Kartenspiele Frühjahr 2017
Wir präsentieren ab jetzt die Spiele-Highlights 2017 | Foto: Thinkstock/ballda
Autorenbild

24. Feb 2017

Rolf Götze

Freizeit

Diese 3 Spiele bringen dich durch die kalten Frühjahrstage!

Carcassonne Amazonas

Das eigenständige Spiel aus der Carcassonne-Welt wurde im Rahmen der "Around the World"-Reihe veröffentlicht. Wer schon mal mit dem "Spiel des Jahres 2001" Kontakt hatte, wird sich hier schnell zurecht finden. Aber auch Neueinsteiger können durch die eingängigen Regeln zügig mitmischen.

Wir Spieler begeben uns am Spieltisch als Abenteurer in den Dschungel des Amazonas. Jeder von uns möchte Dörfer besuchen, seine Camps strategisch günstig platzieren und mit seinem Holzboot am schnellsten auf dem Amazonas-River flussabwärts rauschen. Wer bei der kurzweiligen und spannenden Jagd zum Schluss auf dem Siegpunktetableau vorne steht, hat sich als wahrer Dschungelkönig erwiesen.

Erblühen lassen wir die Landschaft indem jeder Spieler immer eins der verdeckt liegenden Landschaftsplättchen aufnimmt, umdreht und passend für seine Absichten am Fluss oder dessen Dschungelgebiet anlegt. So entsteht nach und nach eine wunderschöne Landschaft und ein immer längerer Fluss mit Nebenarmen, der sich tischabwärts schlängelt. Einen Meter Platz solltet ihr da schon einplanen!

Nun gilt es noch die Entscheidung zu treffen, ob ihr einen eurer vier Meeples (Holzfiguren) oder eins eurer zwei Camps auf dem Plättchen platziert oder lieber euer Boot bewegt. Sobald Dörfer vollständig abgeschlossen sind und Nebenflüsse enden, regnet es Siegpunkte oder das eigene Boot startet auf dem Amazonas einen kleinen Zwischenspurt. Die Camps werfen erst in der Schlußwertung Gewinn ab. Für jedes Tier im besetzten Dschungel erhaltet Ihr einen Siegpunkt.

Und was ist jetzt mit dem Fluss? Ja, auch hier gibt es Zwischenwertungen und für die schnellsten Paddler auch noch einen Bonus. Immer wenn eine Flussplättchen angelegt wird, entscheidet die Anzahl der gefährlichen Kaimane und der Piranha-Schwärme, wie viele Siegpunkte die Erst- und Zweitplatzierten kassieren. Das Dschungelabenteuer endet, sobald alle Plättchen verbaut sind oder nicht mehr angelegt werden kann. Jetzt werden noch nicht fertig gestellte Dörfer und Nebenflüsse gewertet.

Carcassonne AmazonasFazit:

"Carcassonne Amazonas" beschäftigt alle Abenteurer, schafft im wachsenden Dschungel immer wieder Spannungsmomente und löst Freude und Frust aus, je nachdem welcher Coup gerade geklappt hat oder auch nicht. Kurze Züge und schnelle Entscheidungen sorgen für einen zügigen Verlauf, in dem ihr euch nicht abhängen lassen solltet.

  • Verlag: Hans im Glück
  • Autor:  Klaus-Jürgen Wrede            
  • für: 2 bis 5 Spieler                
  • Alter:  ab 8 Jahren              
  • Spieldauer: ca. 35 min.     
  • Preis: ca. 20 Euro
  • Online bestellen (Amazon): Carcassonne Amazonas

"Glück Auf – Das große Kartenspiel"          

In "Glück Auf – Das große Kartenspiel" tauchen wir Spieler in die Welt des Bergbaus und Kohleschürfens ein. Bereits vor zwei Jahren führten uns die Autoren in die Zeche. Damals noch als opulent ausgestattetes Brettspiel mit einem eigenen Förderkorb und Bergwerk, liegt nun eine in der Haptik reduzierte Kartenspielvariante vor. Diese kommt jedoch durch die Verschlankung der Regeln eingängiger daher. Trotzdem handelt es sich hier nicht um ein Leichtgewicht. Das Spiel erfordert schon einige Erfahrung, um nicht im Kohlestaub zurück zu bleiben. In "Glück Auf" gilt es Kohle zu fördern und diese auf Waggons zu verladen. Doch erst mit der richtigen Lok und einem passenden Auftrag kann die Kohle auf Reisen gehen und uns Spielern Siegpunkte bringen.

Jeder Spieler besitzt eine eigene Zeche (Pappauslage), in der von links die kohlebeladenen Förderloren andocken. Über die Zeche erfolgt dann die Verladung auf die Waggons auf der rechten Seite. Dabei haben wir die Möglichkeit drei Züge gleichzeitig zusammenzustellen. Schon hier wird die Sache knifflig, da nur bestimmte Loren in bestimmte Waggons verfrachtet werden dürfen. Dazu müsst ihr dann auch noch die passenden Loks und Aufträge beschaffen, ehe die Züge abdampfen und Punkte einfahren.

Das Spiel funktioniert als Personaleinsatzspiel (Workerplacement). Um an die Loren, Waggons, Loks, Aufträge und noch manch andere Aktion zu kommen, bedarf es des Einsatzes von Bergarbeitern. Diese kontrollieren wir Spieler in Form von identischen Kartensätzen. Gestaffelt nach Werten 1 bis 5 und in unterschiedlicher Anzahl davon ist jeder daran interessiert, mit möglichst wenig Personalaufwand lukrative und auf seine Ziele abgestimmte Materialien (Karten) zu beschaffen.

Ist eine begehrte Lore schon besetzt, müsst ihr die dort ausliegenden Bergleute um genau einen toppen. Auch hier kann es zum Ende der Bietphase verdammt eng werden, wenn ihr nicht mehr genug Karten-Variationsmöglichkeiten auf der Hand habt und der Zug quasi ohne euch abfährt. Je nach Spielerzahl endet das Kohlescheffeln nach 5, 6 oder 7 Schichten (Runden). Wer von euch nun genug Kohle gefördert, die hochwertigsten Aufträge ausgeliefert hat und sich zudem passende Aktien und Geschäftsziele sichern konnte, wird als Zechenkönig aus dem Spiel hervorgehen.

Glück auf Das KartenspielFazit:

"Glück Auf – Das große Kartenspiel" ist ein anspruchsvolles und spannendes Optimierungsspiel. Die Mechanismen und die Grafik unterstützen das Gefühl im 19. Jahrhundert im Pott zu malochen, ohne sich dabei die Hände schmutzig zu machen.

  • Verlag: eggertspiele, Vertrieb Pegasus Spiele
  • Autoren: Wolfgang Kramer und Michael Kiesling
  • Für: 2 bis 4 Spieler
  • Alter: ab 10 Jahren
  • Spieldauer: ca. 50 bis 80 min.
  • Preis: ca. 20 Euro

"Kingdomino"

In diesem flotten Legespiel ist jeder für sich Herrscher eines Königreichs und auf der Suche nach Ländereien. Mit diesen lassen sich die Königreiche vergrößern. Ziel ist es, zum richtigen Zeitpunkt wertvolle Ländereien zu erobern, um nach 12 Runden (bei 3-4 Spielern) das prestigeträchtigste aller Königreiche zu errichten.

Kingdom und Domino bilden im Titel schon genial das Spielprinzip ab. Auffällig sind die wirklich dicken Pappplättchen, mit einer fast schon lackartigen Oberflächenbeschichtung. Je nach Spieleranzahl werden diese Landschaftsplättchen mit zwei darauf abgebildeten Landschaftstypen aus einem Beutel gezogen und aufgedeckt. Die Anordnung erfolgt in einer Reihe. Es gibt sechs Landschaftypen. Diese Gewässer, Felder und Wiesen sowie Wälder, Sümpfe und Minen tauchen in unterschiedlicher Häufung auf.

Jeder von uns entscheidet sich nun für die Besetzung eines Plättchens mit seinem Königsmarker, um dieses dann in seinem Königreich zu platzieren. Bevor dies erfolgt, wird eine zweite Reihe Landschaftsplättchen aufgedeckt. Je nach Platzierung des eigenen Königsmarkers in der ersten Reihe, beginnt nun der ganz oben stehende Spieler in der zweiten Reihe ein Plättchen zu reservieren und nimmt sich das vorher Besetzte. Dann folgt der Zeitplatzierte und so weiter.

Durch diesen kleinen Kniff ändert sich permanent die Spielerreihenfolge und dadurch auch die Qual, nicht immer das Passende zu bekommen. Die Landschaftsplättchen müssen nun nach dem Dominoprinzip im Königreich untergebracht werden. Ausgehend von dem Startplättchen und unserer Burg, sind möglichst große identische Landschaftstypen auszulegen, die dann auch noch wertvolle Häuser mit Kronen aufweisen sollten. Dabei ist unser Kingdom auf 5 x 5 Felder begrenzt. Nach schnellen 15–30 Minuten endet das Ringen um das wertvollste Königreich. Nun werden alle Felder der jeweiligen Landschaftstypen mit den dortigen Kronen multipliziert und zusammen gezählt. Sieger ist, wer hätte es geahnt, derjenige König, mit den meisten Kronen (Siegpunkten).

KingdominoFazit:

"Kingdomino" ist ein schnelles und einfaches Spiel mit wenig Regeln. Trotzdem kommen der Spielspaß und der Wiederspielreiz, auch durch einige schöne Varianten, nicht zu kurz. Dabei müssen wir immer wieder abwägen, welches Plättchen wo passt, um nicht gar ein Dominoteil komplett abwerfen zu müssen, wenn es unser Raster sprengt. Hier sind Augenmaß und Legegeschick gefragt.

  • Verlag: Pegasus Spiele
  • Autor: Bruno Cathala
  • Für: 2 bis 4 Spieler
  • Alter: ab 8 Jahren
  • Spieldauer: ca. 15 bis 30 min.
  • Preis: ca. 20 Euro
  • Online bestellen (Amazon): Kingdomino

InfoDie neue UNICUM-Spielereihe

UNICUM bietet euch jetzt regelmäßig Infos rund um die Thematik Brett- und Kartenspiele. Unterstützt werden wir dabei von Rolf aus Berlin. Er ist seit vielen Jahren aktiv in der Spielszene unterwegs, hat Kontakte zur Jury "Spiel des Jahres" und besucht regelmäßig Spieltreffs und Spielrunden. Für uns fischt er dabei die besten Tipps unter den jährlich über 1.000 Neuerscheinungen heraus.

Artikel-Bewertung:

3.41 von 5 Sternen bei 111 Bewertungen.

Deine Meinung: