Luis Fonsi
Luis Fonsi chillt Weihnachten mit Shorts am Strand. | Foto: Universal Music
Autor

17. Dez 2018

Simone Zettier

Promis & Interviews

Luis Fonsi im Interview

"'Despacito' hat mir vor Augen geführt, dass es keine Grenzen gibt"

Luis Fonsi liebt den Winter

Sommer und Luis Fonsi, das passt einfach zusammen, schließlich war "Despacito" der Sommerhit des Jahres 2017. Aber der Puerto Ricaner liebt auch den Winter, weil es den so in seiner Heimat und auch in seiner Wahl-Heimat Miami nicht gibt. In Düsseldorf hat der 40-Jährige Anfang Dezember zum ersten Mal in seinem Leben einen deutschen Weihnachtsmarkt besucht und an einem Glühwein genippt. Er war in der NRW-Landeshauptstadt für die Aufnahmen zur "Helene Fischer Show 2018", die am ersten Weihnachtstag um 20.15 Uhr im ZDF ausgestrahlt wird. Und neben dem Winter ist auch Weihnachten sein Ding, wie uns Luis Fonsi im Interview verraten hat.

"Wir feiern Weihnachten in Shorts und Flip Flops am Strand"

UNICUM: Lass uns über Weihnachten reden, schließlich bist du Teil einer Weihnachtsshow!
Luis Fonsi: Wir feiern Weihnachten in Shorts und Flip Flops am Strand, dadurch ist das kalte Wetter hier etwas Besonderes. Ich liebe Weihnachten, es macht mir gute Laune. Es ist eine Zeit, die man zusammen mit den Liebsten, mit der Familie verbringt. Das ist für mich ganz wichtig, schließlich bin ich die meiste Zeit des Jahres unterwegs – weit weg von zu Hause. Da brauche ich Weihnachten, um das Jahr in Ruhe abzuschließen, um es noch mal Revue passieren zu lassen und danke zu sagen.

Luis Fonsi Interview Simone Zettier

Wie feierst du Weihnachten? Und wie wird in Puerto Rico Weihnachten gefeiert?
Mittlerweile lebe ich ja in Miami, aber wir versuchen die Werte und Traditionen beizubehalten. Gutes Essen, gute Musik und Zeit mit der Familie verbringen – das ist für uns Weihnachten. Wir essen, singen und tanzen, das ist es im Prinzip. Zudem gehen wir als Weihnachtssänger von Haus zu Haus und bringen dabei auch Essen mit, dabei kann es schon mal vorkommen, dass man die Nachbarn mitten in der Nacht damit aufweckt. Früher sind wir auch oft mit der Familie weggefahren, aber in diesem Jahr möchte ich einfach in Ruhe zu Hause Zeit verbringen und entspannen. Denn 2018 war ein verrücktes Jahr.

Wie sieht bei euch das Weihnachtsessen aus?
Es gibt Reis mit Taubenerbsen und Schweinefleisch, gefüllte Teigtaschen und dazu Coquito, ein cremiger Kokosnuss-Drink auf Rum-Basis – alles typisch puerto-ricanisch.

Was für Songs singst du in der Helene Fischer Show? Auch ein paar Weihnachtslieder?
Ich werde meine neue Single "Imposible" singen sowie ein Medley aus "Despacito" und "Echame la culpa" zusammen mit Helene Fischer.



"Ich hoffe, dass Helene und ich eines Tages einen gemeinsamen Song machen"

Es scheint, als seist du ein großer Fan von Duetten – Despacito mit Daddy Yankee und Justin Bieber, Echame la culpa mit Demi Lovato und nun ein Medley mit Helene Fischer. Gibt es jemanden, der noch auf deiner Liste steht?
Ich denke, solche Kollaborationen gehören mittlerweile einfach dazu. In den vergangenen fünf bis zehn Jahren wurde die Latino Popmusik stark von Künstlern anderer Genres beeinflusst. Früher war meine Musik noch romantischer. Sie ist immer noch sehr romantisch, aber mittlerweile temporeicher. In meiner 20-jährigen Karriere habe ich schon mit vielen großartigen Künstlern zusammen gearbeitet, darunter Christina Aguilera, Britney Spears, Demi Lovato, Justin Bieber und nun mit Helene Fischer. Mit ihr habe ich zwar noch keinen Song aufgenommen, aber wir standen ein paar Mal zusammen auf der Bühne. Ich hoffe, dass Helene und ich eines Tages einen gemeinsamen Song machen. In der Musik geht es darum, die gemeinsame Leidenschaft zu teilen und nicht gegeneinander zu arbeiten. Daher mag ich es, mit Künstlern verschiedenster Genres und mit unterschiedlichen Backgrounds zusammen zu arbeiten. Es erweitert den Horizont und kann auch als Türöffner dienen. Plötzlich bekommen ganz andere Zielgruppen Zugang zu deiner Musik.

"Anfang 2019 wird es ein neues Album geben"

Du hast deinen neuen Song "Imposible" angesprochen, wird es auch ein neues Album geben?
Ja, Anfang 2019 wird es ein neues Album geben mit den schon bekannten und erfolgreichen Singles "Despacito", "Echame la culpa", "Calypso" und "Imposible" sowie vielen neuen Songs. Es wird eines meiner wichtigsten und persönlichsten Alben sein, denn es enthält unter anderem einen Song in einer Akustik-Version, den ich für meinen Sohn geschrieben habe. Zudem wird es große Balladen geben, die mich als Künstler ausmachen. Es wird hauptsächlich auf Spanisch sein, aber es wird auch englische Versionen einiger Songs geben. Ich bin schon sehr aufgeregt, auch wenn es erst in einigen Monaten herauskommt.

Warum hast du dich entschieden, auch englische Versionen deiner Songs zu machen?
Englisch fühlt sich für mich auch natürlich an, auch wenn Spanisch meine Muttersprache ist. In erster Linie fühle ich mich aber als Latin Artist und das hört man auch meinen englischen Songs an. Vielleicht hat mir "Despacito" erst vor Augen geführt, dass es keine Grenzen gibt – nicht kulturell und auch nicht global. Ich komme von einer kleinen karibischen Insel und spiele nun Konzerte in China, Russland, dem Nahen Osten oder in Deutschland.


Luis Fonsi Universal Music


Louis Fonsi: Tour 2019?

Gibt es zu dem Album auch eine Tour?
Ich habe grad eine anderthalbjährige Tour beendet, bis April bin ich als Coach bei The Voice, und zwar in Spanien und in den USA, und danach startet schon meine neue Tour. Natürlich will ich im Rahmen der Tour auch wieder nach Deutschland kommen.

Seit "Despacito" bist du auch ein offizieller Botschafter für den Tourismus auf Puerto Rico. Wie sieht das genau aus?
Ich habe mich eigentlich schon immer als Botschafter gefühlt und für meine Heimat geworben – wenn auch inoffiziell. Denn ich liebe Puerto Rico. Es hat mich zu dem gemacht, der ich bin und darauf bin ich stolz. Wir Puerto Ricaner sind sehr gastfreundlich und wollen, dass Reisende hierhin kommen, um mit uns gemeinsam zu essen und zu tanzen. Für mich war es also ziemlich cool, Teil dieser Kampagne zu sein.

Was ist so besonders an Puerto Rico? Warum sollte man dorthin reisen?
Für mich machen die Menschen den Unterschied. Natürlich gibt es auch noch Strände en masse und es ist 365 Tage im Jahr Sommer. Das Essen ist großartig und der Regenwald auch. Die Musik nicht zu vergessen! Wir haben gerada einmal vier Millionen Einwohner, aber so viele Künstler hervorgebracht: Ricky Martin, Marc Anthony, Daddy Yankee, um nur einige zu nennen. Ich bin da also nur einer von Vielen.

"Am Ende des Tages bin ich nur ein Typ mit einer Gitarre. Das wird sich auch nie ändern"

Was genau hat sich für dich durch "Despacito" alles geändert?
Vorher wurde meine Musik nur in Spanisch sprechenden Ländern gespielt. Ich habe damals noch nicht einmal davon geträumt, eines Tages in Deutschland, China, Russland, Griechenland oder Korea singen zu dürfen. "Despacito" hat mir Türen geöffnet, die ich zuvor gar nicht auf dem Schirm gehabt habe. "Despacito" war eigentlich nicht für neue Zielgruppen gedacht, aber plötzlich waren sie da. Ich habe nichts anders gemacht als vorher: Ich habe die gleiche Gitarre genommen und alles so gemacht wie immer und trotzdem hat "Despacito" Grenzen überschritten und Rekorde geknackt. Und dann kam der Remix mit Justin Bieber, der ein paar englische Elemente hatte, der dann noch einmal weitere Türen geöffnet hat. Aber ich sage immer: Am Ende des Tages bin ich nur ein Typ mit einer Gitarre, der Songs schreibt und diese auf einer Bühne performt. Das wird sich auch nie ändern.


  Hier kannst du dir die neue Single "Imposible" von Luis Fonsi anhören:

Artikel-Bewertung:

3.22 von 5 Sternen bei 46 Bewertungen.

Deine Meinung: