Vivid Kreditkarte nutzen
Die Vivid Kreditkarte bietet verschiedene Vorteile beim analogen und digitalen Bezahlen. | Foto: Pickawood / Unsplash

UNICUM Cashback-Insidertipp

Ultra Vivid Cashback. Foto: Prostock-Studio/gettyimages

Hammer: Bei jedem Einkauf bis zu 25% Cashback!

Mit der innovativen, mobilen Banking-App (Girokonto + Kreditkarte) Vivid erhältst du auf deine Ausgaben bis zu unglaubliche 25% Cashback.

  • bis zu satten 100€ Cashback im Monat
  • Cashback bei den beliebtesten Onlineshops und Geschäften
  • kostenloses Bankkonto + Kreditkarte
Cashback bei Vivid »

Autor

10. Mai 2022

Patricia Schmidt

Geld & Finanzen

Vivid Kreditkarte: Cashback VISA im Check

Vivid Kreditkarte: Vielseitig und kostenlos

Gerade als Student /-in kann es nützlich sein, eine Kreditkarte zu besitzen – sei es für ein Semester im Ausland oder Onlineshopping. Viele Banken lassen sich eine Kreditkarte für Studenten /-innen ziemlich teuer mit monatlichen Gebühren bezahlen und auch deine regelmäßigen Einkünfte können eine Rolle spielen. Mit der kostenlosen Vivid Kreditkarte kannst du in diesem Fall richtig Geld sparen und dir außerdem Cashback sichern. Wir geben dir dazu einen Überblick. 


Inhaltsverzeichnis

  1. Das ist die Vivid Kreditkarte
  2. Kosten
  3. Das Cashback-System
  4. Reisen
  5. Coming soon: Crypto 2.0
  6. FAQ
  7. Vorteile im Überblick

Das ist die Vivid Kreditkarte

Die Vivid Kreditkarte ist eine Zusatzleistung, die du nutzen kannst, wenn du ein Vivid Girokonto angelegt hast. Dabei kommen keine Extrakosten auf dich zu, es sei denn du entscheidest dich für eine Premium-Option mit erweitertem Angebot und zusätzlichen Vorteilen.

Anfordern kannst du die Karte ganz einfach online und du bekommst eine physische Metall-Karte in der Farbe deiner Wahl zugeschickt. Besonders sicher: Auf der Karte sind keine persönlichen Daten abgedruckt, sodass du bei Verlust abgesichert bist. Denn um mit der Vivid Kreditkarte bezahlen zu können, wird auch dein Vivid-Konto in der App benötigt.  

 

Kosten

Für die Vivid Kreditkarte fallen erst einmal keine weiteren Kosten an, denn sie gehört sozusagen als Zusatzleistung zu deinem Vivid Girokonto. Dieses Konto ist ebenfalls kostenlos und kann so auch mit den häufig kostenlosen Studenten-Girokonten bei niedergelassenen Banken mithalten. Du kannst allerdings die Performance deines neuen Werkzeugs für finanzielle Angelegenheiten verbessern, indem du dir Premiumleistungen für 9,99 Euro pro Monat dazubuchst. Diese Leistungen ("Vivid Prime") umfassen:

  • drei Monate lang kostenlos testen
  • 1.000 Euro statt 200 Euro im Monat kostenlos abheben (danach 3% des abgehobenen Wertes als Gebür)
  • mehr Unterkonten für Fremdwährung
  • und einige verbesserte Optionen bei Cashback und Kryptopockets.

Wenn dir eine oder mehrere dieser Leistungen besonders wichtig sind, kannst du ein Upgrade in Erwägung ziehen. Außerdem kannst du auch darauf pokern, dass sich die Kosten für dein Konto durch das clevere Cashback-System wieder relativieren.

Das Cashback-System

Mit der Vivid Kreditkarte sicherst du dir zunächst ein klassisches Cashback. Das heißt für dich: 

  • 0,5% Cashback auf jede Kartenzahlung, egal ob physisch oder virtuell für alle Vivid-Kund/ -innen
  • 1,5% Cashback auf jede Kartenzahlung, egal ob physisch oder virtuell für Prime-Nutzer/ -innen
  • 3% auf Restaurantbesuche außerhalb Europas (um genau zu sein: außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums, bei jeder Kartenzahlung, sowohl physisch als auch virtuell)
  • bis zu 25% Prime-Cashback auf ausgewählte Marken und zusätzliche Cashback-Angebote auch für Nicht-Prime-Nutzer

Ein höheres "Insta-Cashback" bringen dir aktuell Käufe bei:


Loading...

Loading...


Zum Einlösen musst du in der Vivid-App nur den entsprechenden Shop auswählen und deinen Einkauf posten.

Cashback mit Aktien-Simulation

Besonders spannend bei der Nutzung der Vivid Kreditkarte ist ohne Frage das Cashback-System, das auf einer Art von Aktien-Simulation beruht. Im Wesentlichen wird dein Cashback an Aktien gekoppelt und wenn das entsprechende Depot im Wert steigt, tut das auch dein Cashback. Wichtig dabei: Du läufst nie Gefahr, Geld zu verzocken, denn der Wert fällt nie unter das ursprüngliche Cashback. Außerdem handelt es sich bei dem System, wie der Name schon sagt, um eine Simulation, es werden also keine echten Aktien gekauft und das Ganze ähnelt eher einer Gamification.

Reisen

Vor allem wenn du viel auf Reisen und im Ausland unterwegs bist, kann die Vivid Kreditkarte für dich schnell zum Wegbegleiter mit dem größten praktischen Nutzen werden. Hebst du nämlich im Ausland an einem Automaten Geld ab, wird in der Regel eine Gebühr fällig und der aktuelle Wechselkurs berechnet. Das passiert auch, wenn du mit der Karte bargeldlos bezahlst.

Die Vivid Kreditkarte bietet da ein sehr nützliches Feature:

Depots in Fremdwährung.

Das kannst du dir vorstellen wie kleine Portemonnaies, in denen jeweils andere Währungen enthalten sind – zum Beispiel eins für Amerikanische Dollar, eins für Englische Pfund und eins für Dänische Kronen. Diese Portemonnaies legst du vor deiner Reise an und kannst so mit etwas Weitblick günstige Wechselkurse nutzen, um später zu sparen. Außerdem können diese Unterkonten in Fremdwährung auch mehreren Personen zugänglich gemacht werden, sodass du quasi ein Urlaubskonto für die ganze Familie eröffnen kannst. 


Vivid Kreditkarte bezahlen


Coming soon: Crypto 2.0

Bereits jetzt ist es möglich, mit der Vivid Kreditkarte auch so genannte Pockets für Kryptowährungen anzulegen. Ein solches Pocket ist auch die Voraussetzung, um mit Vivid kostenlos und provisionsfrei Kryptowährungen zu erwerben oder zu verkaufen. Dieses Feature ist sowohl im kostenlosen als auch im Prime-Angebot verfügbar. 

Vivid plant nun mit "Crypto 2.0" diese Funktionen weiter auszubauen. Das bedeutet, im Verlauf des Jahres 2022 werden mehr Kryptowährungen (ca. 100 verschiedene, darunter natürlich auch Bitcoin und co.) vom System unterstützt und auch das Trading von Vivid-Konto zu Vivid-Konto innerhalb europäischer Länder wird erleichtert

Mit dem sicheren Speichersystem wird außerdem gewährleistet, dass deine erzielten Gewinne nicht in einem Zwischenschritt auf ein anderes Konto überwiesen werden müssen. Stattdessen kannst du bequem über die App alles im Blick behalten. 

FAQ

Ist Vivid eine Kreditkarte?

Vivid ist in erster Linie ein Anbieter für ein digitales Girokonto. Als Zusatzleistung kannst du aber auch eine Kreditkarte beantragen und diese auch wie gewohnt nutzen. 

Wie funktioniert die Vivid Kreditkarte?

Die Vivid Kreditkarte nutzt du wie andere Kreditkarten auch. Die Vorteile sind hier die Depots für ausländische Währung und das bisher einzigartige Chashback-System. Außerdem kannst du kosten- und provisionsfrei mit Kryptowährungen handeln.

Was kostet die Vivid Karte?

Die Vivid Kreditkarte ist prinzipiell kostenlos und kann als Zusatzleistung zu einem Vivid Girokonto verwendet werden. Für Premium Leistungen (z.B. bis zu 1.000 Euro im Monat kostenlos abheben, mehr Unterkonten, etc.) fällt im Monat ein Beitrag von 9,99 Euro für "Vivid Prime" an. 

Vivid Kreditkarte: Alle Vorteile im Überblick

  • Die Nutzung der Vivid Kreditkarte ist für Inhaber eines Vivid Girokontos kostenlos.
  • Wenn du die Performance deiner Karte steigern möchtest, lohnt sich ein Premium-Abo für 9,99 Euro im Monat.
  • Du erhältst eine physische Kreditkarte, die nur in Kombination mit der App verwendet werden kann und dadurch besonders sicher ist.
  • Bis zu 200 Euro (1.000 Euro in der Premium-Version) kannst du jeden Monat kostenlos abheben.
  • In der kostenlosen Version kannst du bis zu 15 Unterkonten in Fremdwährung eröffnen.
  • Mit dem Cashback-System auf Grundlage einer Aktien-Simulation kannst du jeden Monat bis zu 100 Euro zurückbekommen. 
  • Über ein integriertes Krypto-Pocket kannst du kostenlos und ohne Provision mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen handeln

Artikel-Bewertung:

Anzahl Bewertungen: 15.

Deine Meinung:

×

Kostenloses Infomaterial