Gründen im Studium
Für viele heißt es noch im Studium: Auf ins Start-up-Abenteuer! | Foto: Unsplash/Annie Spratt
Autorenbild

28. Okt 2017

Ann-Christin Kieter

Berufseinstieg

Start-up im Studium

Hast du das Zeug zum Gründen?

Das Gründungskonzept

Du hast bereits eine zündende Idee für ein Produkt oder eine Dienstleistung? Super, dann ist der erste Schritt ja gemacht! Allerdings ist es superwichtig, dass du nicht krampfhaft an deinem "Baby" festhältst, sondern es kritisch hinterfragst und dir ein wasserdichtes Konzept überlegst – und es notfalls auch über Bord wirfst, wenn gewisse Faktoren nicht passen.

Die folgenden Fragen, die die Autoren Claudia Ossola-Haring und Alexander Dürr (Buchtipp siehe unten) zusammengestellt haben, helfen dir dabei, ein solches zu erstellen:

  1. Was ist Gegenstand meiner Geschäftsidee?
  2. Was sind die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für mein Business?
  3. Wie und wo sollte ich meine Unternehmertätigkeit planen und aufnehmen?
  4. Wie leicht ist der Markzutritt durch Dritte und wie sind die Wettbewerbsbedingungen?
  5. Wer sind meine Lieferanten und meine Zielgruppe als Kunden?
  6. Welche finanziellen Mittel benötige ich zum Start und zur Überbrückung der Anlaufphase?
  7. Und last but not least, bin ich überhaupt geeignet, fachlich wie persönlich, um den Anforderungen an eine Selbstständigkeit gerecht zu werden?

Persönliche Voraussetzungen für Unternehmensgründer/innen

Während man für die Fragen 1 bis 6 keine allgemeingültigen Antworten geben kann, können wir dir zumindest bei Nummer 7 helfen. Wie viele Punkte treffen auf euch zu?

Allgemeine Eigenschaften

  • Robuste Gesundheit
  • Strebsamkeit
  • Durchhaltevermögen
  • Begeisterungsfähigkeit
  • Freude am Beruf

Gerade in der Anfangsphase wird eine Menge Arbeit auf dich zukommen. Da musst du einfach für deine Sache brennen! Bist du wirklich bereit dazu, auf Freizeit und Familie weitestgehend zu verzichten?

Unternehmer-Qualitäten

  • Starkes Selbstbewusstsein
  • Beständigkeit
  • Selbstbeherrschung
  • Belastbarkeit
  • Mut und Risikobereitschaft
  • Kommunikative Fähigkeiten
  • Umsicht und langer Atem

Darüber hinaus schadet es sicher nicht, eine gewisse Portion Verkaufstalent und erste Führungserfahrung mitzubringen.


Start-up-Gründer Eigenschaften


Sachliche Voraussetzungen für Gründer/innen

Neben den persönlichen Faktoren musst du als Existenzgründer natürlich auch einige sachliche Kriterien erfüllen. Die erste und wichtigste Voraussetzung ist, dass du voll geschäfts- und rechtsfähig bist, also zum Beispiel volljährig bist und unter keiner "krankhaften Störung der Geistestätigkeit" leidest.

In manchen Berufen ist eine Mindestqualifikation oder sogar eine qualifizierte Berufsausbildung bis hin zum Meistertitel Pflicht. Einige Branchen – wie das Versicherungs- oder Banken-Gewerbe – unterliegen zudem einer Geschäftserlaubnis.

Und natürlich musst du auch die Pflichten und Rechte eines Unternehmers kennen und einhalten. Es geht um sämtliche arbeitsrechtliche, sozialversicherungsrechtliche und vertragsrechtliche Vorschriften.


 

Loading...

Loading...

 


Erfolgreich gründenUNICUM Buchtipp

Wie erstellt man einen Business-Plan? Welche Rechtsform passt? GbR, OHG oder KG? GmbH oder kleine AG? Und was passiert eigentlich nach dem Studium? Antworten auf all diese entscheidenden Fragen findest du im kompakten Ratgeber "Erfolgreich gründen. Start-up im Studium." von Claudia Ossola-Haring und Alexander Dürr aus dem UVK Verlag.

 

 

 

Artikel-Bewertung:

2.36 von 5 Sternen bei 22 Bewertungen.

Deine Meinung: