Tinder anschreiben
Mit Aufmerksamkeit und Kreativität gelingt dir Flirten locker. | Foto: Priscilla du Preez/Unsplash

Liebe & Sex

14.02.2018

UniKuscheln

UNIKuscheln: Die UNICUM Singlebörse

Kostenlos ins Liebesglück

Wer an der Uni, am Campus oder in der Mensa seine große Liebe nicht findet, wird vielleicht im Internet in einer Singlebörsen fündig. Für junge Akademiker ist die UNICUM ... mehr »

Autorenbild

14. Feb 2018

Sandra Ruppel

Liebe & Sex

Online-Dating: Tipps für erfolgreiche Kommunikation

Der erste Kontakt: Jemanden auf Tinder & Co. anschreiben

Pling, Herzchen, Konfettiregen: Gratulation, it’s a Match! Unsere authentischen Fotos und der Profiltext, der zusätzlich zu den Bildern verrät, was uns besonders macht, haben unser Match überzeugt. Nun mag der erste Schritt zwar geschafft sein. Aber die wahre Königsdisziplin kommt erst noch: Das Gespräch beginnen und es am Laufen halten. Aber wie geht das am besten? Und wie umgehen wir den lahmsten Einstieg aller Zeiten: "Hi, wie geht’s?"

Tipp 1: Kompliment statt Normalo-Text

Julia Mattes: "Ich würde mit einem Kompliment einsteigen – aber eben kein flaches: Nicht geschleimt, sondern sympathisch. Etwas, bei dem sich das Gegenüber gesehen fühlt."

Tipp 2: Kreativ sein und Interesse zeigen!

Julia Mattes: "Ideal ist, wenn wir uns auf ein Detail aus dem Profil oder dem Foto beziehen können. Damit zeigen wir, dass wir die andere Person wirklich wahrgenommen haben. Bei Tinder etwa können wir auch damit einsteigen, dass wir sagen 'Cool, wir haben ein Match! Was mir besonders gut an dir gefällt, ist…' – wenn ich also nochmal hervorhebe, warum ich den anderen genau gematcht habe und was mich beeindruckt hat."

Tipp 3: Don’t Copy and Paste!

Julia Mattes: "Hier sollten wir aber konkreter werden, als nur zu sagen 'Was mir besonders gut an dir gefällt, sind deine blauen Augen.' Denn das ist eine sehr allgemeine Phrase. Wenn uns beispielsweise die Sportlichkeit oder Abenteuerlust des anderen überzeugt haben, nach rechts zu swipen, sollten wir das erwähnen. Nicht gut kommt es an, wenn die erste Nachricht so allgemein ist, dass sie auf jeden zutreffen könnte."


Tinder anschreiben


Es wird real: Das erste Treffen vorschlagen

Der Kontakt läuft schon seit einigen Tagen locker-flirty vor sich hin, vielleicht haben wir auch schon die Plattform gewechselt und sind jetzt auch Facebook- oder Insta-Freunde. Möglicherweise haben wir sogar schon so viel Vertrauen, dass wir unsere Nummer herausgegeben haben und auf WhatsApp umgestiegen sind. Aber wie lange sollten wir warten, bis wir den anderen um ein Treffen im Real Life bitten? Und wie stellt man das am besten an, ohne als aufdringlicher Creep zu wirken?

Tipp 1: Einfach fragen!

Julia Mattes: "Wenn wir schon eine Weile Kontakt mit dem anderen hatten und die Kommunikation gut läuft, kann ich einfach mal fragen: 'Wie sieht deine Wochenendplanung aus?' Einerseits ist das eine gute Vorlage, um ein erstes Date zu vereinbaren. Andererseits finden wir so noch mehr darüber heraus, womit unser Gegenüber seine Freizeit verbringt."

Tipp 2: Schnell treffen!

Julia Mattes: "Ich empfehle, sich möglichst rasch zu treffen. Im Durchschnitt sind es acht Tage, bis man sich zum ersten Date verabredet. Wenn wir ewig lange mit der Person schreiben und uns dabei öffnen, neigen wir eher dazu, etwas in den Kontakt hineinzuinterpretieren, das überhöht ist. Unsere Erwartungen steigen immer weiter an und irgendwann hat der andere kaum noch eine Chance, diesen Erwartungen standzuhalten. Am Ende sind wir dann enttäuscht, wenn wir uns endlich treffen."


Online Dating anschreiben


Ghoster, Creeps, Schreibpausen – und wie man damit umgeht!

Natürlich kann es passieren, dass der Chat mit der Person, die wir im ersten Moment toll fanden, irgendwann doch in eine Richtung geht, die uns nicht behagt. Oder dass wir unser Match nach wie vor spannend finden, aber lange nichts von unserem Gegenüber hören. Aber ist das ein Grund, direkt Panik zu bekommen? Und wie reagieren wir am besten in solchen Situationen?

Wie beende ich den Kontakt, wenn das Match plötzlich creepy wird?

Tipp 1: Eine zweite Meinung einholen!
Julia Mattes: "Einfach gar nicht mehr zu schreiben ist eine Möglichkeit, aber nicht besonders elegant! Wenn wir unsicher sind, wie wir einen Teil der Unterhaltung zu bewerten haben, können wir die zweite Meinung eines Freundes oder einer Freundin einholen. Es ist möglich, dass wir etwas fehlinterpretieren. Wenn unsere Freunde allerdings auch sagen 'Das geht gar nicht!', können wir dem Match so etwas schreiben wie: 'Sei mir nicht böse, aber das mit uns passt doch nicht so. Ich wünsche dir aber alles Gute!'."

Tipp 2: Vier Augen sehen mehr als zwei
Julia Mattes: "Egal, ob der Chat positiv oder negativ verläuft, insgesamt sollten wir uns immer im Klaren darüber sein, dass wir für eine dritte Person mitschreiben. Es ist davon auszugehen, dass der beste Freund oder die beste Freundin des anderen unsere Nachrichten und Fotos gezeigt bekommt."

Was, wenn mein Match nicht schreibt?

Tipp 1: Keep Calm and Carry On
Julia Mattes: "Wenn wir mal eine Schreibpause von ein, zwei Tagen machen, ist das absolut im Rahmen. Beide sollten sich selbst nicht zu wichtig nehmen, denn beide haben ja nach wie vor ihr eigenes Leben. Es gibt einfach Phasen, in denen man nicht Tag und Nacht schreiben kann."

Tipp 2: Tu, was sich gut anfühlt
Julia Mattes: "Insgesamt sollten wir das machen, wonach uns ist: Wenn wir gerade an den anderen denken, können wir das ruhig kommunizieren und sowas schreiben wie: 'Hey, ich hatte zwei volle Tage, aber ich habe grade an dich gedacht.‘ Schön ist, wenn wir uns auf etwas beziehen, das der andere zuletzt berichtet hat. So merkt unser Gegenüber, dass wir ihn oder sie von anderen Matches unterscheiden können.“

Was, wenn ich das Gefühl habe, hingehalten zu werden?

Tipp 1: Einfach mal nachhaken
Julia Mattes: "Wenn wir das Gefühl haben, der andere meldet sich gar nicht mehr, können wir einfach mal nachfragen: 'Lange nichts mehr gehört, was ist los?' Wenn dann immer noch nichts kommt, ist klar, dass kein Interesse mehr besteht."

Tipp 2: Ein Flirt ist ein Spiel, you win some, you lose some
Julia Mattes: "Werde ich mit 'Diese Woche kann ich nicht, nächste vielleicht.' hingehalten, sollten wir uns selbst etwas rarmachen. Dabei dürfen wir den Bogen aber wiederum nicht überspannen, sonst verliert das Gegenüber irgendwann die Lust. Ein Flirt ist ein Spiel, dabei kann man mal gewinnen und mal verlieren. Aber es sollte immer fair sein und so, dass sich beide miteinander wohlfühlen."


Über unsere Flirt- und Kommunikations-Expertin

flirtcoach Julia MattesJulia Mattes ist Flirtcoach und Kommunikationstrainerin in Berlin. Man kann nicht nur klassisches Flirttraining bei ihr buchen, sondern auch Seminare zu den Themen Selbstmarketing, Kommunikation und Business-Flirt, also dem verkaufsfördernden Flirten.

Auf ihrer Seite www.julia-mattes.de gibt die Kommunikations-Expertin außerdem Flirt-Tipps, die sich für jeden schnell und easy umsetzen lassen.


Noch mehr Online-Dating? Wir haben Facts und schräge Apps in unserer Info-Grafik zusammengefasst:

Loading...

Loading...

Artikel-Bewertung:

3.22 von 5 Sternen bei 459 Bewertungen.

Deine Meinung: