Campusfestivals 2017
Die Campusfestivals sind für viele ein Highlight des Sommersemesters | Foto: Unsplash/Aranxa Esteve

Freizeit

21.04.2017

Umsonst-Festivals 2017

Die besten Umsonst-Festivals 2017

10 Events für lau!

Von Parookaville bis Tommorowland: Die besten Festivals 2017 sind jetzt schon ausverkauft. Spontan ist da nicht. Doch zum Glück gibt es geniale Alternativen – gratis und ... mehr »

Autorenbild

24. Mai 2017

Patricia Brinkmann

Freizeit

Mitfeiern auf den Campusfestivals 2017!

8 Highlights für den Sommer

Campusfest Regensburg  

Dieses Jahr feiert das mittlerweile größte Studentenfestival in Bayern sein zehnjähriges Jubiläum und hat dementsprechend einiges zu bieten. Neben einer Hippiewiese auf der ein Yoga-Workshop angeboten wird, Asigio, eine junge Jongliergruppe aus Regensburg ihr Können unter Beweis stellt, Trillusion, die Studenten verzaubert und das Percussion Ensemble, Punzmann, Marius Hörsturz und Tony Casanova für die Musik sorgen, gibt es noch zwei Musikbühnen.

Auf einer der Bühnen werden Leoniden, Giant RooksDie Sauna, Filistine, Beisser und Tourists In A Daydream die Festivalstimmung anheizen. Die Kultur- & Heavy Bühne wird von den Künstlern The Hirsch Effekt, Neberu, Limestone Whale, Minipax, Four Way Spread und Theresa Michelson gerockt. Außerdem können Fußballbegeisterte am CampusCup teilnehmen. 

  • Wann: 31. Mai 
  • Wo: Auf dem Gelände zwischen der Uni und der OTH Regensburg 
  • Kosten: Freier Eintritt  
  • Mehr unter: campus-regensburg.org

AStA-Sommerfestival Paderborn 

Das AStA-Sommerfestival der Uni Paderborn ist mit jährlich rund 14.000 Besuchern eines der größten Outdoor-Uni-Festivals Deutschlands. Headliner des Festivals sind in diesem Jahr die Sportfreunde Stiller. Auch der dreifache Echogewinner Joris wird das Publikum mit seiner Performance begeistern. Außerdem sind Künstler wie Alexander Marcus, Bausa, Mädness & Döll, Goldroger, Val Sinestra und noch weitere Musiker mit von der Partie.

Das Radio der Uni – L’Unico – bietet einigen noch unbekannten Bands zudem die Möglichkeit auf ihrer L’Unico-Bühne das Publikum mitzureißen. Zudem gibt es mehrere DJ-Areas im Innen-und Außenbereich, die bei den Tanzbegeisterten und Partyfreunden jedes Jahr heiß begehrt sind. 

  • Wann: 01. Juni 
  • Wo: Auf dem Campusgelände der Uni Paderborn 
  • Kosten: Spätbuchertickets gibt's für 30 Euro
  • Mehr unter www.das-sommerfestival.de

lunatic Festival  

Das lunatic Festival ist von 25 Studierenden der Universität Lüneburg ehrenamtlich organisiert, die dabei praktische Erfahrungen im Bereich des Projektmanagements sammeln möchten. Ihr Ziel ist es ein Festival auf die Beine zu stellen, das handgemacht aber auch qualitativ hochwertig ist. Vor vier Jahren gab es neben der Performance von Musikern zum ersten Mal einen Kunstbereich. Auch dieses Jahr werden auf dem lunatic Festival Street ArtPerformance, Installationen und andere interessante Kunstprojekte vorgestellt.

Für Musik ist dauerhaft gesorgt: Am Freitag treten die Künstler Lioba, Wiz the MC, Eljot Quent, Berlin Boom Orchestra, Edgar Wasser, DENA, John Known und MEGALOH auf. Am Samstag entertainen die Musiker Bellaroush, Gurr, Moglii X NOVAA, Alex Mayr, AYU, Drangsal, #zweiraumsilke, Brass Riot, Warhaus, FUCK ART, LET'S DANCE, Afterpartees und GOLF die Festivalgäste. Auf der "Spielwiese" kann man dem Festivaltrubel kurzzeitig entfliehen und auf eine kreative Entdeckertour gehen, denn dort gibt es für Uni-Initiativen die Möglichkeit, sich den Besuchern auf interaktive Weise vorzustellen. 

  • Wann: 02. – 03. Juni 
  • Wo: Mensawiese der Leuphana Universität Lüneburg 
  • Kosten: Tagesticket Freitag – 31,90 Euro, Tagesticket Samstag – offiziell ausverkauft
  • Mehr unter lunatic-festival.de


Campusfest Leipzig 

Das Leipziger Campusfest kombiniert die drei Bereiche Kultur, Politik und Sport und schafft damit viel Abwechslung für die Festivalbesucher. Die Musiker Von Wegen Lisbeth, Haiyti, Neufundland, GURR, BLOND, Dear Reader, KYTES, Schnipo Schranke, Consolers, Flying Moon in Space, Odd Couple, Tristan Brusch und Lomonoke sorgen an den zwei Festivaltagen für eine ausgelassene Partystimmung.

Außerdem wird es insgesamt fünf Dancefloors geben, auf denen bekannte DJs wie Garstique, Manamana, XVII, NINZE & OKAXY, UWE DJ Team und karo die Menge zum Kochen bringen. Dieses Jahr bereichert zudem das Turnier- und Workshopsystem das Festival.

Für viel Spaß unter den Teilnehmern und Zuschauern sorgen die Sportarten Zweifelderball, Beachvolleyball, Fußball, Streetball und Ultimate Frisbee. Neu dabei sind dieses Jahr Sitzvolleyball und Workshops der asiatischen Bewegungs- und Selbstverteidigungsformen. Ein weiteres Highlight sind die angebotenen Diskussionsrunden für die Studierenden zu den Themen Inklusion, Sexualität, Ökologie, soziale Ungleichheit, Rassismus/Staatsbürgerliche Identifikation und Sport, die von fachlichen Experten unterstützt werden.   

  • Wann: 07. – 08. Juni 
  • Wo: Auf dem Sportcampus (Jahnallee) der Uni Leipzig 
  • Kosten: Festivaltickets ab 17,50 Euro 
  • Mehr unter www.campusfest-leipzig.de

Campus Festival Konstanz 

Auch in diesem Jahr verwandelt sich der Uniwald der Uni Konstanz für zwei Tage zum Partyort schlechthin. Dafür hat das Planungsteam jede Menge musikalische, regionale und überregionale, Acts organisiert. Am Freitag wird Das Lumpenpack, REDENSART und die Uni Big Band die Festivalbesucher begeistern. Außerdem findet ein großer Poetry Slam statt. Und auch das musikalische Samstagsprogramm kann sich sehen lassen. Mit dabei sind Die Orsons, Bosse, OK Kid, Moonbootica feat. Südwestdeutsche Philharmonie, Giant Rooks, Dobré und The Sound Monkeys.

Für alle die ihr Tanzbein schwingen wollen, ist die DJ-Area, die die ganzen zwei Tage besetzt sein wird, genau das Richtige. Für das Organisationsteam steht die Gesundheit der Besucher an erster Stelle. Daher wird während des kompletten Events kostenloses Trinkwasser zur Verfügung gestellt wird. 

  • Wann: 09. – 10. Juni 
  • Wo: Campus (große Parkfläche Nord) der Uni Konstanz 
  • Kosten: ab 29,70 Euro
  • Mehr unter campusfestival-kn.de

Campusfest Halle   

Zum ersten Mal richtet die Martin-Luther-Universität in Halle-Wittenberg, mit über 20.000 Studenten, ein zweitägiges Campusfest aus. Neben zahlreichen Musikacts wie Philipp Gerisch, Claralena, Schubsen, Kids of Adelaide, Meute, Annisokay, Sophia Kennedy, Chorespondenten, Gudrun, Bassarabia Banda, Kytes, Audio88 & Yassin, Symbiz, Fibel, Monkey Safari, Glanz & Gloria und weiteren Künstlern bietet das Studentenwerk der Uni für die Festivalbesucher zahlreiche Kreativworkshops an.

Ob Origami, Kalligrafi bzw. Kohlzeichnen, Fotografie, Didgeridoo, oder etwas Sportliches wie Power Yoga, Dancehall, Breakdance oder Swing (Lindy Hop) – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Zudem gibt es Film- und Theatervorführungen. Langeweile ist auf diesem Festival definitiv ausgeschlossen. 

  • Wann: 14. – 15. Juni 
  • Wo: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg – Campus Heide-Süd 
  • Kosten: ab 13 Euro
  • Mehr unter www.campusfest-halle.de

Campus Festival Bielefeld 

Seit zwei Jahren wird auch der Campus der Uni Bielefeld einmal im Jahr in ein Festivalgelände verwandelt. Das vielfältige Line-Up kann sich sehen lassen. Neben dem Headliner Casper, der selbst mal an der Uni Bielefeld studiert hat, sind die Künstler Joris, Adam Angst, Audio88 & Yassin, Itchy, Leoniden, Lotte, The Lytics, Manual Kant, Krawehl, Stiftberg & Martin Meiwes und Oder So mit am Start und werden die Feierlaune der Besucher ordentlich anheizen. Auch Elektro-Fans kommen auf ihre Kosten. Sie können zu Beats von Tube & Berger, Ninetoes und Dirk Siedhoff abfeiern.

Außerdem steht ein Hörsaal- und ein Singer-/ Songwriter Slam mit auf dem Programm. Dort werden sich die Teilnehmer einem Wettbewerb stellen, der von einem Mix aus Wortakrobatik, Alltagsphilosophien und skurrilen Geschichten lebt. 


Unirocks Dresden  

Das Campusfestival Unirocks steht seit vielen Jahren für gute Musik und Partystimmung. Dieses Jahr dabei sind die Musiker Die Orsons, Die höchste Eisenbahn, Faber, MEUTE und Giant Rooks. Zudem sorgen die DJ's Bekz, Sicsystle und D3!C für zusätzliche Partylaune unter den Festivalgästen.  

  • Wann: 22. Juni 
  • Wo: Unigelände der TU Dresden 
  • Kosten: ab 21,65 Euro
  • Mehr unter www.unirocks.de

Artikel-Bewertung:

2.97 von 5 Sternen bei 99 Bewertungen.

Deine Meinung: