So findest du ein Pflichtpraktikum Kollegen /-innen
So findest du ein Pflichtpraktikum: Mit diesen sechs Tipps klappt es. | Foto: fizkes / Getty Images
Autor

09. Nov 2022

Lina Krauß

Erfolgreich studieren

So findest du ein Pflichtpraktikum: Die 6 besten Tipps

So findest du ein Pflichtpraktikum: Praxis während des Studiums

Vor allem an Universitäten ist die Lehre sehr theoretisch ausgelegt, der Praxisbezug kommt oft etwas kurz. Praktika sollen das ausgleichen und dir dabei helfen, das im Studium erlernte Wissen anzuwenden und erste Berufserfahrung zu sammeln. In einigen Studiengängen musst du auch ein Pflichtpraktikum absolvieren, das fest in der Studienordnung vorgesehen ist. Wie du ein solches Pflichtpraktikum findest und welche Tipps dir bei der Suche helfen können, haben wir dir hier zusammengestellt.


Inhaltsverzeichnis:

  1. Definition
  2. Deine Erwartungen
  3. Studienordnung
  4. Zeitpunkt
  5. Praktikumsstellen finden
  6. Darauf solltest du achten
  7. Bewerbung
  8. Tipps
  9. Häufige Fragen
  10. Überblick

Definition: Das ist ein Pflichtpraktikum

Ein Pflichtpraktikum ist ein Praktikum während des Studiums. Hier kannst du erste praktische Erfahrungen in einem Berufsfeld sammeln, das zu deinem Studiengang passt. Das Pflichtpraktikum dauert in der Regel zwischen sechs Wochen bis zu sechs Monaten und gilt als Voraussetzung für den Studienabschluss. In manchen Studiengängen ist es auch Voraussetzung dafür, überhaupt mit dem Studium beginnen zu können und muss vor Studienbeginn absolviert werden. Am Ende des Praktikums gibst du einen Praktikumsbericht ab. Nicht zu verwechseln ist ein Pflichtpraktikum mit einem freiwilligen Praktikum, das nicht in der Studienordnung festgeschrieben ist und bei dem du dir Art, Dauer und Praktikumsplatz eigenständig aussuchen kannst.

Deine Erwartungen: Was willst du eigentlich?

Pflicht hin oder her, in einem Praktikum sollte es vor allem darum gehen, dass du Einblicke in ein Berufsfeld bekommst, praktische Erfahrung sammelst, Kontakte knüpfst und dich selber ausprobieren kannst. Deswegen sollten ganz am Anfang der Suche nach einem Pflichtpraktikum deine Erwartungen stehen. Vielleicht hast du schon genaue Vorstellungen, wo es für dich beruflich hingehen soll. Dann solltest du nach Unternehmen und Stellen in diesem Bereich suchen. Außerdem solltest du dir vor der Suche Gedanken darüber machen, an welchem Ort du dein Praktikum absolvieren willst. Die Bezahlung und die Größe des Unternehmens sind ebenfalls ausschlaggebende Punkte. Folgende Fragen können dir helfen, um dir klar zu werden, welche Erwartungen du an dein Praktikum hast:

  • In welcher Branche möchtest du dein Praktikum absolvieren?
  • Gibt es bestimmte Tätigkeiten, die du gerne ausüben würdest?
  • Möchtest du das Pflichtpraktikum in einem bestimmten Unternehmen machen?
  • Möchtest du für dein Praktikum wegziehen und es vielleicht sogar mit einem Auslandssemester verbinden
  • Wie weit darf dein Arbeitsweg sein? Bist du bereit, eine weitere Strecke auf dich zu nehmen?
  • Möchtest du während deines Praktikums bezahlt werden bzw. bist du zwingend auf eine Bezahlung angewiesen?
  • Soll das Unternehmen groß oder eher kleiner, mit weniger Mitarbeitern /-innen sein?
  • Soll der Praktikumsplatz in einem Startup oder in einem etablierten Unternehmen sein?
  • Möchtest du etwas Neues kennenlernen oder bereits erworbene Kenntnisse und Erfahurngen, beispielsweise durch einen Nebenjob oder ein vorangegangenes Praktikum, vertiefen?

Es kann natürlich sein, dass du überhaupt keine Lust auf das Pflichtpraktikum hast. In diesem Fall solltest du dir einmal mehr überlegen, welchen Nutzen du aus dem Praktikum ziehen kannst. Wenn du weißt, wofür du es machst, fällt es dir vielleicht leichter, dich für die Praktikumssuche zu motivieren. Erstelle dir eine Liste mit allen Zielen und Erwartungen. Dann kannst du während der Suche nach einem Pflichtpraktikum immer wieder checken, ob eine Stelle deine Ansprüche erfüllt.


So findest du ein Pflichtpraktikum Kollegen /-innen


Nicht vergessen: die Studienordnung

Ein Pflichtpraktikum gilt als praktische Studienleistung. Deshalb gibt es wie für Klausuren, Hausarbeiten oder Präsentationen bestimmte Vorgaben in der Studienordnung, die du beachten musst. Du findest die Studienordnung in den meisten Fällen auf der Website deiner Universität oder Hochschule. Darin ist vor allem die Länge des Pflichtpraktikums vorgeschrieben. Das kann von Uni zu Uni variieren.

Manchmal sind die Pflichtpraktika für die Semesterferien vorgesehen und dauern sechs bis acht Wochen. Häufig dauert ein Pflichtpraktikum auch länger, drei Monate sind meist der Standard. Du machst das Praktikum dann während eines Semesters, statt Vorlesungen an der Uni zu besuchen. Zudem ist meistens vorgesehen, das ein Pflichtpraktikum am Stück absolviert wird. Du kannst die Wochen also nicht auf mehrere Stellen aufteilen. Damit dir das Pflichtpraktikum anerkannt wird, musst du dich an die Vorgaben der Studienordnung halten. Checke sie deshalb unbedingt, bevor du dich auf die Suche nach einem Pflichtpraktikum machst, und wende dich bei Fragen an die Zuständigen in deinem Studiengang.

Der perfekte Zeitpunkt für die Suche nach einem Pflichtpraktikum

Bei der Praktikumssuche gilt: Früh anfangen lohnt sich. Schließlich nimmt der ganze Prozess viel Zeit in Anspruch. Du wirst nur in seltenen Fällen das Glück haben, von heute auf morgen einen Praktikumsplatz zu finden. In der Regel solltest du schon zu Beginn deines Studiums wissen, ob du ein Pflichtpraktikum machen musst. Entweder ist der Zeitpunkt vorgeschrieben oder du kannst selbst planen, wann du das Praktikum machen möchtest. Fange mindestens drei Monate bevor das Praktikum beginnen soll mit der Suche und dem Schreiben von Bewerbungen an. Häufig dauert es zwei bis drei Wochen, bis du eine Antwort erhältst. Wenn du dann immer noch nichts gehört hast, kannst du telefonisch bei dem Unternehmen nachfragen, wie weit sie mit der Sichtung der Bewerbungen sind.

Es lohnt sich, schon vor der intensiven Suche immer mal wieder zu überlegen, wo du dich bewerben möchtest. Recherchiere auch schon mal, welche Möglichkeiten es gibt. Wenn es dann an die konkrete Planung geht, hast du schon Ideen und die Suche fällt dir leichter.

Hier findest du Praktikumsstellen

Wie für normale Jobs, gibt es für ein Pflichtpraktikum unterschiedliche Wege eine geeignete Stelle zu finden. Nimm dir ein bisschen Zeit und schaue, welche Angebote es gibt. Gleiche sie mit deinen Erwartungen ab, um ein gutes Pflichtpraktikum zu finden.

Anlaufstellen für deine Praktukumssuche sind:


 

Internet

Du kannst Stellenanzeigen im Internet suchen. Die findest du wie bei der normalen Jobsuche in Jobportalen, auf Karriereseiten oder auf sogenannten Praktikumsbörsen. Das sind Webseiten, die nur Stellenanzeigen für Praktika haben. Viele Unternehmen nehmen auch nur Studenten /-innen, die ein Pflichtpraktikum machen müssen. Da kannst du bei der Suche drauf achten. Die Unternehmen sind dann schon auf diese Praktikanten /-innen eingestellt. Eine weitere Möglichkeit sind Soziale Netzwerke wie Xing oder LinkedIn. Hier findest du viele Stellenanzeigen.

Umfeld

Vielleicht hast du schon Kontakte zu Menschen, die in dem Bereich arbeiten, in dem du gerne dein Pflichtpraktikum absolvieren möchtest. Sie können dir Tipps geben, wo du geeignete Stellen findest. Teilweise können sie dir sogar eine Stelle vermitteln und bei einem Unternehmen ein gutes Wort einlegen. Du kannst aber auch einfach Freunde /-innen, Familie und Bekannte fragen, ob sie nicht jemanden kennen, der/die dir weiterhelfen kann.

Unternehmen

Schaue auf den Webseiten der Unternehmen in der Branche, in der du dein Pflichtpraktikum machen möchtest. Manchmal haben sie Stellenanzeigen nur dort. Oder sie liefern allgemeine Informationen für Praktikanten /-innen. Wenn du bei einem Unternehmen, das dich interessiert, keine Infos findest, ruf dort an. In einem persönlichen Gespräch kannst du direkt deutlich machen, warum du dich für ein Praktikum dort interessierst.

Universität oder Hochschule

Auch Universitäten und Hochschulen bieten Informationen zu Pflichtpraktika. Sie wissen, wo ihre Studenten /-innen einen Praktikumsplatz finden können. Teilweise gibt es auch Infotage, an denen Studenten /-innen von ihren absolvierten Praktika berichten.

Ein gutes Pflichtpraktikum: Darauf musst du achten

In deinem Pflichtpraktikum geht es darum, praktische Erfahrungen zu sammeln. Du solltest etwas machen, das dir etwas für die Zukunft bringt und das dir Spaß macht. Natürlich hängt das von deinen Erwartungen ab. Vielleicht findest du es super, wenn du dir deine Zeit komplett frei einteilen kannst. Dann sollte aber trotzdem konkret geregelt sein, wie viele Stunden du arbeitest. Du solltest in deinem Pflichtpraktikum nicht ausgebeutet werden. Wir haben dir mal ein paar Faktoren aufgelistet, an denen du einen guten Praktikumsplatz erkennen kannst:

  • feste Arbeitszeiten und feste freie Zeiten
  • feste und sinnvolle Aufgaben
  • Einblicke in verschiedene Arbeitsbereiche
  • feste Ansprechpartner /-innen oder Mentoren /-innen
  • Tätigkeiten, die etwas mit dem Beruf zu tun haben

Natürlich kann dir niemand garantieren, dass diese Punkte dann während deines Praktikums auch tatsächlich erfüllt werden. Dennoch solltest du schon bei den Stellenausschreibungen oder später im Bewerbungsgespräch darauf achten, dass diese wahrscheinlich erfüllt werden. Außerdem solltest du gezielt nachfragen, wie zum Beispiel deine Aussagen während Praktikums aussehen werden und wie deine Arbeitszeiten geregelt sind. Auch lohnt es sich, mit früheren Praktikanten /-innen über ihre Erfahrungen zu sprechen.

Nach der Suche kommt die Bewerbung

Hast du ein paar interessante Stellen gefunden, musst du dich bewerben. Eine gute Bewerbung ist ausschlaggebend dafür, ob du das Pflichtpraktikum bekommst. Sie besteht normalerweise aus Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und weiteren Dokumenten wie Teilnahmeurkunden, Zeugnissen oder Arbeitsproben. Mache in dem Anschreiben deutlich, dass es sich um ein Pflichtpraktikum handelt und warum du es genau in diesem Unternehmen machen möchtest. Auch deine Qualifikationen sind wichtig für deine Bewerbung. Du musst dem Unternehmen zeigen, warum du für die Stelle geeignet bist.

Nach der schriftlichen Bewerbung folgt meistens ein Bewerbungsgespräch. Dort kannst du das Unternehmen kennenlernen und das Unternehmen dich. Du solltest auch dort erklären können, warum du dich bei dem Unternehmen beworben hast und warum du geeignet für die Stelle bist. Formuliere auch eigene Fragen. Das zeigt deinen möglichen zukünftigen Arbeitgebern /-innen, dass du dich für das Unternehmen interessierst. 

So findest du ein Pflichtpraktikum: Die 6 besten Tipps

Da ein Pflichtpraktikum meist auf mindestens drei Monate ausgelegt ist und zudem (leider) nicht bezahlt werden muss, bieten viele Unternehmen Studierenden die Möglichkeit für ein solches Praktikum. Auch wenn es natürlich auch auf die Branche ankommt, dürfte es grundsätzlich eher nicht so schwer sein, eine Stelle für ein Pflichtpraktikum zu finden. Folgende Tipps können dir zusätzlich helfen:


Loading...

Loading...


FAQ: Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Pflichtpraktikum?

Ein Pflichtpraktikum ist entweder ein Praktikum vor deinem Studium, das du zwingend für die Zulassung brauchst. Oder es ist während des Studiums als praktische Studienleistung in der Studienordnung vorgeschrieben. 

Wie finde ich ein Pflichtpraktikum?

Es gibt viele Portale und Webseiten im Internet, auf denen du Stellenanzeigen für ein Pflichtpraktikum findest. Außerdem kannst du auf Unternehmenswebseiten schauen, dort anrufen oder in deinem Umfeld nachfragen. Viele Universitäten und Hochschulen haben einen guten Überblick darüber, wo du einen Praktikumsplatz findest.

Wie lange dauert ein Pflichtpraktikum?

Ein Pflichtpraktikum dauert länger als ein Schülerpraktikum. Es geht darum, wirklich in ein Unternehmen reinschauen zu können und dort theoretisches Wissen in die Praxis umzusetzen. Deshalb dauert ein Pflichtpraktikum meistens sechs Wochen bis zu sechs Monaten.

Überblick: So findest du ein Pflichtpraktikum

  • Überlege dir, welche Erwartungen und Ziele du für dein Pflichtpraktikum hast.
  • In der Studienordnung findest du alle wichtigen Vorgaben, die die Universität oder die Hochschule dir machen.
  • Fange spätestens drei Monate vorher an, ein Pflichtpraktikum zu suchen.
  • Du kannst im Internet, über dein Umfeld, bei Unternehmen selbst oder über die Hochschule oder Universität ein Pflichtpraktikum finden.
  • Achte darauf, ob das Unternehmen einen seriösen Eindruck macht und du dort etwas lernen kannst.
  • Nach der Suche musst du eine ordentliche Bewerbung mit Anschreiben, Lebenslauf und weiteren Dokumenten abschicken.

Artikel-Bewertung:

Anzahl Bewertungen: 19.

Deine Meinung:

×

Kostenloses Infomaterial