Kosmetik selber machen
Mit selbstgemachten Beauty-Produkten kannst du viel Geld sparen. | Foto: Kevin Laminto/Unsplash
Autorenbild

22. Jun 2018

Eva Nitsch

Freizeit

DIY Kosmetik: 10 einfache und günstige Ideen zum Selbermachen

Günstige Kosmetik aus Hausmitteln selber herstellen

Wir alle wissen: Kosmetik- und Pflegeprodukte können ganz schön ins Geld gehen. Dabei ist das gar nicht nötig – wir verraten dir, wie du mit einfachen und natürlichen Hausmitteln deine Haut, Haare und Nägel pflegen kannst. Und das Beste ist, dass du die meisten Zutaten bestimmt schon im Haus hast. Gönn dir zwischen Hausarbeiten und Klausuren mal eine Pause und verwandele dein Bad in einen Wellnesstempel.

Peelings zum Selbermachen

Lippenpeeling

Für ein effektives und pflegendes Lippenpeeling, brauchst du nur drei Zutaten:

  • 1,5 TL Olivenöl
  • 1 TL braunen Zucker
  • etwas Honig

Vermische die Zutaten mit einem Löffel und trage die Paste auf deine Lippen auf. Massiere das Peeling etwas ein. Lasse es noch drei Minuten auf den Lippen einwirken. Der Honig pflegt deine Lippen intensiv und der Zucker löst kleine Hautschüppchen. Danach kannst du die Mischung mit einem feuchten Wattepad abnehmen.

Straffendes Kaffeepeeling

Ein straffendes und glättendes Peeling ist total einfach und schnell anzurühren.

Du brauchst dazu:

  • Kaffeesatz
  • 3 EL Olivenöl (oder ein anderes Öl deiner Wahl)

Vermische den Kaffeesatz mit dem Öl und trage das Peeling in kreisenden Bewegungen auf den Körper auf. So glättest du deine Haut und das enthaltene Koffein sorgt für einen festigenden Effekt. Du kannst dieses Peeling von Kopf bis Fuß anwenden.

Aber Vorsicht: Reinige danach gründlich deine Dusche, sonst herrscht Rutschgefahr!


Gesichtspflege selber machen

beauty gesichtsmaske selber machen

After Sun Feuchtigkeitsmaske für das Gesicht

Die Quarkmaske ist wohl der DIY-Klassiker schlechthin. Sie pflegt, besonders jetzt im Sommer, deine Haut und gibt ihr viel Feuchtigkeit.

Du brauchst:

  • 2 EL Quark
  • 1 EL geraspelte Gurke
  • 1 TL Honig

Vermische die Zutaten miteinander und trage sie auf dein Gesicht und Dekolletee auf. Sobald der Quark antrocknet ist, kannst du die Maske mit Wasser abnehmen. 
Tipp: Während die Maske einwirkt, sorgen die obligatorischen Gurkenscheiben auf den Augen für eine extra Erfrischung und einen wachen Blick.

Gesichtsmaske gegen unreine Haut

Wenn du unreine Haut hast, die zu Pickeln neigt, kannst du regelmäßig eine Gesichtsmaske aus diesen einfachen Zutaten anwenden:

  • 1 kleine Tomate
  • 2 EL frische Petersilie
  • 1 EL Honig
  • 1 EL Haferflocken

Püriere alle Zutaten miteinander und trage die Maske mit einem Pinsel auf dein Gesicht auf. Spare dabei Lippen- und Augenpartie aus. Lasse die Maske 15 Minuten wirken und wasche sie dann mit Wasser ab. Die Maske wirkt desinfizierend und reinigend, ohne dabei reizend und austrocknend zu wirken.


DIY-Kosmetik für schönes Haar

haarmaske selber machen

Haarspülung für Glanz 

Als günstige und nachhaltige Alternative zu Haarspülungen, kannst du einfach Apfelessig mit Wasser mischen und nach der Wäsche als Abschluss über deine Haare gießen. Bewährt hat sich ein Mischverhältnis von

  • 20 ml Apfelessig
  • auf 200 ml Wasser

Der Essig entfernt Kalkrückstände die das Wasser auf deinen Haaren hinterlässt und sorgt so für eine glatte Haaroberfläche. Dadurch werden deine Haare super glänzend und leicht kämmbar. Und keine Sorge – der Essiggeruch verfliegt nach dem Trocknen und ist nicht mehr wahrnehmbar.

Haarpflege für Locken und Volumen

Wenn deine Haare mehr Griffigkeit vertragen könnten oder du deine Locken pflegen und definieren möchtest, solltest du unbedingt mal selbstgemachtes Leinsamengel probieren.

Du brauchst dafür nichts weiter als

  • 2 EL Leinsamen
  • 2 Tassen Wasser
  • 1 TL Mandelöl

Koche die Leinsamen mit dem Wasser in einem kleinen Topf unter ständigem Rühren auf. Das Wasser dickt nach kurzer Zeit ein und bekommt eine gelige Konsistenz. Gieße dann das Gel durch ein Sieb und warte bis es abgekühlt ist. Rühre dann das Mandelöl ein.

Fülle das Pflegegel in einen Tiegel um und lagere es im Kühlschrank. Die Leinsamen kannst du einfrieren und später nochmal verwenden.
Das fertige Leinsamengel kannst du als Haarkur verwenden, die du 30 Minuten im feuchten Haar einwirken lässt, bevor du sie ausspülst. Alternativ kannst du je nach Haarlänge 1-3 EL im handtuchtrockenen Haar verteilen und deine Haare dann wie gewohnt föhnen oder stylen. Als Leave-In Pflege sorgt das Gel für extra Sprungkraft für deine Locken und sorgt für Volumen und Griffigkeit.

Avocado-Haarmaske für Feuchtigkeit und Glanz

Eine Avocado-Haarkur sorgt für super viel Glanz und Feuchtigkeit im Haar. Du kannst für die Kur auch eine Überreife Avocado benutzen, die zum Essen nicht mehr geeignet wäre.

Du brauchst je nach Haarlänge:

  • 1/2-1 reife Avocado
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft

Zerdrücke die Avocado mit einer Gabel und gebe dann das Öl und den Zitronensaft hinzu. Verteile die Kur im feuchten Haar und lasse sie unter einem warmen Handtuch 30-45min wirken. Wasche die Kur gründlich aus und achte darauf, dass du alle Rückstände ausspülst.

Anti-Spliss Haarmaske

Wenn du trockene oder splissige Haare hast, ist eine Haarkur mit Banane genau das Richtige für dich. Hier gilt – je reifer die Banane ist, umso besser.

Du brauchst:

  • 1 Banane
  • 1 EL Oliven- oder Kokosöl

Zerdrücke die Banane und gebe etwas Öl dazu. Verteile die Kur in deinen Haarlängen und Spitzen und umwickele die Haare mit Folie. Lass die Kur mindestens 20min einwirken und wasche sie dann gründlich aus. Die Kur macht deine Haare weich und kämmbar.


Entspanntes Baden und schöne Nägel

handcreme selber machen

Hand- und Nagelpflege Packung

Sind deine Hände spröde und rissig und deine Nägel wirken trocken und glanzlos?
Zeit ihnen eine Extraportion Pflege zu gönnen! Für eine Intensivpflege Packung brauchst du:

  • 5 EL Öl (z.B. Sesam, Kokos oder Olive)
  • 2 EL Naturjoghurt
  • 2 EL gemahlene Haferflocken

Zerkleinere die Haferflocken mit einem Pürierstab oder Mixer zu einem feinen Mehl. Vermenge dann alle Zutaten miteinander und verteile die Mixtur mit einem Pinsel auf deine Händen und den Nägeln. Ziehe dir leichte Baumwollhandschuhe über und lasse die Packung 20min einwirken. Danach kannst du die Maske abwaschen und eine leichte Pflege auftragen

Natürliche Badezusätze

Wenn du dich mal richtig erholen möchtest und dabei deine Haut pflegen willst, kannst du ein Vollbad mit einem natürlichen Badezusatz machen.
Je nach Hauttyp kannst du einen der folgenden Zusätze wählen.

Du brauchst für ein Vollbad:

  • 500ml Milch oder Buttermilch: für jeden Hauttyp. Pflegt die Haut und macht sie super weich. Eincremen ist danach nicht nötig.
  • 100ml Olivenöl: wirkt rückfettend und ist toll bei trockener Haut und Neurodermitis (auch hier gilt: danach Wanne gründlichen putzen!).
  • 500g Meersalz: hilft gegen unreine Haut und wirkt desinfizierend. Damit das Salz seine Wirkung voll entfalten kann, solltest du 20–40 Minuten darin baden.

Artikel-Bewertung:

3.43 von 5 Sternen bei 88 Bewertungen.

Passende Artikel

Deine Meinung: