Schnelle Low Carb Rezepte
Gesund und munter bleiben mit Low Carb: Viele Vitamine helfen dir. Foto: Ella Olsson/Unsplash
Autor

13. Jul 2020

Autor

Studentenfutter

Vegane Low-Carb-Rezepte für die Studentenküche

Was war Low-Carb noch einmal?

Bei Low Carb geht es – wie es der Name schon erkennen lässt – um das Prinzip: kohlenhydratarm essen. Da fast alle Lebensmittel in irgendeiner Art und Weise Kohlenhydrate enthalten, scheint das fast unmöglich. Ist es aber nicht, denn anstatt Brot, Nudeln, Kartoffeln und Reis wird mehr frisches Gemüse und Obst gegessen. Und um richtig satt zu werden, kannst du ordentlich eiweißreiche Lebensmittel und gesunde Fette wie Nüsse, Kerne und Samen verschlingen.

So funktioniert Low-Carb ganz einfach

Die täglichen Mahlzeiten bei der Low-Carb-Ernährung bestehen aus:

  • Gemüse und Salat
  • Soja- oder Mandelmilch
  • vegane Proteinquellen wie Tofu und diverse Hülsenfrüchte
  • Öl, wie zum Beispiel Oliven- oder Kokosnussöl
  • jede Menge Samen und Nüsse

Dabei solltest du versuchen, mindestens drei ausgewogenen Mahlzeiten zu essen, zwischen denen 5 Stunden Pause liegen sollten. Wenn Kohlenhydrate, dann nimm sie morgens und mittags zu dir und versuche am Abend ganz ohne auszukommen.

Vor Jahren war mit der Low-Carb-Ernährung ein langweiliger Speiseplan vorprogrammiert. Doch das hat sich deutlich geändert, sodass man heutzutage viele leckere einfache Low-Carb-Rezepte im Internet findet. Und selbst für die Vegetarier und Veganer unter uns sind mittlerweile ausreichend Low-Carb-Gerichte und viele Rezepte mit wenig Zutaten online.

Low Carb Rezepte gehen auch schnell

Schnelles gutes Abendessen: Geht das mit Low Carb?

Der allgemeine Irrglaube bezüglich Low-Carb ist, dass es zu kompliziert ist, nicht richtig satt macht und auf zu viel verzichtet werden muss. Anhand der oben genannten Lebensmittel kannst du bereits sehen, dass „kompliziert“ nicht stimmt. Und ob Low-Carb satt macht oder nicht, liegt einfach an der richtigen Zusammensetzung der Mahlzeiten. An Low-Carb gewöhnt sich dein Körper genauso schnell wie an Fast Food. Die eigentliche Hürde existiert nur in deinem Kopf. Einmal auf Low-Carb umgestellt und 2-3 Wochen durchgezogen, wirst du sehen, dass es auch mit Low-Carb total einfach ist, sich lecker zu ernähren. Zumal wir heutzutage jederzeit Zugriff auf viele verschiedene Zutaten haben.

Hier siehst du, wie einfach es ist, ein schnelles und gutes Low-Carb-Abendessen zu zaubern, was auch noch vegan ist, lecker schmeckt und richtig gut sättigt.

Die Zutaten sind nicht besonders exotisch und die Zubereitung dauert ganze 10-15 Minuten.

Zutaten:

  • 160 g Spargel, grün, in schräge Scheiben geschnitten
  • 1 große Karotte
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 ½ TL  Hanfsamen, geschält
  • etwas Salz und Pfeffer
  • etwas veganen oder vegetarischer Parmesan
  • einige Sprossen (z. Bsp. Rote-Bete-Sprossen)

Zubereitung:

Den küchenfertig geschnittenen Spargel gibt es bereits fertig zu kaufen. Möchtest du lieber frischen Spargel nutzen, wasch die Stangen gründlich ab und schneide sie in schräge Scheiben.

Das Kokosöl gibt du in eine Pfanne und erwärmst es bei mittlerer Hitze. Dann fügst du deine Spargelscheiben hinzu und brätst sie 2 Minuten an.

In der Zwischenzeit kannst du die Karotte waschen und fein hobeln. Diese gibst du dann zu dem Spargel in die Pfanne und fügst nach einer weiteren Minute die Hanfsamen hinzu. Jetzt brauchst du nur noch das Ganze mit Salz, Pfeffer, ein wenig rosenscharfem Paprika und einem Hauch Kurkuma abschmecken und den veganen Parmesan untermischen.

Tipp: Wer keine Hanfsamen mag, kann auch gerösteten Sesam dazutun.

Zum Abschluss drapierst du alles auf einen Teller und streust die Rote-Beete-Sprossen auf das Gemüse. Und schon ist das leckere Abendessen fertig.

Online findest du viele weitere Rezepte mit wenig Kalorien, die satt machen und super leicht zuzubereiten sind.

Noch ein Tipp: Man sagt, dass unser Körper für alles Neue, sei es Sport, ein neuer Job, Einrad fahren oder eine neue Ernährung, mindestens 12 Wochen braucht, um sich daran zu gewöhnen und Dinge zu automatisieren. Versuch es doch einmal mit 12 Wochen Low-Carb. Wahrscheinlich wirst du dich danach nicht mehr anders ernähren wollen.    

Artikel-Bewertung:

4.41 von 5 Sternen bei 135 Bewertungen.
×

Kostenloses Infomaterial