Ein eigenes Auto ist praktisch
Der Traum vom eigenen Auto kann sich dir früher erfüllen, als du denkst. Foto: Estrada Anton/Shutterstock
Autor

03. Mär 2022

Autor

Geld & Finanzen

Der Traum vom eigenen Auto im Studium

Laufende Kosten nicht aus den Augen verlieren

Selbst wenn du die Anschaffungskosten für einen Neu- oder Gebrauchtwagen aufbringen kannst, solltest du bedenken, dass auch der Unterhalt dein monatliches Budget schmälern wird. Andere Rechnungen fallen nur ab und zu an. Beispielsweise sollte das Fahrzeug immer mit guten Winter- oder Sommerreifen ausgestattet sein und über funktionstüchtige Bremsen verfügen. Bisweilen müssen diese nämlich erneuert werden. Die tatsächlichen Kosten werden also deine monatlichen Raten für die Finanzierung oder den Leasingvertrag übersteigen. Stelle deswegen unbedingt einen Kostenplan auf, damit du keine bösen Überraschungen erlebst. Dabei spielen folgende Faktoren eine Rolle:

  • Versicherungen
  • Steuern
  • Tanken
  • Reparaturkosten

Beim Kauf gilt es unbedingt auf den Verbrauch des Wagens und auf die Schadstoffklasse zu achten. Diese wirken sich nämlich auf die steuerlichen Abgaben aus. Bei einigen Fahrzeugen fällt sogar der CO²-Aufschlag weg. 


Neuwagen als Student anschaffen


Neuwagen als Student anschaffen

Neuwagen sind teuer, aber sie bieten auch einen erstklassigen Komfort und können noch lange genutzt werden. Außerdem haben sie meist eine niedrigere Schadstoffklasse und fahren ökonomischer, sodass die monatlichen Kosten niedriger ausfallen als bei Gebrauchtwagen. Viele Autohäuser bieten spezielle Rabatte für Studierende an. Suche gezielt nach solchen Angeboten. Unter Umständen bekommst du den Wagen dann zu einem günstigeren Listenpreis. Manchmal gibt es auch besonders faire Konditionen bei der Finanzierung.

Neuwagen als Student finanzieren

Wenn du den Wagen nicht auf einen Schlag bezahlen kannst, bleibt dir nur die Möglichkeit, dich um eine Finanzierung zu bemühen. Da du wahrscheinlich kein eigenes Einkommen aufweisen kannst, wirst du damit aber Probleme bekommen. Denn Banken wollen Sicherheiten, bevor sie einen Kredit vergeben. Unter Umständen kannst du mit einem Bürgen aber dennoch ein Auto finanzieren. Vielleicht erklärt sich auch eine andere Person bereit, sich als Kreditnehmer eintragen zu lassen.

Gebrauchtwagen als günstige Alternative

Wer sich für den Kauf eines Gebrauchtwagens entscheidet, kann bei der Anschaffung viel Geld sparen. Autos aus zweiter Hand gibt es privat oder bei einem Gebrauchtwagenhändler zu kaufen. Natürlich sollte das Fahrzeug nicht 20 Jahre alt sein. Da sonst ein hoher Verbrauch und eine hohe Schadstoffklasse zum Problem werden können. Außerdem läufst du bei solchen älteren Fahrzeugen Gefahr, dass sie häufiger in Reparatur müssen. Entscheide dich stattdessen für einen Gebrauchtwagen, der nur wenige Jahre alt ist. Durch den enorm hohen Wertverlust, den Fahrzeuge bereits nach dem ersten Jahr erleiden, kannst du auf diese Weise jede Menge Geld sparen.

Autoleasing für Studenten

Beim Leasing kommen ähnliche Hindernisse wie beim Autokauf auf dich zu. Denn für einen Leasingvertrag werden eine gute Bonität sowie ein geregeltes Einkommen vorausgesetzt. Deswegen gilt hier das Gleiche wie bei der Auto-Finanzierung: Such dir am besten einen Bürgen oder jemanden, der den Leasingvertrag für dich unterschreibt.

Carsharing oder Miete als Alternative

Carsharing ist vor allem für Studierende in Großstädten eine hervorragende Option. Denn dort wächst das Angebot an verfügbaren Autos ständig. Per App kannst du einen Wagen buchen und dessen Nutzung auch direkt bezahlen. Verfügbare Fahrzeuge in deiner Nähe werden dir angezeigt. Du musst nur hinlaufen, einsteigen und losfahren. Solange sich der Zielort in der vorgegebenen Zone befindet, kannst du das Fahrzeug einfach dort abstellen. Alternativ dazu bieten viele Autoverleiher auch die Möglichkeit der Kurzmiete. Wenn du also nur für ein paar Tage ein Auto benötigst, um einen Umzug durchzuführen, eine Party zu organisieren oder mit deinen Freunden in den Urlaub zu fahren, ist die Kurzmiete perfekt für dich geeignet. Genauso wie das Carsharing bietet sie zahlreiche Vorteile:

  • keine Anschaffungskosten
  • keine monatlichen Fixkosten
  • kein Stellplatz notwendig
  • verantwortungsbewusster Umgang mit Ressourcen

Fazit

Studierende haben es deutlich schwieriger, sich den Traum vom eigenen Pkw zu erfüllen. Es ist aber nicht unmöglich. Mithilfe der Unterstützung eines Bürgen können sowohl Neu- als auch Gebrauchtwagen finanziert werden. Auch ein Leasingvertrag lässt sich dann abschließen. Wer den Wagen aber nicht regelmäßig benötigt, um beispielsweise jeden Tag damit zur Uni zu fahren, kann auf Alternativen zurückgreifen und Carsharing oder Mietangebote nutzen.

Artikel-Bewertung:

Anzahl Bewertungen: 75.
×

Kostenloses Infomaterial