Trotz schwieriger wirtschaftlicher Lage gibt es noch einige Nebenjobs.
Lass den Kopf nicht hängen - auch jetzt gibt es noch Nebenjobs für dich! Foto: Avel Chuklanov/Unsplash
Autor

20. Apr 2020

Autor

Jobben

Neuer Nebenjob trotz Corona

Finde trotz Corona einen Nebenjob

Supermarkt

Gerade zu Beginn des Lockdowns waren Supermärkte stark besucht. Auch wenn der anfängliche Ansturm etwas nachgelassen hat, sind Helfer im Einzelhandel immer noch stark gesucht. Die zahlreichen Hygiene- und Abstandsregeln stellen die Märkte vor neue Herausforderungen und erfordern zusätzliches Personal. Vor allem im Bereich Regale einräumen, Einlasskontrolle und Waren verräumen sind hier Jobs zu vergeben.

Lieferdienst

Die Gastronomie hatte durch den Lockdown und die damit verbundenen Schließungen mit starken Einbußen zu kämpfen. Obwohl viele Restaurants nun wieder geöffnet sind, sind viele potenzielle Gäste vorsichtig und essen lieber zu Hause. Dennoch wollen sie auf ihr Essen aus dem Lieblingsrestaurant nicht verzichten. Gerade mobile Lieferdienste profitieren von der derzeitigen Krise. Helfende Hände, die Lieferungen an Kunden ausliefern, sind hier mehr gesucht denn je.

Jobs im Gesundheitssektor

Wenn Du medizinische Vorkenntnisse hast, ist ein Nebenjob im Gesundheitsbereich eine gute Möglichkeit, Geld dazuzuverdienen. Krankenhäuser und Arztpraxen stehen durch die Coronakrise vor einem deutlichen Mehraufwand an Arbeit und suchen Unterstützung. Achte in jedem Fall darauf, dass an Deinem Arbeitsplatz im Medizinsektor Schutzmaßnahmen vor Corona penibel eingehalten werden, damit Du Dich nicht selbst gefährdest. Es sollten immer genügend Masken und Schutzutensilien vorhanden sein. Warnschilder und Markierungen als Sicherheitsmaßnahme unterstützen dabei Abstandskonzepte.

Hilfe für die Nachbarn

Viele besonders durch Corona gefährdete Menschen sind in der jetzigen Krise zu erhöhter Vorsicht aufgerufen und versuchen unnötigen Kontakt zur Öffentlichkeit zu vermeiden. Dies betrifft vor allem Senioren und Vorerkrankte. Diese Menschen möchten ihr Haus oft nicht unnötig verlassen und haben zum Beispiel Bedenken, im Supermarkt Einkaufen zu gehen. Hier trittst Du auf den Plan. Gehe für Deine Nachbarn einkaufen und alltägliche Erledigungen durchführen. Deine Dienste kannst Du zum Beispiel über einen Aushang anbieten.

Logistik und Versandhandel

Online-Versandhändler haben während der Corona-Pandemie Hochkonjunktur. Die geschlossenen Geschäfte haben viele Menschen dazu veranlasst, Ihre Einkäufe online zu tätigen. Versandhändler müssen also mit einem erhöhten Arbeitsaufkommen fertig werden und suchen unterstützende Aushilfen, die beim Vorbereiten der Sendungen helfen.
Wenn Du gerne körperlich anpackst, wäre auch ein Logistik-Job in Warenlagern eine Option. Durch den Lockdown entstandene Lieferengpässe erfordern eine erhöhte Mitarbeit, um die Lieferketten aufrechtzuerhalten. Wer im Bereich Logistik Erfahrungen sammeln möchte, findet jetzt ideale Bedingungen vor.

Homeoffice: neue Möglichkeiten

Wenn Du eher nach einem professionellen Job suchst, der Dich beruflich weiterbringt, dann sieh Dich nach Möglichkeiten um, im Homeoffice zu arbeiten. Viele Unternehmen bieten weiterhin Werkstudentenjobs an. Aufgrund der Pandemie ist es jedoch vielfach möglich, die Arbeit komplett von zu Hause aus zu erledigen. Du kannst also weiterhin berufsrelevante Erfahrungen sammeln und musst dazu gar nicht mehr aus dem Haus. Nach Homeoffice-Jobs kannst Du in allen gängigen Jobbörsen, in denen normalerweise Werkstudentenjobs angeboten werden, suchen. Beachte jedoch, dass das Arbeiten allein zu Hause eine Menge Disziplin erfordert.

Artikel-Bewertung:

1.65 von 5 Sternen bei 37 Bewertungen.
×

Kostenloses Infomaterial