Nachhaltige Geschenkideen im Check
Nachhaltige Geschenke machen Freude und das nicht nur für wenige Tage! Zehn Anregungen haben wir für dich. | Foto: Pelargoniums for Europe / Unsplash
Autor

09. Nov 2021

Patricia Schmidt

Freizeit

Nachhaltige Geschenkideen: Zehn kreative Möglichkeiten

Nachhaltige Geschenkideen: Kein Problem mit dem richtigen Mindset!

Lös dich erst einmal von dem Gedanken, dass teuer auch immer besser ist. Es gibt wahnsinnig viele Möglichkeiten, ein Geschenk gleichzeitig kreativ, individuell und eben nachhaltig zu gestalten. Ob du ein DIY-Projekt in Angriff nimmst, etwas Nützliches verschenkst oder ein Erlebnisgeschenk bevorzugst – bei uns findest du den passenden Ansatz.


Inhaltsverzeichnis

  1. Nützliches
  2. DIY
  3. Mit Brief und Siegel
  4. Mode
  5. Zum Genießen
  6. Campingtrip
  7. Für Tierfreunde
  8. Geo-Caching
  9. Näh- oder Strickkurs
  10. E-Roller Abo

Fünf nachhaltige Geschenkideen zum Verpacken

Niemand verschenkt wirklich gern Gutscheine, da muss schon was Persönlicheres her. Mit diesen fünf Geschenkideen bist du was Individualität und Nachhaltigkeit angeht, ganz vorn mit dabei!

Nützliche Geschenke

Beim Schenken ist einem doch meistens eine Sache besonders wichtig: Dass das Geschenk nicht nur kurz- sondern auch langfristig Freude macht. Damit das klappt, spricht nichts dagegen auch mal etwas wirklich "Nützliches" zu verschenken. Vielleicht etwas, das der/die Beschenkte sich nicht unbedingt selbst kaufen würde?

Die Möglichkeiten sind absolut grenzenlos, je nachdem wo die Interessen des/der Beschenkten liegen. Hier ein paar Anregungen:

  • Für Gartenfreunde: Gartenwerkzeuge, Saatgut und Zubehör zum Beispiel von "Bionana" - nachhaltige Produktion garantiert!
  • Für Hobbyköche: langlebiges Kochgeschirr und Küchenzubehör zum Beispiel von "Avocadostore" – stylisch und stabil!
  • Für Strickfans: Bio-Wolle ohne Mulesing – fair und ohne Tierleid produziert, findest du online von zahlreichen Anbietern. Achte am besten auf das entsprechende Siegel.
  • Für Handwerkernachhaltig produzierte Werkzeuge, zum Beispiel von "Wiha" – gut vorbereitet für jeden "Notfall" in Haus und Hof. 
  • Für Beautyqueens und -kings: Make-up und Pflegeprodukte mit Biosiegel, zum Beispiel von "Alverde" oder "Lush" – ganz ohne Animaltesting!
  • Für den Haushalt: ein Geschenk, das Geld spart und Allergikern guttut: Ein langlebiger Waschball für die Waschmaschine oder wiederverwendbare Küchentücher aus Naturmaterial – nützlich und nachhaltig.

DIY

Der absolute Klassiker für nachhaltige Geschenkideen: Selbermachen!

Jetzt bloß nicht in Panik geraten, nur weil dein Basteltalent sich in Grenzen hält, es gibt für jeden ein passendes DIY-Projekt. Versuch es doch mal mit einer von diesen Ideen:

  • Upcycling-Projekt: Beim Upcycling benutzt man ein ausgemustertes Objekt als Grundgerüst für etwas Neues. Ein ewig ungenutzter Beistelltisch zum Beispiel wird mit Schleifpapier, Farbe und Lack schnell zum absoluten Blickfang. Schau dich für "Rohstoffe" auch gern auf dem Flohmarkt um. Hier findest du häufig qualitativ hochwertige Kleinmöbel zu sehr günstigen Preisen. Generell gilt: überarbeiten statt wegwerfen!
  • Schmuck: Filigran oder lieber etwas derber? Beides kein Problem mit den passenden Materialien. Aus Lederbändern kannst du mit ein bisschen Anleitung (zum Beispiel von YouTube) tolle Armbänder knüpfen. Je dicker die Bänder, desto "massiger" später das Armband. Wer es dezenter mag, kann auch auf Naturmaterialien wie Halbedelstein-Perlen zurückgreifen und diese auf besonders dünne Bänder fädeln. Auch hier kannst du auf dem Flohmarkt fündig werden: Such dir ein bisschen ausgemusterten Schmuck und funktioniere ihn zu Anhängern für deine selbstgemachten Armbänder um.
  • Deko und Co.: Ein Makramee knüpfen, individuelle Windlichter mit Serviettentechnik, gebatikte Vorhänge, ein Traumfänger aus gesammeltem Holz und Federn… die Möglichkeiten sind endlos. Lass dich im Bastelladen um die Ecke inspirieren und kreiere dein ganz persönliches nachhaltiges Geschenk. 

Nachhaltige Geschenkideen DIY


Mit Brief und Siegel

Du willst etwas richtig Außergewöhnliches aber auch Nachhaltiges verschenken? Wie wäre es mit einem kleinen Stück Land? Nein, dazu musst du vorher nicht im Lotto gewinnen, nur etwas recherchieren.

Manche Städte bieten sogenannte Mietgärten an. Das ist sozusagen die Mini-Version eines Schrebergartens. Du mietest ein paar Quadratmeter eines Feldes und bist dann selbst für Aussaat, Pflege und Ernte zuständig. So kannst du auch als Stadtkind Biogemüse selbst anbauen – das ist, je nachdem was du anpflanzt, sehr ertragreich und natürlich nachhaltig.

Wer es besonders extravagant mag, kann auch ein kleines Stückchen von Schottland verschenken. Nicht um dort Gemüse anzubauen, sondern für den Titel, der jedem/jeder Landbesitzer/-in in Schottland zusteht: Lord oder Lady. Ein solcher Titel gehört hochoffiziell zu deinem Namen, wenn eine entsprechende Grundstücksurkunde auf dich festgeschrieben ist und du könntest auf jedem Dokument als Lord oder Lady unterschreiben. Ziemlich cool und außerdem nachhaltig, denn jedes Stückchen Schottland steht nach dem Verkauf unter strengem (Natur-) Schutz. Ein tolles Geschenk zum Beispiel zum Jahrestag! 


Literaturverzeichnis Hinweis

Tipp: Wenn du gern noch weitere Anregungen dazu hättest, schau doch auch mal bei unseren Artikeln Jahrestag Geschenke und Jahrestagsgeschenke für Ihn vorbei.


Mode

Nachhaltige Mode wird mehr und mehr zum Thema, denn gerade in diesem Bereich wird viel verschwendet. Kleidung wird häufig billig produziert und verarbeitet, hält dadurch nicht lange und wird schneller weggeworfen. Das fördert den Umsatz für die Firmen, ist aber extrem schlecht für die Umwelt. Um diesen Kreislauf zu vermeiden, solltest du am besten nachhaltig produzierte Kleidung aus langlebigen Materialien verschenken. Baumwolle und Leder (auch die vegane Alternative aus Kork) sind beispielsweise besonders strapazierfähig. In der Regel kannst du auch hier davon ausgehen, dass große Marken und hohe Preise nicht immer für entsprechende Qualität stehen –im Gegenteil. Viele der großen Modelabels produzieren günstig in Indien und China. Das ist weder fair, noch nachhaltig. Sieh dich stattdessen bei den ganz kleinen Betrieben um und stell sicher, dass dort die Lieferketten und Materialien ordentlich kontrolliert werden. "Nikin" und "Kong Island" sind zwei gute Beispiele für nachhaltige Stores. Außerdem wichtig: Sicherstellen, dass ein Teil, das nicht passt oder nicht gefällt, umgetauscht werden kann, sonst fliegt es umso schneller raus!

Zum Genießen

Dienste wie "Hello Fresh" sind sehr beliebt und immer mehr Menschen bestellen sich "Kochboxen" nach Hause. Du musst allerdings nicht extra einen speziellen Anbieter beauftragen, sondern kannst eine nachhaltige Bio-Kochbox auch ganz einfach selbst zusammenstellen. Such dir das Lieblingsrezept des/der Beschenkten raus und stell ein "Fresspaket" aus nachhaltigen Lebensmitteln zusammen. Dabei bleibt es ganz dir überlassen, welche Anbieter und Marken du im einzelnen wählst. Vielleicht fügst du auch noch einen Nachtisch hinzu – fair gehandelte Schokolade bekommst du mittlerweile sogar beim Discounter!

Fünf nachhaltige Erlebnisgeschenke: Achtung, fertig, los! 

Häufig fragt man sich "Was schenke ich eigentlich jemandem, der schon alles hat?" Für uns ist die Antwort klar: ein ganz besonderes Erlebnisgeschenk! Dabei musst du aber nicht auf bekannte Anbieter vertrauen, sondern kannst ganz einfach selbst tolle und nachhaltige Erlebnisse auf die Beine stellen. Fünf Ideen dazu haben wir hier für dich.

Campingtrip

Wie wär’s statt einem Städtewochenende mal mit einem Campingtrip? Oft weiß man selbst gar nicht so genau, welche wunderschönen Ziele es in der direkten Umgebung gibt, dabei werden gerade kleine Campingplätze in Naherholungsgebieten immer beliebter. Großer Vorteil: Du brauchst nicht zwingend ein Auto, um anzureisen. Allein das Bundesland NRW hat zum Beispiel über 130 kleinere und größere gut erreichbare Campingplätze zu bieten. Viele von denen achten darüber hinaus verstärkt auf Natur- und Umweltschutz

Dein Campingtrip-Erlebnisgeschenk kannst du natürlich auch mit nachhaltigen Gadgets erweitern. Eine Solarlampe kann zum Beispiel praktisch sein.


Nachhaltige Geschenkideen Erlebnisgeschenke


Für Tierfreunde

Der Empfänger oder die Empfängerin deines Geschenks liebt Tiere? Dann ist ein Tag auf einem Bauernhof vielleicht das Richtige. Hier kannst du abschalten, Zeit mit den Hoftieren verbringen und nebenbei Gutes tun, indem du mit anpackst! Verlass dich auch hier nicht zu sehr auf große Anbieter, sondern frag einfach auf einem Hof in deiner Nähe nach – in der Regel ist man dort dankbar für jede helfende Hand.

Geo-Caching

Eine etwas spannendere Alternative zur Schnitzeljagd: Beim Geo-Caching machst du dich mithilfe von Handy und GPS-Daten auf Schatzsuche. Das geht prinzipiell überall, ob in der Stadt oder auf einem Wanderpfad. Wie bei einer Schnitzeljagd kannst du auch hier Hinweise platzieren, Verschnaufpausen einplanen und den geheimen Standort des Schatzes festlegen. Die Gruppengröße kannst du beliebig gestalten und wenn jeder für sein eigenes Lunchpaket sorgt, seid ihr völlig autonom und nachhaltig unterwegs

Noch nicht crazy genug? Schau mal bei unserem Artikel Geschenke für Nerds vorbei, dort gibt’s weitere fünf coole Anregungen für Erlebnisgeschenke der besonderen Art.

Näh- oder Strickkkurs

Was könnte nachhaltiger sein, als etwas Praktisches zu lernen? Verschenk doch mal einen Näh- oder Strickkurs und wer weiß, vielleicht kann der/die Beschenkte schon bald eigene Kleidungsstücke herstellen. Das ist langfristig gesehen sogar noch nachhaltiger als "fertige" Kleidung zu kaufen, denn so kannst du dich ganz auf die Qualität der Materialien konzentrieren und bist selbst für die Verarbeitung zuständig. Ein toller Skill und vielleicht bekommst du ja mal ein handgenähtes oder gestricktes Teil von der/dem Beschenkten  zurückgeschenkt. 

E-Roller Abo

Du kennst jemanden, der sogar zum Bäcker um die Ecke das Auto nimmt? Dann versuch sie oder ihn doch von etwas mehr Klimaschutz zu überzeugen und verschenk ein Abo für einen E-Roller-Anbieter. Mittlerweile gibt es die elektrischen Scooter in fast jeder Stadt und dort an vielen zentralen Standorten. Mit einem entsprechenden Abo sparst du die Aktivierungsgebühr und jede Fahrt von bis zu 15 Minuten ist kostenlos. Die perfekte nachhaltige Auto-Alternative – ganz ohne lästige Parkplatzsuche und teures Tanken.


* Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und über den Link etwas einkaufst, bekommt UNICUM von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Artikel-Bewertung:

3.71 von 5 Sternen bei 31 Bewertungen.

Deine Meinung:

×

Kostenloses Infomaterial