Foto:

21. Jun 2016

Entertainment

UNICUM hört: KT Tunstall "Invisible Empire // Crescent Moon"

Das vierte Album der Schottin ist seit dem 07. Juni im Handel erhältlich

Songs, die aus der Seele sprechen

"Could I be a Boat for you a while, could I stay afloat for you and sail on your Smile, could I be a Boat for you, and navigate this Weight for you, could I be a Boat for you a while" – das ruhige, rührende "Yellow Flower" gehört sicherlich zu den schönsten Liedern auf KT Tunstalls neustem Werk. Doch auch die anderen elf Lieder wissen den Zuhörer mit sanfter Stimme und zarten Instrumenten zu bezaubern.

Die 38-jährige Schottin ist keine Frau der lauten Worte, keine Künstlerin, die eine große Show braucht – doch mit ihrer Schlichtheit hat sie sich schnell zu einer der wichtigsten Singer/Songwritern der zeitgenössischen britischen Musiklandschaft entwickelt. Dabei begann ihre Karriere im Jahr 2005 eher zufällig: US-Rapper Nas musste damals seinen Auftritt in der beliebten TV-Show "Later... With Jools Holland" absagen, also gab man kurzerhand der Newcomerin KT Tunstall die Chance. Diese performte den Song "Black Horse And The Cherry Tree", der Auftritt wurde zum Startschuss einer weltweiten Karriere.

Die Erfahrungen im Musikbusiness und auf Tour scheinen die Musikerin reifer, aber auch entspannter und mutiger gemacht zu haben. Wie KT Tunstall selber sagte, beinhaltet "Invisible Empire // Crescent Moon" nur "Songs, die mir allesamt aus der Seele sprechen." Und dies merkt man dem Longplayer an.

Intensiv wie intim gestaltet sich der Hörverlauf, es scheint, als würde Tunstall den Zuhörer nicht nur auf eine Reise durch eine sonnengegerbte Landschaft, sondern auch durch ihr Herz einladen. Hier wechseln sich süße Liebeslieder wie "Honeydew" mit federleichten Stücken wie dem Opener "Invisible Empire" ab. Auf Country-Balladen á la "Made of Glass" folgen schnellere Songs wie "Carried". "Crecent Moon" bildet mit seinem fast schon orchestralen Arrangement und dem düstern Unterton das passende Gegengewicht zu sehr folkigen Tracks wie "Old Man Song".

KT Tunstall hat mit "Invisible Empire // Crescent Moon" ein Sommer-Album produziert, dass mit seinem Folk-, County- und Blues-Sound zum Träumen einlädt. Zwölf Tracks für die Stunden, in denen die Hektik einmal vor der Tür warten darf.

KT Tunstall

Invisible Empire // Crescent Moon

Universal Music

VÖ: 07.06.2013

Anspieltipps: Waiting on the Heart, Yellow Flower, Made of Glass, Feel it all

kttunstall.com

Artikel-Bewertung:

2.98 von 5 Sternen bei 126 Bewertungen.