Knigge zum ersten Date
Das erste Date ist ein spannendes Erlebnis – unser Knigge bewahrt dich vor einem Fauxpas. Foto: clownbusiness/AdobeStock
Autor

28. Jan 2021

Autor

Liebe & Sex

Der Allround-Knigge für dein erstes Date

Auswahl der Location

Einer der wichtigsten, grundlegenden Faktoren für das Gelingen eines Dates ist die Auswahl der passenden Location. Dabei solltest du auf verschiedene Aspekte achten. Dazu gehören vor allem:

  • Grundsätzliches
  • individuelle Faktoren

Grundsätzliches

Grundsätzlich sollte die Location für ein erstes Date im besten Falle so gewählt sein, dass ihr ungestört seid. Das bedeutet wiederum, dass du zum Beispiel darauf verzichten solltest, an einen Ort zu gehen, an dem deine Freunde oder die Freunde deiner Dating-Partnerin und deines Dating-Partners sich regelmäßig aufhalten.

Das klingt zunächst zwar etwas abgedroschen, kann jedoch unschöne Momente vermeiden. Denn: Wenn du Bekannte triffst, ist die Gefahr groß, dass aus dem zweisamen Date schnell ein kleines Gruppenevent wird. Das hängt natürlich auch von deinen Freunden und deren Sensibilität für solche Situationen ab, wirkliche Ruhe werdet ihr so jedoch in den seltensten Fällen finden.

Zudem sollte der Ort so gewählt sein, dass ihr euch unterhalten und euch intensiv beschnuppern könnt. Beispielsweise ein Kinofilm oder ein lautes Musikevent sind daher eher ungeeignet, da hier die Konzentration auf etwas anderem als deinem Gegenüber liegt.

Individuelle Faktoren

Des Weiteren sollten die individuellen Vorlieben nicht zu kurz kommen. Diese können sich bei der Wahl der Location unter anderem beziehen auf:

  • Stil des Essens und der Getränke
  • Ambiente
  • Aktivität

Hierfür kann es sinnvoll sein, dass du dich mit deinem Dating-Partner oder deiner Dating-Partnerin absprichst. Vielleicht mag er oder sie italienisches Essen. Dann ist die schlichte und einfache Konsequenz ein Besuch bei einem Italiener. Im gleichen Beispiel könntet ihr, wenn das Ambiente besonders privat und gemütlich bevorzugt wird, in deiner Wohnung gemeinsam kochen. Falls ihr die italienische Küche (noch) nicht so gut beherrscht, finden sich online viele Anregungen und Rezeptvorschläge.

Übrigens: Abgesehen von der passenden Location solltest du bei der Wahl der Speisen darauf achten, dass es sein könnte, dass dein Date einige Dinge nicht isst, beispielsweise weil er oder sie eine bestimmte Ernährungsform für sich entdeckt hat. Vorher nachfragen kann also peinliche Momente vermeiden.

Vielleicht ist dein Dating-Partner oder deine Dating-Partnerin Fan von frischer Luft. Dann könntet ihr beispielsweise gemeinsam Laufen oder Fahrrad fahren. Der Vorteil hierbei ist, dass die Wahl der Location sehr flexibel gestaltet werden kann: Ihr treffet euch einfach draußen und geht eurer Unternehmung dort nach, wo es euch am besten gefällt.

Bei einem Restaurantbesuch beispielsweise ist dies anders. Hier kann Spontanität dafür sorgen, dass ihr lange nach einem Platz und der richtigen Location sucht, was das Risiko erhöht, dass das Date gleich zu Beginn den sprichwörtlichen „Drive“ verliert.

Alternativ zur gemeinsamen Absprache kann die Location eine Überraschung sein, die du mit viel Herz alleine auswählst. Allerdings solltest du hierfür bereits im Vorhinein ein wenig Kontakt zu deinem Date gehabt und etwas über sie oder ihn in Erfahrung gebracht haben. Falls dies nicht der Fall ist, läufst du Gefahr, dass du seinen oder ihren Geschmack verfehlst. Dann würde das erste Date womöglich zu einem echten Flop.

Grundsätzliche Regeln für ein erstes Date

Abgesehen von der Wahl der Location gibt es für ein erstes Date eine Reihe von weiteren Regeln, die du befolgen solltest. So kannst du von Beginn an Punkte bei deinem Gegenüber sammeln und peinliche, unangenehme oder unangemessene Situationen vermeiden. Dazu gehören unter anderem:

  • eine Aufmerksamkeit mitbringen
  • passende Kleidung ist wichtig
  • Zuhören und ehrliches Interesse zeigen

Eine Kleinigkeit macht dich direkt zum Beginn sympathisch.

Kleine Aufmerksamkeiten

Zugegebenermaßen ist dieser Punkt vielmehr eine Anregung als eine handfeste Regel. Eine kleine Aufmerksamkeit kann deinem Gegenüber gleich zu Beginn des Dates eine Freude bereiten. Zu solchen Geschenkideen können ein Blumenstrauß, Rosen oder auch andere Kleinigkeiten wie beispielsweise Pralinen zählen.

Traditionell ist es eher so, dass der Mann diese für die Frau mitbringt. Dies kann für die Damenwelt natürlich nach wie vor eine Freude sein. Allerdings spricht gar nichts dagegen, wenn dieses Rollenbild einmal umgedreht wird und die Dame für den Herren ebenfalls eine kleine Aufmerksamkeit zum ersten Date dabeihat.

Passende Kleidung

Die Redewendung „Kleider machen Leute“ hat eine lange Geschichte, beim ersten Date kann sie eine Rolle spielen. Denn die Kleidung ist für dein Gegenüber in vielen Fällen ein wichtiger Teil des ersten Eindrucks.

Daher solltest du darauf achten, dass du dich sowohl zum Anlass als auch zur Location passend anziehst. Overdressed oder underdressed zu sein kann schon im ersten Moment negativ auffallen und womöglich einen Minuspunkt darstellen.

Um das zu vermeiden, kannst du überlegen, was dein Gegenüber vermutlich anzieht oder das Thema im Vorhinein dezent und unauffällig, alternativ einfach ganz offen ansprechen. Grundsätzlich gilt, dass die Kleidung nicht zu leger sein sollte, beispielsweise ein Jogginganzug ist nicht zu empfehlen. Andererseits ist es in vielen Fällen gleichermaßen sinnvoll, auf ein zu aufreizendes Outfit zu verzichten.

Allerdings darf und soll die Kleidung durchaus deine sprichwörtliche Schokoladenseite betonen. Dafür solltest du, falls du dich damit noch nicht beschäftigt hast, herausfinden was zu dir passt und vielleicht ein bisschen was ausprobieren.

Interesse zeigen

Während des Dates ist es zudem wichtig, dass du an deinem Gegenüber ein echtes Interesse zeigst. Durch dein aufmerksames Zuhören wird er oder sie sich geschmeichelt und aufgehoben fühlen.

Das Interesse kann sich auf das Wohlbefinden sowie auf die Lebensumstände und Hobbys deines Dating-Partners oder deiner Dating-Partnerin beziehen. Mit Sicherheit wirst du so zudem Anknüpfungspunkte und Gemeinsamkeiten finden können.

Ein echter Gentleman – Worauf muss du achten?

Dieser Absatz ist vorwiegend für die Herren der Schöpfung gedacht. Denn nach wie vor kann es bei einem Date zum sprichwörtlichen guten Ton gehören, ein echter Gentleman zu sein. Dabei gibt es verschiedene Faktoren, die einen solchen Typ Mann ausmachen. Dazu gehören unter anderem:

  • Manieren
  • respektvolles Verhalten
  • Stil

Sei ein Gentleman

Manieren

Viele Menschen verbinden einen Gentleman mit guten Manieren. Diese kannst du bei bei einem Date besonders gut zeigen. Dafür kannst du deiner Dating-Partnerin die Tür aufhalten, den Stuhl zurechtrücken oder ihr aus dem Mantel helfen.

Falls ihr draußen unterwegs seid und ihr kalt wird, lege ihr deinen Mantel oder deine Jacke um. Zugegeben sind dies nur kleine Gesten, die schon fast etwas klischeehaft wirken. Dennoch können sie zeigen, dass du aufmerksam bist und dir dein Gegenüber am Herzen liegt, was dir mit Sicherheit Pluspunkte bringen wird.

Respekt

Respektvolles Verhalten gehört ebenfalls zu den Merkmalen eines Gentlemans. Er wird dadurch zu einer Art Gegenteil des sprichwörtlichen Bad Boys oder Machos. Wenn deine Dating-Partnerin sich geachtet fühlt, wird sie sich mit Sicherheit eher zu dir hingezogen fühlen, als wenn du künstlich den coolen, abgedroschenen Typen gibst, den nichts erschüttern kann.

Diese Art des Benehmens sollte bei einem Date gegenüber anderen Personen wie dem Restaurantpersonal ebenfalls zum Tragen kommen. Das gilt nicht nur für einen Gentleman, sondern ganz allgemein. Man mag es kaum glauben, aber online finden sich einige Beispiele aus der Realität, wie du es gar nicht machen solltest.

Stil

Auch der passende Stil gehört zu einem echten Gentleman. Dies kann bei der Kleidung anfangen und geht über eine gewisse Großzügigkeit bis hin zur Ausdrucksweise sowie den allgemeinen Umgang mit anderen Menschen.

Natürlich gibt es noch viele weitere Attribute, die einen Gentleman ausmachen können. Dazu gehören unter anderem die Hobbys, die Wahl des Drinks oder die Einstellung zur Welt. Überlege, welche Eigenschaften des Gentlemans am besten zu dir passen und zeige diese bei deinem ersten Date möglichst offen.

Tischmanieren

Die richtigen Tischmanieren können ebenfalls sehr überzeugend auf deine Dating-Partnerin oder deinen Dating-Partner wirken. Hierbei kommt es vor allem auf die kleinen Details an. Dazu gehören unter anderem:

  • im richtigen Moment hinsetzen
  • die richtige Körperhaltung
  • Im richtigen Moment anfangen zu essen
  • Umgang mit Gräten oder Olivenkernen
  • Stil des Essens selbst

Der richtige Moment

Mit dem Platznehmen kannst du vor allem in einem gehobenen Restaurant warten, bis man dir den Stuhl anbietet. Als echter Gentleman wartest du zudem, bis dein Date sich hingesetzt hast, bevor du es ihr gleichtust.

Zusätzlich solltest du auf die richtige Körperhaltung achten. Dazu gehört, dass du grade sitzt sowie die Gabel zum Mund führst und nicht andersherum. Außerdem solltest du darauf achten, dass du deine Ellenbogen nicht auf dem Tisch abstützt.

Des Weiteren gehört es zum guten Ton, im richtigen Moment mit dem Essen zu beginnen. Falls du im Restaurant zuerst bedient wirst, warte, bis dein Gegenüber seine Speise bekommen hat. Falls ihr kocht, gilt Gleiches: Fange nicht schon an zu essen, bevor dein Date seinen oder ihren Teller mit den gemeinsam kreierten Köstlichkeiten beladen hat.

Gute Manieren = Guter Eindruck

Manierliches Essen

Bei einigen Speisen kommt es zudem im Besonderen auf Etikette an, um nicht unangenehm aufzufallen. Gibt es beispielsweise Oliven, sollten die Kerne für das Gegenüber nicht sichtbar in die Hand wandern und dann auf den hierfür bereitgestellten Teller gelegt werden.

Im Rahmen einer Hauptspeise können sie mit der Gabel auf dem Tellerrand platziert werden. Fischgräten wiederum gehören ebenfalls auf den Tellerrand oder einen hierfür bereitgestellten Grätenteller. Hierbei ist die Gabel erneut eine Hilfe.

Beim Essen selbst solltest du darauf achten, nicht zu schmatzen und deine Speise mit Messer und Gabel in leicht genießbare Portionen zu bringen. Allgemein sollte der Stil des Speisens so gehalten werden, dass er für dein Gegenüber nicht unattraktiv oder zu rustikal wirkt.

Umgang mit peinlichen Situationen

Trotz allem kann es bei einem Date passieren, dass unangenehme Situationen entstehen. Dazu können unter anderem gehören:

  • Peinliches Schweigen
  • kleine Missgeschicke

Für solche Momente gibt es jedoch Wege und Möglichkeiten, sie schnell aufzulösen und zu den schönen Seiten des Dates zurückzukehren.

Peinliches Schweigen

Womöglich entsteht während euerer Konversation an einem gewissen Punkt ein peinliches Schweigen. Dies kann bei den besten Gesprächen passieren und ist in einigen Fällen der Aufregung geschuldet.

Zum einen hast du die Möglichkeit, solche Momente mit einer witzigen Anmerkung, also auf eine humorvolle Art und Weise zu überspielen. Ein passender Spruch führt häufig ins Gespräch zurück. Des Weiteren besteht die Option, dass du dir bereits im Vorhinein für eine derartige Situation entsprechende Fragen oder Themen zurechtlegst. Diese sollten dann allerdings zum Moment und den vorherigen Teilen des Gespräches passen.

Beseitige kleine Missgeschicke mit etwas Know-How

Kleine Missgeschicke

Missgeschicke wiederum können bei einem Date aufgrund von Aufregung oder anderen Faktoren geschehen. Womöglich lässt du ein Glas fallen, das in tausend Scherben zerbricht. Hier können Humor oder das Sprichwort „Scherben bringen Glück“ die Situation retten. Zudem solltest du den „Schlamassel“ selbst beseitigen, es sei denn, ihr seid in einem Restaurant (obwohl du natürlich hier ebenfalls selbst aktiv werden kannst). Etwas weiter interpretiert könnte dies deinem Gegenüber Verantwortungsbewusstsein demonstrieren.

Vielleicht hast du während des Dates bei dir zu Hause oder kurz bevor du losgehst vor Aufregung ein Glas umgekippt und nun einen Fleck auf deinem Outfit. Make-up und Schweißflecken können ebenfalls unangenehm auffallen. Für solche Situationen gibt es schnelle und einfache Methoden zur Lösung. Viele Flecken lassen sich mit Gallseife entfernen.

Falls du diese nicht zur Hand hast, kannst du je nach Grund der Verunreinigung auf andere Mittel wie Backpulver, Zitronensäure oder Essig zurückgreifen. Wichtig dabei ist, dass du zeitnah reagierst. Zudem solltest du schauen, dass du das Kleidungsstück möglichst schnell trocknest, bei dir zu Hause zum Beispiel mit einem Föhn. Falls keines dieser Hilfsmittel vorhanden ist, beispielsweise in einem Restaurant, kannst du auch hier deine humoristische Seite spielen lassen.

Absolute No-Gos

Neben den wichtigen Grundregeln bei einem Date gibt es absolute No-Gos, auf die du tunlichst verzichten solltest. Dazu gehören unter anderem:

  • Vergleiche mit dem oder der Ex
  • zu starke Aufdringlichkeit
  • Monologe
  • in Begleitung erscheinen

In Beziehungen kann es sehr problematisch sein, den Partner oder die Partnerin mit dem oder der Ex zu vergleichen. Bei deinem ersten Date ist es ein absolutes No-Go. Selbst wenn der Vergleich etwas Positives aussagt, nimmt eine solche Aussage deinem Gegenüber bis zu einem gewissen Grad die Besonderheit und Individualität.

Aufdringlichkeit: Ein echtes No-Go!

Des Weiteren solltest du nicht zu aufdringlich sein und körperliche Nähe langsam angehen. Das Überstürzen kann vieles zerstören und ist ein echtes No-Go für das erste Date (im individuellen Fall auch bei einigen weiteren Treffen). Womöglich kann es sinnvoll sein, das Thema offen anzusprechen, um alle Unklarheiten aus dem Weg zu räumen.

Übrigens: Zu der Frage, ob ein Kuss oder sogar mehr bei einem ersten Date angebracht ist, gehen die Meinungen weit auseinander. Dies kann nur individuell entschieden werden. Zum Thema des Küssens beispielsweise gibt es gute Argumente für beide Sichtweisen.

Monologe und Begleitpersonen

Lange Monologe zeigen deinem Gegenüber vor allem eine Ich-Bezogenheit und wenig Interesse an ihm oder ihr. Übertriebene Selbstdarstellung kann bei einem ersten Date zu einem echten Stimmungskiller werden. Achte daher darauf, die Konversation ausgewogen zu halten und deinen Dating-Partner oder deine Dating-Partnerin zu Wort kommen zu lassen.

Außerdem solltest du in jedem Falle auf Begleitpersonen verzichten. Diese würden die Zweisamkeit und Atmosphäre zerstören sowie dein Gegenüber mit Sicherheit negativ überraschen und womöglich ins Grübeln bringen.

Lass dich von Nervosität nicht unterkriegen

Was tun bei Aufregung und Nervosität?

Ein wenig Aufregung ist bei einem Date normal, das ist gut so und gibt dem Treffen einen besonderen Reiz. Allerdings könnte es sein, dass du etwas zu aufgeregt bist. Dies kommt womöglich dann vor, wenn du mit dem Thema Dating keine umfangreichen Erfahrungen hast.

In solch einem Moment solltest du dir zunächst bewusst machen, dass dein Date mit Sicherheit auch aufgeregt ist. Auf diese Art und Weise kannst du das Ganze mit Sicherheit entspannter sehen, denn du bist mit diesem Gefühl nicht allein.

Des Weiteren können dir vielleicht einige Methoden aus der Psychologie helfen. Für nervöse Zustände gibt es vielseitige Entspannungsübungen, die dafür sorgen, dass du dich etwas beruhigst. Diese beziehen sich häufig sich auf deinen Atem, deine Muskeln oder weitere Faktoren. Einige dieser Methoden sind sehr hilfreich und wirken äußerst schnell.

Schlussendlich bietet es vielen Menschen eine Hilfe, einfach offen mit dem Thema umzugehen. Sage deinem Date gleich zu Beginn, dass du nervös bist. Sie oder er wissen dann bescheid, können darauf eingehen und das Risiko, auf dein Gegenüber komisch zu wirken, sinkt. Vielleicht kann ein Gespräch über eure Nervosität sogar den Einstieg in eure Konversation bieten. So würde dieser Gefühlszustand, der zunächst wie ein Nachteil wirkt, zu einem echten Vorteil.

Fazit

Bei deinem ersten Date solltest du einiges beachten. Dazu gehören unter anderem die Auswahl der passenden Location, die passende Kleidung, die richtigen Manieren beim Essen, aber auch liebenswürdige Umgangsformen mit deinem Gegenüber. Falls mal etwas schiefgeht, gibt es vielseitige Methoden, die die große Blamage doch noch vermeiden. Achte immer darauf, dich der Situation entsprechend zu verhalten. Dann wirst du bei deinem nächsten ersten Date sicher viel Spaß haben.

Artikel-Bewertung:

2.33 von 5 Sternen bei 70 Bewertungen.
×

Kostenloses Infomaterial