Vegane Ernährung
Nomnom: In einer Mensa kann man sich sogar vegane Burger zusammenstellen.| Foto: Tom Sodoge/Unsplash
Autorenbild

12. Okt 2017

Anna Lenja Hartfiel

Studentenfutter

Mensa-Ranking: Hier können Veganer richtig reinhauen

Über das Ranking

Das vegane Ernährung ganz und gar nicht langweilig sein muss, sollte mittlerweile eigentlich klar sein. (Wer daran immer noch zweifelt, sollte sich für geballte Foodspiration einfach mal den Hashtag #vegan auf Instagram gönnen – lecker!) Aber ist diese Vielfalt auch schon in deutschen Hochschulen angekommen? Dieser Frage ist die Tierrechtsorganisation Peta nun zum vierten Mal gemeinsam mit dem Deutschen Studentenwerk in einer Umfrage unter allen 58 Studierendenwerken nachgegangen. 43 Studentenwerke haben letztendlich an der Befragung teilgenommen.

So steht es um vegane Ernährung an deutschen Hochschulen

Die Ergebnisse des Vegan-Rankings hielt einige Überraschungen bereit. In den Mensen von sechs Studierendenwerken ist das Angebot an veganen Gerichten so gut, dass dafür vier Sterne verliehen wurden. Insgesamt 24 Mensaangebote wurden mit drei "Vegan-Sternen" ausgezeichnet und verfügen also auch über ein gutes veganes Angebot. Acht Hochschul-Mensen erhielten im Ranking zwei Sterne und fünf Hochschulkantinen haben noch Nachholbedarf und erhielten lediglich einen Stern.

Das hier sind die veganfreundlichsten Mensen Deutschlands

Besonders konnten im Ranking die Mensen in Augsburg, Berlin (Mensa FU Veggie N°1), Essen/Duisburg, Erlangen/Nürnberg, Heidelberg und Koblenz überzeugen. Dort werden jeden Tag mehrere pflanzliche Gerichte Angeboten. Darüber hinaus bieten sie sogar Themenkochkurse, kostenfreie Ernährungsseminare, vegane Kochbücher zum Ausleihen, Vorträge und Aktionswochen an. Dieses Engagement wurde von Peta im Ranking mit vier Sternen ausgezeichnet. Auf drei Sterne schafften es die Mensen in Bochum, Bonn, Bremen, Chemnitz, Darmstadt, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Freiburg, Hamburg, Karlsruhe, Kassel, Köln, Leipzig, Magdeburg, Mainz, München, Oldenburg, Osnabrück, Ost-Niedersachsen/Braunschweig, Schleswig-Holstein/Kiel, Trier, Tübingen und Würzburg.

An diesen Unis geht noch was

Veganes Essen an der UniZwei Sterne erhielten Frankfurt am Main, Göttingen, Halle, Hannover, Paderborn, Potsdam, Saarbrücken und Ulm. Auf den letzten Plätzen sind die Mensen der Studierendenwerke Aachen, Bielefeld, Niederbayern/Oberpfalz, Siegen und Stuttgart mit je einem Stern gelandet.

Darauf kam’s im Ranking an

Die Mensen wurden nach verschiedenen Aspekten bewertet: Berücksichtigt wurden neben dem Umfang des veganen Angebots auch Details wie die Bereitstellung von Pflanzendrinks für den Kaffee oder spezielle Mitarbeiterschulungen. Das Augenmerk lag zudem auf Aktionstagen, regelmäßiger Werbung für vegane Gerichte und weiterführendem Engagement für eine vegane Ernährung, da dies die Nachfrage nach veganen Gerichten erfahrungsgemäß steigert.

Fazit: Vegane Ernährung auf dem Campus? Läuft.

Insgesamt ist die Palette an veganen Gerichten in den Mensen kreativ und ausgewogen. Viele Studierendenwerke bieten sogar spezielle Schulungen an und bilden ihre Mensamitarbeiter fort. In einigen Mensen können Veganer Milchalternativen am Kaffeeautomaten bekommen. An einer Hochschule lassen sich sogar online vegane Burger zusammenstellen, die wenige Minuten später frisch zubereitet abgeholt werden können.

Diese Hochschulstandorte wurden mit vier oder drei Sternen ausgezeichnet:

Mehr Infos zu dem Ranking findest du auf PETA.de/Mensa-2017.

Artikel-Bewertung:

3.71 von 5 Sternen bei 21 Bewertungen.

Deine Meinung: