Beratung ist im Studium wichtig.
Durch Beratung kannst du dir im Studium einige Fehltritte ersparen. Foto: Pixabay
Autor

28. Dez 2017

Autor

Uni-Orga

Beratung im Studium

Welche Serviceleistungen bietet ein Fernstudium

Nicht auf sich allein gestellt

Egal ob Bachelor Professional oder Master Professional, zu Beginn eines Studiums oder Studienabschnitts stellen sich oft viele Fragen. Einige betreffen die Organisation des Studiums, andere die Studieninhalte und wieder andere die Karriereplanung. Wer versucht, all diese Herausforderungen allein zu bewältigen, sieht sich schnell mit riesigen Herausforderungen konfrontiert und läuft Gefahr, bald überfordert zu sein. Damit das nicht passiert, gibt es von Tutoren über Berufsberater bis hin zur Studienverwaltung viele Anlaufstellen, die Hilfe bieten.

In einem Fernstudium sind solche Hilfestellungen besonders kostbar. Denn im Unterschied zum Studium vor Ort müssen die Studierenden bei einem Fernstudium sehr viel selbst organisieren. Das Selbststudium steht im Mittelpunkt, wozu auch die eigenständige Organisation von Verwaltungsaufgaben gehört. Deswegen ist es schön, dass es bei einem Fernstudium über digitale Kanäle die Möglichkeit gibt, sich kompetente Hilfe zu besorgen und Antworten auf die eigenen Fragen zu bekommen.

Betreuung während des Studiums

Zu Beginn eine Fernstudiums ist alles noch neu und unbekannt. Deswegen werden die Studierenden in dieser Zeit aktiv begleitet, um die Funktionsweise eines Fernstudiums zu verstehen. Sie lernen die verschiedenen Kursarten kennen und beschäftigen sich zum Beispiel in Webinaren mit nützlichen Studieninhalten. Ebenso ist es über Plattformen möglich, Kontakt zu anderen Studierenden aufzunehmen. Diese helfen gerade Neulingen bei ihren ersten Schritten in der Welt des Fernstudiums und teilen ihre Erfahrungen und ihr Wissen gern.

Damit das funktioniert, setzen viele Universitäten auf einen verstärkten Ausbau ihrer digitalen Infrastruktur. Die Leitungen müssen so verlässlich sein, dass eine störungsfreie Kommunikation zwischen den Studierenden und den Mentoren, Tutoren und anderen Studierenden gelingt. Die Studieninhalte müssen so aufbereitet werden, dass sie in der digitalen Welt funktional und leicht herunterzuladen sind. Auch Prüfungsvorbereitungen müssen digital ablaufen und eine möglichst authentische Prüfungssituation bieten. Ebenso wie sich Betreuer um die Studierenden kümmern, steht ein Team von Fachleuten bereit, das für das Funktionieren der IT verantwortlich ist.

Lass dich beraten!

Die Grundlagen des Studierens lernen

Das Studieren an einer Universität unterscheidet sich deutlich vom Schulunterricht und der Vorbereitung auf das Abitur. Die Studierenden müssen sich auf diese neue Art des Lernens zunächst einmal einlassen und deren Funktionsweise begreifen. Das „Lernen lernen“ hat an allen Universitäten daher eine hohe Priorität. Während das bei einem Studium vor Ort in Seminaren eingeübt werden kann, müssen bei einem Fernstudium andere, individuellere Methoden genutzt werden. Zu diesem Zweck stellen die Anbieter von Fernstudiengängen Webinare und Lerninhalte bereit, die dabei helfen, sich professionelle Lernmethoden anzueignen. Mit diesem Grundwerkzeug ist es dann möglich, einen eigenen Lernrhythmus zu finden und auf die individuell beste Weise zu studieren.

Die Vorteile einer Karriereberatung

Ein Studium ist kein Selbstzweck, sondern eine Vorbereitung auf das spätere Berufsleben und soll dazu dienen, sich auch persönlich weiter zu entwickeln. Deswegen bieten die Universitäten zahlreiche Services, die den späteren Einstieg in die Berufswelt erleichtern. Sehr nützlich ist in diesem Zusammenhang eine Karriereberatung. Diese hilft dabei, herauszufinden, welcher Beruf nach dem Studium in Frage kommt. Denn ein Studium führt – anders als eine Ausbildung – nicht zu einem konkreten Beruf, sondern eröffnet ganze Berufsfelder. Hier einen Überblick zu bieten und den Studierenden ihre Möglichkeiten aufzuzeigen, ist die Aufgabe einer Karriereberatung.

Bei einem Fernstudium läuft eine solche Karriereberatung digital ab. Der große Vorteil hierbei ist, dass alle Informationen zu den einzelnen Berufen in digitaler Form vorliegen. Die Studierenden gewinnen somit einen schnellen Überblick über ihre Möglichkeiten und können die einzelnen Merkmale der Berufe leicht miteinander vergleichen. Schnell erkennen sie so, ob sie die für den jeweiligen Beruf notwendigen Kompetenzen mitbringen und ob sie die jeweilige Tätigkeit überhaupt interessiert. Das Fernstudium gewinnt somit einen hohen Praxisbezug. Die Berater selbst sind sehr praxiserfahren und wissen genau, welche Qualifikationen in einem bestimmten Bereich dringend gesucht werden.

Artikel-Bewertung:

3.83 von 5 Sternen bei 6 Bewertungen.
×

Kostenloses Infomaterial

Sicherheitsabfrage
Bitte beantworte die folgende kleine Frage:
Bild-CAPTCHA