Rezepte für den Sommer
Viel zu heiß? Dann wird es Zeit für frische, kalte Sommergerichte! | Foto: Soroush Karimi/Unsplash
Autorenbild

01. Aug 2018

Sherin El Safty

Studentenfutter

Sommerrezepte: 6 kalte Gerichte für heiße Sommertage

1. Gazpacho mit Croutons

Die kalte Suppe aus Südspanien verschafft uns an heißen Sommertagen eine erwünschte Abkühlung!

Für 4 Portionen Gazpacho brauchst du:

  • 1/2 Salatgurke
  • 1 Paprika
  • 4-5 Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 900 ml Tomatensaft
  • 4 Esslöffel Weißweinessig
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Zwiebeln
  • Tabasco
  • Salz
  • 4 Knoblauchzehen
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 100 g Ciabatta
  • 2 Esslöffel gehackte Petersilie

So geht’s:

  1. Als erstes schälst du die Gurke und viertelst und entkernst die Tomaten (Tomatenkerne nicht wegwerfen, sondern für später aufbewahren). Dann würfelst du ca. ein Drittel des Gemüses und legst es erstmal beiseite.
  2. Im nächsten Schritt pürierst du das restliche Gemüse zusammen mit den Tomatenkernen, dem Knoblauch, dem Tomatensaft, dem Weißweinessig und dem Olivenöl und schmeckst das Ganze mit Salz und Tabasco ab. Danach stellst du die Suppe für mehrere Stunden in den Kühlschrank. Am besten über Nacht).
  3. Für die Croutons schneidest du das Ciabatta in Würfel und röstest sie zusammen mit den Knoblauchzehen in einer Pfanne, bis beides goldbraun ist.
  4. Zum Schluss hebst du die Croutons unter die kühle Suppe und lässt es dir schmecken!

Gazpacho Sommergericht


2. Aprikosensalat mit Halloumi & Honig-Dressing

Wenn du mal andere Zutaten in deinen Salat mixen willst,  als die üblichen Verdächtigen Tomate & Co., empfehlen wir dir diese sommerliche Alternative!

Für 4 Portionen Aprikosensalat brauchst du:

  • 300 g Halloumi
  • 6 Esslöffel Olivenöl
  • 2 Esslöffel Pinienkerne
  • 125 g Blattsalatmischung  
  • 8 reife Aprikosen
  • 4 Esslöffel Weißweinessig
  • 4 Esslöffel flüssiger Honig
  • Salz und Pfeffer

So geht’s:

  1. Zuerst brätst du den Halloumi mit einem Esslöffel Olivenöl in der Pfanne von jeder Seite 2-3 Minuten an. Danach gibst du die Pinienkerne dazu und röstest diese, bis sie goldbraun sind.
  2. In der Zwischenzeit wäschst du den Salat und die Aprikosen. Nachdem du die Aprikosen entsteint hast, schneidest du sie in dünne Spalten.
  3. Für das Dressing mischst du den Essig mit zwei Esslöffeln Wasser, Honig, Salz, Pfeffer und dem restlichen Olivenöl.
  4. Vermische alle Zutaten und träufle das Dressing darüber. Guten Appetit!

Rezept Sommersalat


3. Orientalische Hackbällchen mit Minz-Joghurt

Wer im Sommer nicht auf Fleisch verzichten möchte, Schnitzel und Bratwurst allerdings als zu schwer empfindet, für den hat die orientalische Küche ein leckeres Gericht parat.

Für 4 Portionen Hackbällchen mit Minz-Joghurt-Dip brauchst du:

  • 50 g Walnüsse
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Chilischote
  • 1 Knoblauchzehe
  • 500 g Rinderhack
  • 4 Esslöffel Quark
  • 1 Ei
  • 250 g griechischen Joghurt
  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 6 Esslöffel Sahne
  • 1 Bund Minze
  • Zimt und Kreuzkümmel
  • Optional: Granatapfel

So geht’s:

  1. Zuerst hackst du die Walnüsse sowie die Frühlingszwiebeln klein. Die eine Hälfte der Petersilie schneidest du fein, die andere Hälfte grob. Danach vermengst du die Frühlingszwiebeln zusammen mit Chili, Knoblauch, fein gehackter Petersilie, Zimt, Kreuzkümmel, Salz, Quark, Ei und dem Hack.
  2. Aus dieser Masse formst du ca. 20 Hackbällchen, die du dann in einer Pfanne von allen Seiten knusprig braun brätst. Danach wälzt du die Bällchen in der restlichen Petersilie.
  3. Für den Dip vermischst du Joghurt, Sahne, klein gehackte Minze und Olivenöl. Wahlweise kannst du hier noch Granatapfelkerne unterrühren. Das Gericht ist köstlich, ganz egal für welche Variante du dich entscheidest!

Sommergericht Hackbällchen Rezept


4. Bulgursalat mit Tomaten, Spinat und Schafskäse

Auch im Büro steigen die Temperaturen oft bis ins Unendliche. Perfekt für einen langen Arbeitstag ist deshalb Rezept Nummer vier! Der Bulgursalat lässt sich nämlich auch ganz easy mitnehmen.

Für 4 Portionen Bulgursalat brauchst du:

  • 150 ml Tomatensaft
  • 1 1/2 Teelöfffel Harissa-Paste (arabische scharfe Gewürzpaste)
  • Salz
  • 150 g Bulgur
  • 150 g Babyspinat
  • 150 g Kirschtomaten
  • 1 Zitrone, ausgepresst
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 6 El Olivenöl
  • 80 g grüne Oliven
  • 100 g Schafskäse

So geht’s:

  1. Zu Beginn lässt du den Tomatensaft zusammen mit der Harissa-Paste und etwas Salz aufkochen. Danach fügst du den Bulgur hinzu und lässt ihn dort ca.10 Minuten mit geschlossenem Deckel quellen.
  2. In der Zwischenzeit wäschst du den Spinat und die Tomaten. Danach halbierst du die Tomaten.
  3. Für das Dressing vermischst du Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Olivenöl.
  4. Am Schluss wirfst du Spinat, Tomaten, Schafskäse und Tomatenbulgur zusammen und gibst das Dressing dazu.
  5. Tipp: Am besten transportierst du den Salat in gut verschließbaren Gläsern, z.B.: Einmachgläsern.

Sommer Rezept Bulgursalat


5. Avocadohälften mit Tomatenfüllung

Dieses kalte und vegane Rezept schmeckt sowohl als Vorspeise, als auch als kleiner Snack für zwischendurch.  

Für 4 Portionen Avocado mit Tomate brauchst du:

  • 2 reife Avocado
  • 4 EL frischen Basilikum
  • 2 Tomaten
  • 2 Esslöffel fein gehackte Zwiebeln
  • etwas fein gehackten Knoblauch
  • 4 Esslöffel Balsamico-Essig
  • Salz und Pfeffer
  • Pinienkerne
  • Optional: etwas geriebener Parmesan

So geht’s:

  1. Zuerst halbierst du die Avocado der Länge nach und löst den Kern heraus. Beide Hälften werden gesalzen und gepfeffert.
  2. Im nächsten Schritt röstest du die Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne.
  3. In der Zwischenzeit wäschst und würfelst du die Tomaten.
  4. Zum Schluss gibst du die Tomatenwürfel, die kleingehackte Zwiebel und den Basilikum in die Mulden der Avocado. Gib noch ein paar Pinienkerne und Balsamico-Essig und optional Parmesankäse darüber. Guten Appetit!

Sommerrezept gefüllte Avocado


6. Blaubeer-Joghurt-Tiramisu

Eis ist nicht das einzig geniale Dessert für einen heißen Sommertag. Probier doch mal diese Variante des herkömmlichen Tiramisu aus!

Für 4 Portionen Tiramisu brauchst du:

  • 100 g Cantuccini
  • 12 Teelöffel Orangenlikör
  • 400 g griechischen Joghurt
  • abgeriebene Schale einer Zitrone
  • 3 Esslöffel Honig
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • Mark einer Schote Bourbon-Vanille (oder Vanille-Zucker)
  • 250 g frische Blaubeeren

Leichtes Tiramisu sommer rezept


So geht’s:

  1. Im ersten Schritt schlägst du die Cantuccini in einem Gefrierbeutel mithilfe eines Nudelholzes in kleine Stücke. Danach füllst du eine kleine Schicht Cantuccini in Dessertschälchen und träufelst etwas Orangenlikör darüber.
  2. Für die Creme verrührst du den Joghurt mit der Zitronenschale, dem Zitronensaft, dem Honig und dem Vanillemark.
  3. Verteile eine Schicht Creme auf der Cantuccini-Schicht. Darüber gibst du dann eine Handvoll frischer Blaubeeren. Danach gehst du genauso vor: Schichte Cantuccini, die Creme und zum Schluss die Blaubeeren übereinander.

Artikel-Bewertung:

3.27 von 5 Sternen bei 59 Bewertungen.

Deine Meinung: