Fahrrad
Mit dem Rad im Straßenverkehr: Wo fährt es sich am sichersten? | Foto: unsplash.com/Clem Onojeghuo

Freizeit

16.06.2017

Fitness für Sportmuffel

Sport ist Mord? 10 Fitness-Tipps für Sportmuffel

Es gibt sie tatsächlich, die Menschen, die gerne Sport treiben. Sie joggen oder gehen ins Fitnessstudio – das ist kein Mythos. Sie sind motiviert und bleiben am Ball. Es ... mehr »

Autorenbild

26. Jun 2017

Nico Marius Schmitz

Freizeit

Mobil durch den Sommer: Die besten Tipps und Tricks rund ums Fahrrad

Sicher durch die Straßen: Pflege und Reparatur des Rades

Damit du möglichst lange mit deinem Fahrrad unterwegs sein kannst, sind ein paar Dinge zu beachten. Ein trockener Abstellplatz, damit das Rad bei Regen keinen Rost ansetzt und eine regelmäßige Wartung sind die Grundlage für ein langes Leben deines "täglichen Begleiters". Solltest du mal einen Platten haben oder die Bremsen nicht mehr richtig funktionieren, brauchst du keine Angst vor teuren Reparaturen zu haben.

Viele Universitäten, wie beispielsweise Oldenburg, Köln oder Bremen, bieten sogenannte Fahrradselbsthilfewerkstätten an. Dort erhältst du kostenlos das notwendige Werkzeug und gegen einen kleinen Aufpreis Ersatzteile. Zudem werden die Werkstätten von Studenten betreut, die sich mit Fahrrädern auskennen – fachkundige Hilfe ist also garantiert.

Besonders wichtig ist außerdem das Licht am Fahrrad: Beim Fahren ohne Licht wird nämlich ein Bußgeld von 20 Euro fällig, das man bei den warmen Temperaturen sicherlich lieber in ein leckeres Eis investiert.


Tipp

Spartipps: So kommst du günstig an ein Fahrrad

Auf Facebook gibt es viele "Care and share" oder ähnliche Gruppen, bei der Studenten vor dem Umzug oder vorm Kauf eines neuen Fahrrads ihr altes Rad günstig abgeben oder sogar verschenken. Zudem finden in den meisten Städten jährlich Fahrradversteigerungen statt. Zu einem geringen Preis versteigert die Stadt dabei Räder, die bei der Fundsachenverwaltung nicht abgeholt wurden.


Die Top 3 Fahrradstädte der Welt

Wir haben uns umgeschaut und die fahrradfreundlichsten Städte ausfindig gemacht:

Platz 3: Straßburg

Straßburg ist die Fahrrad-Metropole Frankreichs. Hier findest du zahlreiche Fahrradverleihsysteme, deren Räder sich der Körpergröße anpassen lassen. Rund 540 Kilometer Radweg inner- und außerhalb der zeigen außerdem, dass das Fahrrad in Straßburg eine besondere Stellung hat.

Platz 2: Amsterdam

Rund 200 Millionen möchte die Stadt Amsterdam in den nächsten Jahren in eine verbesserte Radinfrastruktur investieren. Schon jetzt benutzen 60 Prozent der Amsterdamer täglich das Fahrrad, der Anteil der Radfahrer in der Stadt steigerte sich in den letzten 20 Jahren um 40 Prozent.

Platz 1: Kopenhagen

Kopenhagen gilt als DIE Fahrradstadt weltweit. Baulich getrennte Radwege sorgen für eine mentale und visuelle Sicherheit der Radfahrer. Die Radwege sind durchgängig zwischen 2,5 und 3 Meter breit, zudem gibt es normale Spuren und "fast lanes", sodass ein sicheres Überholen garantiert ist.

Außerdem ist das Ampelsystem der Stadt an die Fahrräder und nicht an die Autos angepasst. Unterwegs gibt es Stationen für Luftpumpen, an den Ampeln befinden sich Fußstützen und zahlreiche Apps sorgen für eine einfache Orientierung.

Kopenhagen Fahrrad

Schöne Fahrradtouren in Deutschland

Auch wenn die meisten Städte in Deutschland nicht durch ihre Fahrradfreundlichkeit glänzen, gibt es dennoch traumhafte Touren, die Radliebhaber kennen sollten.

Der Main-Radweg

Der Main-Radweg ist 600 Kilometer lang und startet in Kulmbach. Unterwegs kommt man unter anderem an der Weltkulturerbe-Stadt Bamberg, Würzburg und Frankfurt vorbei, ehe die Tour in Mainz endet. Die Strecke ist zum größten Teil autofrei und hat keine großen Steigungen, daher ist sie für jeden Radler geeignet.

Der Donau-Radweg

Der Donau-Radweg ist ebenfalls 600 Kilometer lang und fängt in Donaueschingen an. Die Strecke ist familienfreundlich und bietet unterwegs Highlights wie die Felsenlandschaft der Schwäbischen Alb oder auch den Donaudurchbruch am Kloster Weltenburg.

Der Wesserradweg

Historische Städte, Schlösser und die Rattenfängerstadt Hameln: All das erlebt man auf dem Weserradweg, der von Weserstein über Bremen nach Cuxhaven führt.

Für mehr Fahrradfreundlichkeit in Deutschland: Die "Critical mass"-Bewegung

Critical mass ist eine Bewegung, zu der sich hauptsächlich Fahrradfahrer treffen, um bei gemeinsamen Fahrten durch die Innenstadt mehr Sicherheit und mehr Platz für Radler einzufordern. Bei den Fahrten, die meistens auf den Facebook-Seiten der Gruppen angekündigt werden, kann jeder teilnehmen. Die Routen sind selten vorher durchgeplant, sondern ergeben sich spontan je nach Lust und Anzahl der Teilnehmer.

Das Ziel dabei ist nicht die Unterbrechung des Verkehrs, sondern die Verdeutlichung der Liebe zum Radfahren und des Wunsches nach mehr Fahrradfreundlichkeit in der Innenstadt. Das Motto von Critical Mass Bamberg lautet exemplarisch "Wir behindern nicht den Verkehr, wir sind Teil des Verkehrs".

Artikel-Bewertung:

3.58 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen.

Deine Meinung:

Veröffentlicht am 27. Jun 2017 um 18:52 Uhr von Emilia
Habe schon Fahrräder mit Upperbike gemietet und vermietet, ich kann die Seite nur empfehlen. Zuletzt bei einem Besuch in Hamburg.