Junger Mann schreibt Hausarbeit
Mit einfachen Mitteln kannst du deine Hausarbeit aufwerten und professioneller wirken lassen. Foto: Vlada Karpovich/Pexels
Autor

02. Mär 2020

Autor

Hausarbeit & Co.

Hilfsmittel für die Hausarbeit

Tipps und Tools

Mit diesen drei einfachen Handgriffen die Hausarbeit aufwerten

Während es in einer Doktorarbeit darum geht, etwas signifikant Neues zu erarbeiten, stellt sich die Erstellung einer Hausarbeit hinsichtlich der Eigenleistung schon wesentlich einfacher dar: Das Aufzeigen der selbstständigen Arbeitsleistung erfordert es literarische Quellen unter neuen Gesichtspunkten darzustellen und auszuwerten. Doch natürlich reicht es nicht aus nur Nachredner zu sein. Der Schreiber muss interessante eigene Gedankengänge entwickeln und diese durch Studien belegen können. Dabei müssen diese Studien nicht immer aus einschlägigen Literaturwerken entnommen sein. Viel besser ist es da, wenn der Student gleich seine eigenen Studien zur Fragestellung der Hausarbeit erhebt und damit umso mehr, seine eigenständige Rechercheleistung unterstreicht. Diese drei einfachen Tipps und Tools helfen bei der Erstellung der Studie. Denn natürlich verlangt niemand in einer Seminararbeit, dass gleich das Rad neu erfunden wird.   

Ein normales Interview

1. Qualitative Erhebung mittels Experteninterviews

Eine Methode die in der Hausarbeit gestellte Forschungsfrage zu beantworten, besteht in der Durchführung von Experteninterviews. Hierbei werden Experten zum jeweiligen Fachgebiet gezielte Fragen gestellt, auf dessen Grundlage die eigenständig formulierten Hypothesen in der Hausarbeit überprüft werden können. Insbesondere für Themen, zu denen es noch nicht viel Forschungsliteratur gibt, oder für die Untersuchung von menschlichen Verhaltensweisen bieten sich Experteninterviews an. Zur Organisation und Durchführung von Experteninterviews gilt es fünf Schritte zu beachten:

a) Auswahl an Experten

Ein Experte muss nicht zwangsläufig ein Akademiker sein oder selbst schon Schriften publiziert haben. Je nach Thema der Hausarbeit kann es auch schon ausreichen, wenn „normale“ Personen, interviewt werden, die über einen längeren Zeitraum als Verantwortlicher in dem jeweiligen Themengebiet gewirkt haben.

b) Kontaktaufnahme mit dem Experten

Um einen Experten zu einem Interview zu bewegen, gehört nicht nur Freundlichkeit zur obersten Priorität. Dem Experten gegenüber sollte auch hervorgehoben werden, wie wichtig sein Beitrag für die Forschung ist. Eine erste Terminabsprache sowie die Verständigung darüber, wie das Experteninterview durchgeführt werden soll – Face-to-Face, per Telefon oder Skype – kann zu jenem Zeitpunkt der Kontaktaufnahme bereits erfolgen.  

c) Vorbereitung des Experteninterviews    

Um die Erstellung eines Interviewleitfadens so einfach wie möglich zu gestalten, ist es ratsam, dass zunächst der theoretische Teil der Hausarbeit ausgearbeitet wurde. Mit einem guten Wissensstand wird die Fragefindung um einiges leichter fallen.

Die Vorbereitung des Interviews ist das A und O

d) Durchführung des Experteninterviews   

Das Experteninterview sollte mit einer kurzen Vorstellung des Hausarbeitsthemas beginnen. Anschließend können allgemeine und einfache Fragen gestellt werden, die zu Beginn eines jeden Interviewleitfadens stehen sollten. Der Experte sollte nur dann durch Rückfragen in seinen Ausführungen unterbrochen werden, wenn dies zwingend notwendig ist. Am Ende des Interviews sollte dem Experten nicht nur für seine Zeit gedankt werden, sondern er auch darüber informiert werden, was mit seinen Daten geschieht.  

e) Auswertung des Experteninterviews

Die Auswertung des Interviews fällt leichter, wenn das Gespräch mit Genehmigung des Experten aufgezeichnet und später transkribiert wird. Ein Interview transkribieren lassen kann einfach bei einem Dienstleister beauftragt werden.

2. Quantitative Erhebung mittels Fragebogen

Neben Experteninterviews kann auch eine Umfrage die in der Hausarbeit erstellte Datenlage stützen. Ein Fragebogen ist jedoch nur dann aussagekräftig, wenn die Fragen von den Teilnehmern richtig verstanden werden und mögliche Antworten bereits im Voraus ihre Berücksichtigung finden. Zur Erstellung eines Fragebogens gibt es verschiedene Möglichkeiten:

a) die Übernahme eines bereits bestehenden Fragebogens (Achtung: Quellenangabe zwingend erforderlich!) oder die Ausarbeitung eines eigenen Fragebogens;

b) das Stellen von offenen oder geschlossenen Fragen (Diese Entscheidung sollte in Bezug auf die Forschungsfrage gefällt werden: Welche Frageform eignet sich besser, um die Ausgangsfrage der Hausarbeit zu beantworten?)

Survey Monkey und Doodle sind übrigens bedeutende Tools, die die Erstellung eines Online-Fragebogens nicht nur entscheidend einfacher gestalten, sondern auch bei der Auswertung des Fragebogens helfen. 

Grafiken für deine Hausarbeit

3. Grafiken, die die Eigenleistung unterstreichen

Insbesondere bei einem naturwissenschaftlichen Thema, aber auch zur grafischen Auswertung des Fragebogens ist die Verwendung von Abbildungen oder Übersichten unumgänglich. Ein Tool zur professionellen Erstellung von Grafiken ist dabei Canva. Mithilfe der Grafikdesign-Plattform können anhand von zahlreichen Vorlagen spielend leicht Illustrationen für die Hausarbeit erstellt werden.

Die Eigenständigkeit in Hausarbeiten unterstreichen – ein Fazit

Mit einer Hausarbeit beweist der Student, dass er eigenständig eine Forschungsfrage ausgiebig beantworten kann. Zwar wird dabei von ihm verlangt, dass die einschlägige Literatur zum jeweiligen Themenfeld in der Hausarbeit genügend Beachtung findet, doch reicht es nicht aus, diese lediglich zu rezitieren. Vielmehr wird von dem Studenten erwartet, dass in der Hausarbeit seine eigenständige Leistung sichtbar wird. Je nach Themengebiet kann das durch Experteninterviews, Fragebögen oder einer eigens erstellten Grafik erfolgen. In der Regel gilt dabei, dass je mehr Eigenleistung innerhalb der Hausarbeit erkennbar ist, desto höher auch die Bewertung ausfällt.     

 

Artikel-Bewertung:

4.05 von 5 Sternen bei 147 Bewertungen.
×

Kostenloses Infomaterial