Mit Yoga hältst du Körper und Geist fit
Du kannst dich einfach und günstig während des Studiums fit halten. Foto: andiP/pixabay
Autor

23. Feb 2020

Autor

Freizeit

Sport im Studium

Warum es wichtig ist als Student fit zu bleiben

Sport im Studium - warum ist dies so wichtig?

Körperliche Fitness ist sehr wichtig für die Gesundheit, was sich im Alltag sehr einfach umsetzen lässt. Es gibt in Online-Shops verschiedene Ausdauer- und Kraftgeräte, mit denen Du Dich fit halten kannst. Einmal gekauft, ermöglichen sie es Dir, viele Jahre lang zu Hause zu trainieren, ohne dass Du an die Öffnungszeiten des Fitnessstudios halten und zudem hohe Mitgliedsbeiträge zahlen musst. Das Studium ist sehr herausfordernd, sodass psychischer Stress aufkommt. Wird dieser nicht abgebaut, droht nicht nur Burnout, sondern auch ernste Erkrankungen werden begünstigt. Studenten sollten daher auf ausreichend Sport während des Studiums achten und dadurch einen Ausgleich schaffen. Wenn Du Sport treibst, trainierst Du sowohl Deinen Körper als auch das Gehirn und sorgst auf beiden Ebenen für viel Entlastung. Regelmäßiger Sport hebt die Stimmung, baut Stress ab, verbessert den Stoffwechsel, stärkt das Immun- und Herz-Kreislauf-System. Egal, ob Ausdauer- oder Kraftsport, beides hilft zudem beim Abnehmen.

Auch Basketball hilft beim Relaxen

Welcher Sport eignet sich am besten?

In erster Linie ist es wichtig, dass Du Dich regelmäßig bewegst. Welchen Sport Du bevorzugst, in dieser Entscheidung bist Du relativ frei. Eine gute Wahl sind Ausdauergeräte wie Laufbänder, Crosstrainer oder Rudergeräte, denn sie verbessern Deine Kondition und kognitive Leistungsfähigkeit. Kraftsport hilft Dir beim Aufbau von Muskelmasse und eignet sich für den Stressabbau genauso gut wie Ausdauersport. Hanteln sind ideal, doch wähle die Gewichte am besten immer so schwer, dass die Wiederholung gerade so machbar für Dich ist. Nach jedem Satz machst Du eine Pause von mindestens 60 Sekunden. Es empfiehlt sich, dreimal in der Woche zu trainieren. Kraftstationen erlauben ein multifunktionales Muskeltraining und eine Vielzahl an Übungen und eignen sich gut für beengte Platzverhältnisse. Ausdauer- und Kraftgeräte sind nicht nur für Studenten´ideal, denn egal, ob jung oder alt, jeder sollte sich ausreichend bewegen, um die psychische und körperliche Gesundheit zu erhalten.

Zusammenfassung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um während des Studiums abzuschalten und den Körper und Geist fit zu halten. Am besten gelingt Dir dies mit Sport. Er sorgt für einen optimalen Ausgleich zum Sitzen und Lernen und hilft Dir beim Stressabbau. Ausdauer ist grundsätzlich die wichtigste Grundlage für die Leistungsfähigkeit und Gesunderhaltung. Wenn Du gern Muskeln aufbauen möchtest, solltest Du Kraftsport betreiben. Beides hilft Dir außerdem dabei, Übergewicht abzubauen oder Dein Gewicht zu halten.

Artikel-Bewertung:

4.45 von 5 Sternen bei 55 Bewertungen.
×

Kostenloses Infomaterial