Stundenplan erstellen uni
Bei der Zusammenstellung des Stundenplans ist Eigeninitiative angesagt | Foto: Thinkstock/ridofranz
Autorenbild

25. Jun 2015

Heike Kruse

Uni-Orga

Stundenplan erstellen für Anfänger

Tipps für einen organisierten Studienbeginn

Stundenplan erstellen: Die Qual der Wahl

  • Anstatt eines Schulfachs musst du an der Universität Module belegen. Pflichtmodule sind, wie der Name schon sagt, für jeden Studierenden verpflichtend. Bei einem Wahlpflichtmodul hast du die Wahl zwischen verschiedenen Seminaren, aus denen das Modul zusammengesetzt werden kann. Eine beinahe uneingeschränkte Freiheit beim Stundenplan erstellen hast du bei Wahlmodulen. Vergiss nur nicht: Deine Interessen dürfen bei der Auswahl der Module eine Rolle spielen!
     
  • Ein kommentiertes Vorlesungsverzeichnis enthält meist bereits Empfehlungen für die Seminare, die in einem Semester belegt werden sollten. Dort findest du auch den genauen Inhalt, die Voraussetzungen und die zu erbringenden Leistungen der einzelnen Seminare.
     
  • Am besten besorgt du dir so früh wie möglich ein kommentiertes Vorlesungsverzeichnis, da die Anmeldefristen für manche Seminare bereits vor Studienbeginn liegen. Für Erstsemester gibt es meist einen Aufschub bei den Fristen, weil zum Beispiel nachgerückte Studenten sonst keine Möglichkeit hätten, sich einzuschreiben.
     
  • Auch ein Blick auf die Internetseiten der Institute ist empfehlenswert, weil du dort die Vorlesungsverzeichnisse und alle wichtigen Informationen für Studienanfänger bekommst.
     
  • Damit du den Blick für das große Ganze nicht verlierst, solltet du die Studien- und Prüfungsordnung deines/r Fachs/Fächer studieren. Darin findest du die Leistungen, die du im Laufe des Studiums erbringen musst, und wie die Prüfungen vonstattengehen.
     
  • Wenn es zu einer Überschneidung bei Pflichtveranstaltungen kommt, brauchst du keine Panik bekommen. Diese Seminare werden in vielen Fächern jedes Semester angeboten. Ansprechpartner sind in einem solchen Fall die Studienfachberater.
     
  • In einem Bachelor-Studium musst du 180 Credit Points (CP) erwerben, davon ca. 20 CP in der Abschlussprüfung. Die übrigbleibenden 160 CP kannst du auf 6 Semester aufteilen. In jedem Semester solltet du damit ca. 25 CP erwerben. Im Vorlesungsverzeichnis findet du die Höhe der CP für jede Lehrveranstaltung.
     
  • Rat für einen möglichst effizienten Stundenplan kannst du dir bei den Lehrenden, bei den Fachschaften oder auch bei Studierenden höherer Semester holen.
     
  • Bei der Gestaltung deines Wochenplans solltest du auf jeden Fall beachten, dass eine Stunde an der Universität eine zusätzliche Arbeitsstunde zuhause erfordert. Du musst den gehörten Vortrag aufbereiten, neue Literatur lesen, die nächste Seminarstunde vorbereiten ... Deshalb solltest du dir zunächst nicht zu viele Kurse aussuchen. 15 bis 20 Wochenstunden sind vollkommen ausreichend.
     
  • Alle Beratungen und Hilfsangebote entbinden dich allerdings nicht davon, eigene Entscheidungen zu treffen. Das Studium erfordert ein höheres Maß an Verantwortung und Initiative als die Schule.

Beispiel für einen Muster-Stundenplan

Die Stundenplan-Vorlage der rechtswissenschaftlichen Fakultät für das erste Semester an der Universität Köln bietet alle wichtigen Informationen, die zu Anfang des Studiums beachtet werden sollten. Diesen Service haben mittlerweile viele Studienfächer für ihre Studenten eingerichtet. Schau einfach einmal auf der Webseite deiner Universität vorbei, hier findet du bestimmt eine Stundenplan-Vorlage!

Stundenplan Vorlage Jura

 

Artikel-Bewertung:

3.35 von 5 Sternen bei 281 Bewertungen.

Passende Artikel

Deine Meinung: