Autorenbild

30. Nov 2015

Sascha Gull

Entertainment

Jessabelle – die Vorsehung

-ARCHIV-

Vodoozauber und düstere Geheimnisse

Die Rückkehr des Bösen

Bei einem tragischen Verkehrsunfall verliert Jessie (Sarah Snook) ihren Verlobten und ihr ungeborenes Kind. Sie selbst überlebt schwerverletzt und ist für die nächste Zeit an den Rollstuhl gefesselt. Zur Genesung zieht sie vorübergehend zu ihrem Vater Leon (David Andrews) in ihr Geburtshaus in den Sümpfen Louisianas.

Doch die junge Frau kommt nicht zur Ruhe: In der ersten Nacht erscheint ein Geist in Frauengestalt an ihrem Bett. War es ein Traum? Beim Durchstöbern ihres Zimmers stößt Jessie am nächsten Morgen auf zwei Videokassetten, die ihre Mutter einst für sie aufnahm, als sie gerade mit ihr schwanger war. Es ist die einzige Erinnerung – ihre Mutter starb, als Jessie noch ein Baby war.

Auf dem ersten Band legt sie ihrer ungeborenen Tochter die Tarot-Karten und ist schockiert von dem, was das Blatt ihr offenbart: Jessie sei unerwünscht und eine böse Macht wolle sie aus dem Haus haben.

Was wissen die Sümpfe?

Bevor sich Jessie das zweite Tape anschauen kann, erfährt ihr Vater von dem Fund. Er gerät in Rage und kommt beim Versuch, die Videos zu verbrennen, auf mysteriöse Weise ums Leben. Was hatte zu verbergen? Und war bei seinem Tod der Dämon im Spiel, der Jessie seit ihrer Ankunft im Haus verfolgt?

Jessie stellt Nachforschungen in ihrem alten Umfeld an. Sie kontaktiert die ehemalige Haushaltshilfe ihrer Eltern Mrs. Davis (Fran Bennett), eine Anhängerin des Vodoo-Kults, die ganz und gar nicht erfreut über ihren Besuch ist. Zusammen mit Preston (Mark Webber), ihrem Freund aus Jugendtagen, durchforstet sie die nahegelegenen Mangrovensümpfe – und stößt dabei auf ein grausiges Familiengeheimnis …

Fazit zu Jessabelle – die Vorsehung

"Jessabelle – die Vorsehung" setzt auf altbewährte Elemente des Gruselfilms: Dämonische Erscheinungen, verwunschene Häuser, tragische Familiengeschichten und okkulte Rituale. Dabei macht der Film vieles richtig, lässt den Zuschauer bis zuletzt miträtseln und bietet ein überraschendes Ende, mit dem er sich erfreulich von anderen Vertretern des Genres abhebt. Für Fans von subtilem Horror durchaus zu empfehlen!


UNICUM Filmtipp

Jessabelle - die Vorsehung

Horror, USA 2014

Regie: Kevin Greutert

Darsteller u.a.: Sarah Snook, Joelle Carter, Mark Webber, David Andrews 

Verleih: Koch Media

VÖ: 26. November 2015

Online bestellen (Amazon): Jessabelle – die Vorsehung

Artikel-Bewertung:

2.91 von 5 Sternen bei 115 Bewertungen.

Passende Artikel

Deine Meinung: