Literaturverzeichnis Beispiel Angabe
Mit dem Literaturverzeichnis Beispiel kannst du jede Quelle sicher in deiner Arbeit angeben. | Foto: Prathan Chorruangsak/Getty Images

Das Hausarbeit Rundum-Sorglos-Paket

Nur bei Mentorium findest du das Komplett-Paket für deine Hausarbeit: Lektorat, Plagiatsprüfung und noch viele weitere Services stehen dir zur Verfügung.

  • ✔️ Schneller & umfangreicher Service
  • ✔️ Zahlreiche Textservices
  • ✔️ Statistik- & Daten-Kurse
Zu Mentorium ≫
Foto: gorodenkoff/gettyimages

Autor

24. Feb 2020

Tiziana Sepe

Hausarbeit & Co.

Literaturverzeichnis: 6 Praxis-Beispiele

Inhaltsverzeichnis

  1. Bücher
  2. Sammelbände
  3. Internetquellen
  4. Artikel aus Fachzeitschriften
  5. Zeitungsartikel
  6. Lexika
  7. Hintergrund
  8. Weiterführende Informationen

Literaturverzeichnis Beispiel: Bücher

 

Bücher, auch Monografien, sind die am meisten genutzte Quelle in wissenschaftlichen Arbeiten. Sie behandeln ein spezielles Thema oder eine spezielle Fragestellung, die zur Bearbeitung deiner Analyse dienen. Die Quellenangabe für Bücher im Literaturverzeichnis sieht so aus:

  • Nachname und Vorname des Autors oder der Autorin, Erscheinungsjahr, Titel des Werkes, Auflage, Erscheinungsort.
  • Beispiel: Mustermann, Max (2020), Literaturverzeichnis Beispiel, 1. Aufl., Berlin.

Literaturverzeichnis Beispiel: Sammelbände

Ein Sammelband ist eine Sammlung von Texten in einem einzigen Band. Hier ist es wichtig, dass du zuerst den Autor oder die Autorin und den Text erwähnst, den du aus dem Sammelband verwendet hast. Dann erwähnst du den Herausgeber (Hrsg.). Wenn du zweimal denselben Autor oder die Autorin oder denselben Herausgeber verwenden solltest, kannst du auch die Abkürzung "in: ders." für "in: derselbe/dieselbe" verwenden.  Bei zwei Verlagsorten trennst du die Orte mit einem Schrägstrich. Bei drei oder mehreren Orten verwendest du die Abkürzung "u.a." für "unter anderem". Die Quellenangabe für Sammelbände sieht in der Regel so aus:

  • Nachname und Vorname des Autors oder der Autorin, Erscheinungsjahr, Titel des Werkes, in: Nachname und Vorname des Herausgebers, Titel des Werkes, Band, Erscheinungsort, Seiten.
  • Beispiel: Mustermann, Max (2020), Literaturverzeichnis Beispiel, in: Müller, Max (Hrsg.), Literaturverzeichnis erstellen – Tipps und Tricks, Band 4, Berlin, 10-20.
  • Beispiel: Mustermann, Max (2020), Literaturverzeichnis Beispiel, in: ders.(Hrsg.) Literaturverzeichnis erstellen – Tipps und Tricks, Band 4, Berlin/Köln, 10-20.

 

Literaturverzeichnis Beispiel: Internetquellen

Wenn du ein sehr aktuelles Thema in deiner wissenschaftlichen Arbeit bearbeitest, musst du häufig auf Internetquellen zurückgreifen. Du solltest jedoch darauf achten, ausschließlich seriöse Internetquellen zu nutzen und nicht zu viele Internetquellen in deiner Arbeit zu verwenden. Die Quellenangabe von Internetquellen sieht im Literaturverzeichnis so aus:

  • Name und Vorname des Autors/der Autorin oder der Website, Erscheinungsjahr, Titel der Nachricht oder des Dokuments, Veröffentlichungsdatum, URL, letzter Zugriff auf die Seite mit Tag, Monat, Jahr.
  • Beispiel: Mustermann, Max (2020) / Unicum.de (2020), Literaturverzeichnis Beispiel, 17. Februar, // www.unicum.de/de/erfolgreich-studieren/hausarbeit-co/literaturverzeichnis-beispiel, letzter Zugriff: 20.02.2020.

Literaturverzeichnis Beispiel: Artikel aus Fachzeitschriften

Artikel aus Fachzeitschriften findest du sowohl gedruckt in der Fachbibliothek deiner Universität als auch online. Die Angaben sind jedoch dieselben und sehen im Literaturverzeichnis so aus:

  • Name und Vorname des Autors oder der Autorin, Erscheinungsjahr, "Titel des Aufsatzes", Name der Fachzeitschrift, Jahrgang, Ausgabe, Seitenzahlen des Artikels in der Zeitschrift.
  • Beispiel: Mustermann, Max (2020), "Beispiele für ein Literaturverzeichnis", Zeitschrift für wissenschaftliches Arbeiten, 2019, 5, S. 10-20.

 

Literaturverzeichnis Beispiel: Zeitungsartikel

Zeitungsartikel findest du auch online und in gedruckter Form. Bei der Online-Version ist es wichtig, dass du, wie bei den Internetquellen, zusätzlich die URL angibst. Die Quellenangabe für Zeitungsartikel sieht im Literaturverzeichnis in der Regel so aus:

  • Name und Vorname des Autors oder der Autorin, Erscheinungsjahr, Titel der Nachricht, Titel der Zeitung, Veröffentlichungsdatum, Seite.
  • Beispiel: Mustermann, Max (2020), Literaturverzeichnis Beispiel, in: UNI-Zeitung, 17.02.2020, S. 3.

Literaturverzeichnis Beispiel: Lexika

 

Wenn du einen Artikel aus einem Lexikon nutzt, trägt er keinen Titel. Daher solltest du den Begriff, den du erläuterst, in Anführungszeichen setzen. Die Quellenangabe für Lexika sieht im Literaturverzeichnis so aus:

  • Nachname und Vorname des Autors oder der Autorin, Erscheinungsjahr, "Begriff", in: Nachname und Vorname des Herausgebers oder der Herausgeber, Name des Lexikons, Band, Ort, Seite.
  • Beispiel: Mustermann, Max (2020), "Fachbegriff", in: Müller, Max (Hrsg.), Lexikon der Fachbegriffe, Band 3, Berlin, S. 10.

 

Literaturverzeichnis HinweisDiese und weitere Beispiele findest du in der Word-Vorlage, die du dir hier kostenlos herunterladen kannst.


Falls du eine Quelle für deine Arbeit benötigst, die keinen Autor oder keine Autorin oder kein Jahr aufweist, gibt es Abkürzungen, die du im Literaturverzeichnis anwenden darfst. Hier ist eine Liste der Abkürzungen für fehlende Angaben im Literaturverzeichnis:

  • ohne Verfasser: "o.V."
  • ohne Jahr: "o.J."
  • ohne Ortsangabe: "o.O."
  • Seiten: "S."
  • Heft: "H."
  • Jahrgang: "Jg."
  • Band: "Bd."

 Literaturverzeichnis Beispiel Unterschiede


Hintergrund: Dafür benötigst du ein Literaturverzeichnis

Ein Literaturverzeichnis dient in deiner wissenschaftlichen Arbeit dazu, deine verwendeten und zitierten Quellen geordnet und anschaulich darzustellen. Es befindet sich immer am Ende der Arbeit und hilft deinem Korrektor oder deiner Korrektorin, die verwendete Literatur nachzuschlagen. Die Quellen, die du im Literaturverzeichnis auflistest, solltest du alphabetisch ordnen. Auf diese Weise bleibt es übersichtlich. Bei der Quellenangabe solltest du auch einheitlich vorgehen. Besonders wichtig ist es zudem, dass die Angaben in deinem Text mit denen im Literaturverzeichnis übereinstimmen. Das schließt ein Plagiat aus. Denn im Literaturverzeichnis weist du nach, dass du fremdes Gedankengut genutzt hast.

Je nachdem, welche Quelle du für deine wissenschaftliche Arbeit nutzt, unterscheidet sich die Angabe im Literaturverzeichnis. Meistens sind es Bücher, Sammelbände oder Internetquellen, die du angibst. Aber im Literaturverzeichnis gibst du auch oft die Literaturangabe für wissenschaftliche Artikel aus Fachzeitschriften, Zeitungsartikel und Lexika an. Wir zeigen dir, wie die Angaben für die unterschiedlichen Quellen im Literaturverzeichnis aussehen.

 

Weiterführende Informationen

Um weitere Informationen über das Literaturverzeichnis im Allgemeinen zu erhalten, kannst du dir unseren Artikel zu Literaturverzeichnis anschauen. Darin findest du auch Tipps zum Aufbau sowie zur Erstellung. Was die Angabe von Internetquellen im Literaturverzeichnis betrifft, gibt es auch einiges zu beachten. Die Internetquellen solltest du daher richtig zitieren. In unserem Artikel findest du auch alle nötigen Infos dazu.

Einige Zitierweisen, wie die APA-Zitierweise und die Harvard-Zitierweise, musst du auch im Literaturverzeichnis anwenden. In den jeweiligen Artikeln findest du Beispiele für die Quellenangaben in der APA-Zitierweise und der Harvard-Zitierweise im Literaturverzeichnis.


* Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Wenn du auf einen Affiliate-Link klickst und über den Link etwas einkaufst, bekommt UNICUM von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht.

Artikel-Bewertung:

3.19 von 5 Sternen bei 196 Bewertungen.

Deine Meinung:

×

Kostenloses Infomaterial