Nebenjobs für Studenten
Kellnern ist nach wie vor ein beliebter Nebenjob für Studierende | Foto: Getty Images/Jupiterimages
Autorenbild

18. Apr 2018

Christina Scholten

Jobben

So ganz nebenbei: Alles über Nebenjobs für Studenten

Nebenjob-Modelle für Studierende

Werkstudententätigkeit

Wer als Werkstudent angestellt ist, kann in einem Unternehmen jobben und so erste Einblicke ins spätere Berufsleben sammeln. In der Regel ist der Job steuerpflichtig, Steuern müssen aber erst gezahlt werden, wenn der Steuerfreibetrag überschritten ist. Dieser liegt aktuell bei 9.000 Euro. So viel darfst du im ganzen Jahr verdienen, ohne dein Einkommen versteuern zu müssen.

Arbeiten auf Gewerbeschein

Einen Gewerbeschein braucht jeder, der selbstständig arbeitet – zum Beispiel auch im Bereich Produkt-Promo. Ausnahme: Wer einer künstlerischen oder publizistischen Tätigkeit nachgeht, wie etwa angehende Journalisten oder Kommunikationsdesigner, ist Freiberufler und kann auf Rechnung arbeiten. Informiere dich beim Finanzamt, dort musst du dein Gewerbe nämlich anmelden.


Vorsicht, Kürzungen bei BAföG und Kindergeld

Eigenes Geld zu verdienen ist eine gute Sache – allerdings geht mit einem gewissen Gewinn auch das Anrecht auf BAföG und Kindergeld verloren. Der BAföG-Freibetrag liegt aktuell bei 5.416 Euro im Jahr. Wenn du mehr als 8.004 Euro pro Jahr verdienst, verlierst du den Anspruch aufs Kindergeld.


Minijob

Der Klassiker unter den Nebenjobs: Die Beschäftigung bis 450 Euro im Monat. Hier kannst du  steuerfrei arbeiten, wenn du diese Grenze nicht überschreitet. Mit dem aktuellen Mindestlohn von 8,84 Euro ergibt sich demnach rechnerisch eine maximale Arbeitszeit von 50,9 Stunden monatlich, damit die Verdienstgrenze von 450 Euro nicht überschritten wird.

Midijob

Wer mehr als 450 Euro pro Monat verdient, ist eigentlich sozialversicherungspflichtig – und das ist normalerweise teuer. Doch die Midi-Job-Regelung reduziert die Beiträge, die Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung garantiert. Studierende zahlen einen Beitragsanteil von bis zu 9,35 Prozent zur Rentenversicherung – den gleichen Anteil zahlt übrigens nochmal dein Arbeitgeber.

Jobben in der vorlesungsfreien Zeit

Um sich den Stress während der Vorlesungszeit zu sparen, haben viele einen Semesterferienjob. Wichtig ist hier zu wissen, dass du nicht mehr als 70 Arbeitstage beziehungsweise drei Monate am Stück in Vollzeit arbeiten kannst, um von der Rentensteuer befreit zu bleiben.


Achtung, 20-Stunden-Regelung

Während der Vorlesungszeit darf die maximale Arbeitszeit nicht mehr als 20 Stunden die Woche betragen, sonst verlierst du  deinen Studenten-Status in der Sozialversicherung. Ausnahmen gelten für die Nacht- und Wochenendarbeit.


Loading...

Loading...


Experteninterview: Drei Fragen an Manuela Conte, DGB-Bundesjugendsekretärin

Manuela Conte

UNICUM: Worauf sollten Studierende achten, wenn sie sich einen Nebenjob zur Studienfinanzierung suchen?
Manuela Conte: Studentische Jobber/innen sollten sich nicht übers Ohr hauen lassen – egal, in welcher Branche oder bei welcher Tätigkeit. Sie haben arbeitsrechtlich die gleichen Rechte wie alle anderen Teilzeitangestellten. Alle Schutz- und Mindeststandardrechte für Arbeitnehmer/innen, wie Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall oder Anspruch auf bezahlten Urlaub, gelten auch für Studierende im Nebenjob! Außerdem ist in der Regel mindestens mit Mindestlohn zu vergüten. Bei Problemen können sich studentische Jobber/innen bei ihrer Gewerkschaft beraten lassen.

Sollten man darauf bestehen, einen Arbeitsvertrag zu bekommen oder reicht eine mündliche Übereinkunft?
Eine mündliche Übereinkunft gilt bereits als (mündlicher) Arbeitsvertrag. Sind einzelne Bestandteile wie zum Beispiel der Urlaubsanspruch nicht besprochen worden, gilt immer mindestens der gesetzliche Mindestanspruch. Besser ist es jedoch, die mündlichen Absprachen auch nachweisen zu können. Alle Arbeitnehmer/innen haben nach vier Wochen einen gesetzlichen Anspruch auf Niederschrift der Vertragsbedingungen (Nachweisgesetz).

Nachhilfe, Babysitten und Co: Wie umgehen Studierende hier Schwarzarbeit?
Wenn sie angestellt sind, dann müssen sie von der Familie, in der sie Babysitten oder Nachhilfe geben, angemeldet werden. Bis 450 Euro pro Monat gelten dafür Vergünstigungen bei der Anmeldung für die Familien. Sehr häufig läuft es gerade in den genannten Bereichen aber über Rechnungsstellung. Was vielen Studierenden nicht bewusst ist: Es handelt sich dann um eine selbstständige Tätigkeit! Sie sind also selbst verantwortlich und sogar gesetzlich verpflichtet, sich korrekt beim Finanzamt und der Sozialversicherung anzumelden.


Außergewöhnliche Nebenjobs

Mystery-Shopper

Durch Shops bummeln und dafür noch Geld bekommen? Das funktioniert mit Mystery Shopping. Es geht dabei darum, einen Testkauf oder eine Testberatung zu machen und diese dann mit einem Bewertungsbogen möglichst objektiv zu beurteilen. Meist wird von Agenturen pro Testkauf ein Honorar festgelegt.

Kontrolleur

"Einmal die Fahrkarten, bitte!" Immer öfter kontrollieren auch Studierende in Bus und Bahn die Fahrkarten. Für den Job müssen zuvor einige Schulungen absolviert werden, immerhin kann es oft zu Auseinandersetzungen mit Schwarzfahrern kommen.

Patienten-Komparse

Medizinstudenten müssen in ihrer Ausbildung auch zeigen, dass sie gut mit Patienten umgehen können. Dafür braucht es Komparsen, die Patienten spielen – in vielen Kliniken werden deshalb Laien-Schauspieler gesucht.

Flugbegleiter

Am Wochenende mal eben nach New York oder Paris? Als Flugbegleiter kommt man viel herum. Da der Job natürlich viel Zeit in Anspruch nimmt, eignet er sich eigentlich nur für die Semesterferien oder die Wochenenden. Hinzu kommt das strenge Auswahlverfahren – das allerdings mit einem Jetsetter-Leben belohnt wird.

Kurier-Fahrer

Pizza-Taxen waren gestern: In den meisten deutschen Großstädten radeln immer mehr Fahrrad-Kuriere für Deliveroo, Foodora und Co. herum, um Hungrigen schnell ihre Essensbestellung zu liefern. Meist braucht man dafür ein eigenes Fahrrad und los geht’s – immerhin kommt man viel an die frische Luft und hat einen Ausgleich zur ständigen Schreibtischarbeit.

Jobs unter der Sonne

Urlaub machen und dafür auch noch bezahlt werden? Klingt paradiesisch! Ok, ganz so chillig ist ein Job als Animateur, Koch oder Reinigungskraft bei Veranstaltern wie Ruf Jugendreisen natürlich nicht. Trotzdem: Ein Auslandsaufenthalt mit kostenloser Anreise, Unterkunft, Verpflegung und Lohn ist kein schlechtes Angebot für Reisewillige. Spannende Alternative für Feier-Biester: Agenturen wie Sealavie suchen Promoter, die Werbung für Clubs auf der Party-Insel Mallorca machen.


Mc Bleibtreu

Auch viele Promis haben sich vor ihrer Karriere mit Aushilfsjobs ihr Leben finanziert. So arbeitete Schauspieler Moritz Bleibtreu (46) vor vielen Jahren in Paris bei McDonald's. Er verdiente sein Geld dort aber nicht nur mit Burger braten und Fritten verkaufen, sondern hütete als Au-pair auch Kinder.


Jessy Krefft: "Ohne einen krassen Plan geht als Influencer nix!"

Jessy Krefft

Jessy Krefft (23), studiert Germanistik und Soziologie und ist neben dem Studium Mode-Bloggerin und Influencerin. Auf Instagram (@Jessykrefft) hat sie mehr als 131 k, also 130.000, Abonnenten.

UNICUM: Wie hast du es geschafft, bist Influencerin zu werden?
Ich beschäftige mich schon seit sieben Jahren intensiv mit Instagram und Social Media, anfangs war es ein Hobby. Meine Reichweite ist mit der Zeit gewachsen, dadurch sind Firmen auf mich aufmerksam geworden und haben angefragt, ob ich entgeltlich mit ihnen zusammenarbeiten möchte. Als professionellen Nebenjob mache ich es ungefähr seit zwei Jahren.

Wie hast du dich darüber informiert, was man für diesen Nebenjob braucht?
Ich habe eine Finanzberaterin konsultiert, um mir eine Übersicht darüber zu verschaffen, worauf ich achten muss. Sie hat mir dazu geraten, genau Buch zu führen – was ich auch immer mache. Man muss sich intensiv damit auseinander setzen, damit nichts schiefläuft oder man Ärger mit dem Finanzamt bekommt.

Wie viel arbeitest du pro Woche?
Die Social-Media-Arbeit ist wirklich zeitintensiv. Acht Stunden für Uni und Nebenjob zusammen am Tag reicht eigentlich nie. Zu den ganzen Prüfungen, Referaten und Hausarbeiten kommen die Videos und Beiträge  – und oft muss man ja auch noch irgendwo hinfahren, um Fotos zu machen. Ohne einen krassen Plan geht da gar nichts.

Was kannst du denen raten, die auch als Influencer starten wollen?
Ich kenne eigentlich nur Leute, die damit als Hobby angefangen haben und schließlich in die Sache hinein gewachsen sind.  Aber wenn man es darauf ankommen lassen will, ist es vor allem wichtig, kontinuierlich Bilder zu posten und einen eigenen roten Faden zu haben. Der Rest kommt dann meistens von selbst.


Bewerbung für einen Nebenjob

Auch wenn es sich "nur" um einen Nebenjob handelt: Eine überzeugende Bewerbung ist auch hier gefragt. Am besten informierst du dich vorab in einem persönlichen Gespräch über die Anforderungen, die der Job mit sich bringt. Daran kannst du im Motivationsschreiben anknüpfen und erklären, warum gerade du besonders geeignet dafür bist. Allerdings sollte es nicht zu übertrieben wirken.

 

Loading...

Loading...


In unserem Karrierezentrum findest du auch attraktive Nebenjob-Stellen von namhaften Unternehmen, die ein super Door-Opener für deine Karriere sein können! Es muss ja nicht immer ein Praktikum sein ... karriere.unicum.de


 

Artikel-Bewertung:

2.59 von 5 Sternen bei 287 Bewertungen.

Deine Meinung: