing on the Ceiling
  • LMFAO feat. Lauren Bennett & Goonrock – Party Rock Anthem
  • Michael Bublé – Heven't Met You Yet
  • Mick Jagger & David Bowie – Dancing in the Street
  • Miley Cyrus – The Climb
  • The Monkees – Daydream Believer
  • Nickelback – How You Remind Me
  • Nicole Scherzinger – Don't Hold Your Breath
  • Pet Shop Boys – Always On My Mind
  • Pixie Lott – All About Tonight
  • Queen – Don't Stop Me Now
  • Rihanna – Only Girl (In The World)
  • Robbie Williams – Ain't That A kick In The Head
  • Robin S. - Show Me Love
  • Selena Gomez & The Scene – Love You Like A Love Song
  • The Supremes – You Can't Hurry Love
  • Taio Cruz feat. Kylie – Higher
  • Thelma Housen – Don't Leave Me This Way
  • Tiffany – I Think We're Alone Now
  • The Village People – Y.M.C.A.
  • The Wanted – Glad You Cam

SING PARTY

Getestet für: Wii U

Kostet: ca. 60 Euro (im Bundle mit 1 USB-Mikrofon)

USK: ohne Altersbeschränkung

Mehr Infos: www.nintendo.de

Artikel-Bewertung:

2.87 von 5 Sternen bei 109 Bewertungen.